Mitgliedsnummer:
Passwort:

Passwort vergessen?

News


06.12.2017: Rabattgutscheine für Weihnachten

Einschränkungen haben wir, soweit uns bekannt, mit angegeben. Wie immer gilt, dass wir keine Gewähr übernehmen können. Änderungen durch die Shops sind jederzeit möglich.



Bitte beachten sie vor allem die Gutscheine unseres Partners MeinFoto ganz am Ende der Auflistung.

Shop: iPilot
Code: HoHoHo35
Rabatt: 35%
Gültig bis: 23.12.17
Bekannte Einschränkungen: -

Shop: Quelle
Code: 65583
Rabatt: 15€
Gültig bis: 11.12.17
Bekannte Einschränkungen: Nicht für Mode und Smartphones

Shop: Magix
Code: 6MGX1607
Rabatt: 6€
Gültig bis: 02.10.18
Bekannte Einschränkungen: Für MAGIX Software

Shop: Magix
Code: XMAS17
Rabatt: 20%
Gültig bis: 31.12.17
Bekannte Einschränkungen: nur auf nicht reduzierte Produkte

Shop: Mediashop
Code: 139ETM
Rabatt: 5€
Gültig bis: 19.09.18
Bekannte Einschränkungen: ab 35€ MBW

Shop: Mediashop
Code: 164UBM
Rabatt: 10€
Gültig bis: 19.09.18
Bekannte Einschränkungen: ab 65€ MBW

Shop: Toma
Code: E-Bike
Rabatt: 10%
Gültig bis: 09.08.18
Bekannte Einschränkungen: E-Bikes / Elektrofahrrädern, 1.000€ MBW

Shop: Trendfabrik
Code: TFAFF17
Rabatt: 10€
Gültig bis: 20.02.18
Bekannte Einschränkungen: 50€ MBW

Shop: Lensbest
Code: A9F2N5T7
Rabatt: 5€
Gültig bis: 31.01.18
Bekannte Einschränkungen: 60€ MBW, nur für einige Produkte

Shop: Uhr24
Code: GL-UHR24-77
Rabatt: 5%
Gültig bis: 31.01.18 gilt für alles!

Shop: Fotopuzzle
Code: SALE17FP1
Rabatt: 10%
Gültig bis: 31.01.18
Bekannte Einschränkungen: 15€ MBW

Shop: Smartphoto
Code: XM17AF01
Rabatt: bis 25%
Gültig bis: 31.01.18
Rabatt: 15-25% auf alles

Shop: Spartoo
Code: NEUSCHNEE1
Rabatt: 10%
Gültig bis: 31.12.17
Bekannte Einschränkungen: ohne Partnerprodukte

Shop: Spartoo
Code: NEUSCHNEE2
Rabatt: 15%
Gültig bis: 31.12.17
Bekannte Einschränkungen: 90€ MBW, ohne Partnerprodukte


Shop: Spartoo
Code: NEUSCHNEE3
Rabatt: 20%
Gültig bis: 31.12.17
Bekannte Einschränkungen: 120€ MBW, ohne Partnerprodukte

Shop: MeinFoto
Code: 17MF2035
Rabatt: 20%
Gültig bis: 31.12.17
Bekannte Einschränkungen: 35€ MBW

Shop: MeinFoto
Code: 17MF60
Rabatt: 60%
Gültig bis: 31.12.17
Bekannte Einschränkungen: bis 4 Fotoleinwände, Acryl & Alu-Dibond

Shop: MeinFoto
Code: 17Mf75
Rabatt: 75%
Gültig bis: 31.12.17 ab 4 Fotoleinwände, Acryl & Alu-Dibond

Quelle: Sparidee


17.11.2017: So vermeiden Sie einen überteuerten Schlüsseldienst

Was kann man machen, wenn man draußen steht, der Schlüssel aber noch in der Wohnung ist?
Gut beraten, wer dem netten Nachbarn einen Schlüssel gegeben hat. Noch besser, wenn sie zuhause sind.
In vielen Fällen hilft aber nur noch der professionelle Schlüsseldienst.
Wie hoch der ortsübliche Preis dafür ist, kann Ihnen die Handwerkskammer Ihrer Region mitteilen. Das Öffnen einer zugefallenen Tür mit üblichem Schloss dauert in der Regel nur wenige Minuten und kostet etwa 75 bis 100 Euro. Handwerker können aber an Sonn- und Feiertagen auch mal 100% Aufschlag fordern. Nachts wird es ebenfalls teurer.
Damit ist die Tür dann aber auch nur geöffnet. Wenn das Schloss zerstört werden musste, dann bleibt die Tür für den Preis auch erstmal offen. Ein provisorisches Schloss kostet extra.

Unsere Mitglieder sparen auch hier mit uns!
Sie können den Haushaltsschutzaktiv vergünstigt über uns abschließen.
Haushaltsschutzaktiv ist für Sie rund um die Uhr da und übernimmt im Rahmen der AGB die Kosten für Handwerkerleistungen in Notfällen.
Beim Schlüsseldienst organisieren wir das Öffnen der Wohnungstür durch eine Fachfirma, wenn der Schlüssel abhanden gekommen oder abgebrochen ist oder wenn Sie sich ausgesperrt haben. Haushaltsschutzaktiv übernimmt die Kosten für das Öffnen der Tür durch den Schlüsseldienst sowie die Kosten für ein provisorisches Schloss, wenn das Türschloss durch das Öffnen der Tür unbrauchbar werden sollte. Je Versicherungsfall werden die Kosten sogar bis zu einer Höhe von 300,-€ übernommen.

Haushaltsschutzaktiv leistet für Sie aber noch viel mehr!
Als Mitglied bietet Ihnen Haushaltsschutzaktiv folgende Notfall-Leistungen:
-Schlüsseldienst
-Rohrreinigungsservice
-Sanitär-Installationsservice
-Elektro-Installationsservice
-Heizungs-Installationsservice
-Notreparatur durch Glaser
-Schädlingsbekämpfung
-Unterbringung von Tieren
-Kinderbetreuung
-Übernachtung im Schadenfall
-Organisation einer Wohnungsüberwachung nach einem Schadenfall

All diese Leistungen haben Sie auf Wunsch rund um die Uhr zu Verfügung und zahlen dennoch nur 81,60€ im Jahr!
Bei Fragen zu Haushaltsschutzaktiv stehen Ihnen Ihre freundlichen Kundenbetreuer gern zur Verfügung.

Quelle: Sparidee


15.09.2017: So holen Sie sich jährlich die Provisionen für Ihre eigenen Versicherungen zurück.

Für jeden Versicherungsabschluss zahlen Sie eine Provision. Im Regelfall erfahren Sie davon nichts oder zumindest nicht viel. Die Provision geht an Ihren Versicherungsmakler. Im Schnitt werden je Haushalt 350,-€ an Provisionen gezahlt und das JEDES Jahr. Denn eine Provision wird nicht nur beim Abschluss einer Versicherung fällig, sondern muss unbemerkt jedes Jahr aufs Neue an den Versicherungsmakler gezahlt werden, bei dem die Police seinerzeit abgeschlossen wurde.
Frecher Weise gilt das auch, wenn Sie außer dem Abschluss keine Dienste des Maklers mehr in Anspruch nehmen. Die Abgabe nennt sich Bestandsprovision.
Sie als Versicherungsnehmer können sich künftig die Provision sparen bzw. einfach zurückholen. Der beinahe freie Wettbewerb ermöglicht da so einiges.

Das geht, wenn Sie die Dienste des deutschen Online-Portals https://gonetto.de nutzen, das Kunden alle Versicherungsarten (außer der Kfz-Versicherung) ohne Provisionen anbietet. Damit erhalten diese die Möglichkeit, nur für den eigentlichen Versicherungsschutz zu zahlen.
Die Gebühren von gonetto.de sind so einfach wie übersichtlich: 1€ je Versicherung und Monat

Das Portal bietet Ihnen 2 Möglichkeiten zu sparen:
1. Sie übertragen Ihre derzeit laufenden Versicherungen von Ihrem derzeitigen Makler an Betreuung durch gonetto.de und erhalten ihre Provisionen, unter Abzug der jährlichen Gebühr, dauerhaft zurückerstattet.
Dafür geben Sie den Namen des Versicherers, die Art der Versicherung und die Beitragshöhe an. Das Portal errechnet die Höhe der enthaltenen Provisionen und zeigt Ihnen die mögliche Ersparnis an. So können Sie immer sehen, wie viel eine Versicherung wirklich kostet.

2. Sie schließen direkt eine provisionsfreie Nettoversicherung für Private Haftpflicht-, Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung ab und zahlen dann nur noch ein Honorar direkt an das Portal.

Laut Eigenwerbung des Portals sind jährlich bis zu 276,81 € Ersparnis möglich (Beispiel-Portfolio: Wohngebäude-, Hausrat-, Unfall-, Rechtsschutz-, Privathaftpflicht- und Kfz-Versicherung. Kfz-Übertragung bei gonetto ab 1.1.2018.)

Quelle: Sparidee


14.07.2017: Sommer

Strom sparen können Sie auch im Sommer! Das geht ganz einfach, indem Sie Ihren Energieverbrauch genau analysieren. Die besten Tipps für eine niedrige Stromrechnung im Sommer finden Sie hier:
1. Ventilator – brauche ich den wirklich?

Haben Sie einen Ventilator? Diese Geräte fressen bei Dauerbetrieb viel Strom. Sie können für kühle Temperaturen sorgen, indem Sie in den Morgenstunden Ihre Räume gut lüften.

2. Geben Sie den Sonnenstrahlen eine Abfuhr

Haben Sie eine Verdunkelungsmöglichkeit für Ihre Fenster, wie z. B. Rollos? Nach dem Lüften der Räume in den Morgenstunden verdunkeln Sie alle Räume und lassen so der Sonne keine Chance, Ihre Räume aufzuheizen.

3. Energie sparen durch Hitze

Wenn Sie einen Balkon oder Garten haben, hilft Ihnen die Sonne, Strom zu sparen. Denn in der Sonne trocknet Ihre Wäsche schnell. Ein Trockner, der viel Energie verbraucht, ist dann nicht mehr notwendig.

4. Urlaubszeit – Stromsparzeit

Fahren Sie in den Urlaub? Dann sollten Sie nicht nur die Wohnungstür gut verschließen, sondern auch alle Geräte ausschalten, die nicht unbedingt am Netz bleiben müssen, wie Fernseher, Kaffeemaschine und Computer.

5. Keine Nostalgie bei alten Geräten

Sie haben Ihren Kühlschrank von der Oma geerbt und der funktioniert noch wunderbar? In der Regel erweisen sich die alten Geräte als wahre Stromfresser. Energieeffiziente Geräte sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, machen sich dann aber auf die Länge der Zeit bezahlt.

6. Brauche ich im Sommer einen zweiten Kühlschrank?

Besonders im Sommer werden Kühlschränke gern mit Getränken vollgepackt. Sie haben ein Zweitgerät? Lagern Sie besser Ihre Getränke im Sommer im Keller oder an einem anderen kühlen Ort statt im Kühlschrank.

7. Klimaanlagen – die wahren Heilsbringer?

Besitzen Sie eine Klimaanlage? Auch hier gilt, dass die Geräte auf dem neuesten Stand sein sollten, damit Sie Strom sparen. Eine Wartung hilft, mögliche Schäden aufzudecken.

8. Keine Heizung, wenn sie nicht gebraucht wird

Schalten Sie Ihre Heizung im Sommer komplett aus oder stellen Sie diese auf die Sommervariante, um Energie zu sparen.

9. Mit Photovoltaik ganz modern Energie im Sommer sparen

Mit Sonnenkollektoren auf dem Dach des Hauses nutzen Sie die Energie der Sonne zur eigenen Stromerzeugung. Den können Sie nehmen, um Wasser zu erwärmen oder um ihn ins Stromnetz einzuspeisen. Das bringt sogar noch Geld.

10. Kerze statt Glühlampe

Auf der Terrasse gemütlich sitzen und ein Glas Wein trinken macht am meisten Spaß bei Kerzenschein. Das ist Romantik pur ohne Stromverbrauch.

Quelle:


16.06.2017: Vegan

Wenn jemand erfährt, dass ich mich vegan ernähre, dann erwarten mich meistens zweierlei Reaktionen. Als erstes kommt ein „Vegan? Das könnte ich ja nicht. Ich kann nämlich nicht ohne meinen Käse!“. Gleich darauf folgt jedoch meist der Ausruf: „Also das wäre mir ja viel zu teuer!“.

Meine Meinung zu dem Käse-Thema habe ich bereits in diesem Artikel niedergeschrieben. Doch auch das letztere Argument kann ich so nicht stehen lassen. Denn eine gesunde vegane Ernährung muss alles andere als teuer sein. Sparfüchse aufgepasst



Geht vegan auch günstig?


Ich kann ja irgendwie verstehen, wo dieses Vorurteil herkommt. Denn so ein Einkauf im Bioladen kann manchmal ganz schön ins Geld gehen. Mittlerweile gibt es für so gut wie alles Ersatzprodukte, die trendigsten Superfoods locken im Regal und der neueste Pflanzendrink möchte ausprobiert werden.

Besonders am Anfang meiner veganen Zeit war ich auch ganz heiß auf die ganzen neuen Produkte und die rosarote vegane Welt, die sich mir eröffnet hat. Mittlerweile kaufe ich allerdings nur noch wenige Dinge im Bioladen und setze besonders auf Nahrungsbausteine, die auch in jedem Supermarkt erhältlich sind. Ich gebe dadurch sogar weniger Geld aus als früher, was mein Sparfuchs-Herz höher schlagen lässt. Die ärmsten Völker der Welt ernähren sich vorwiegend pflanzlich und setzen auf Reis und Co. als Grundnahrungsmittel. Warum also nicht auch du?

Damit also keiner sagen kann, er kann sich eine vegane Ernährung nicht leisten, folgen nun meine Spartipps für einen gesunden pflanzlichen Einkauf:

1. Bau dir deine Basis im Supermarkt!


Wie ich eingangs schon erwähnt habe, muss man einen Bioladen nicht mal betreten, um seinen gesunden Einkauf zu erledigen.

Kartoffeln, Reis, Nudeln, Getreide, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse findet man in jedem Supermarkt. Mittlerweile haben viele Supermarktketten ihr Sortiment sogar ausgebaut und führen viele vegane Alternativen. Vegane Mayo, Sojageschnetzeltes und Co. muss man meist nicht lange suchen. Ich kann auch besonders DM und Edeka empfehlen, denn dort gibt es so viele günstige Bio-Lebensmittel. Und auch bei den Discountern wird man mittlerweile fündig.

Übrigens ist Tiefkühlgemüse meist günstiger als die frische Variante. Da das Gemüse nach der Ernte schockgefroren wird, sind dort oft sogar noch mehr Nährstoffe erhalten.

Generell baue ich mir meist meine Basis an Lebensmitteln, die ich jedem Supermarkt bekomme und ergänze sie hier und da durch ausgefallenere Sachen von DM, Alnatura und Co.

2. Vegan bedeutet nicht gleich Soja-Schnitzel


Ich bin tatsächlich schon Leuten begegnet, die verkündet haben, sie hätten noch nie in ihrem Leben vegan gegessen. Ich entgegne darauf gerne: „Wie eine Banane gab es bei dir noch nie? Und Nudeln mit Tomatensoße auch nicht?“, worauf meist ein Schweigen folgt.

Sich vegan zu ernähren, bedeutet nicht alle tierischen Produkte durch entsprechende pflanzliche Äquivalente zu ersetzen. Natürlich kann man das tun und es erleichtert den Umstieg ungemein, aber solche Ersatzprodukte sind natürlich auch teurer als die restlichen Grundnahrungsmittel.

Aus diesem Grund sollten diese Produkte auch nur einen kleinen Teil des Einkaufs ausmachen und du solltest den Einkaufskorb zunächst mit frischen unverarbeiteten Lebensmitteln füllen, wenn du Geld sparen möchtest.

3. Setze dir ein Budget und mach dir einen Plan!


So verlockend es sein kann, mit einem leeren Einkaufswagen durch die vollen Supermarkt-Regale zu gehen und sich inspirieren zu lassen, aus finanzieller Sicht ist es ratsam, sich vorher einen Einkaufszettel zu machen und sich im Vorfeld ein Budget zu setzen. Wenn man dann seine Basis im Supermarkt geshoppt hat, kann man immer noch sehen, ob noch etwas für etwas Besonderes übrig bleibt.

4. Auf Angebote achten!


Man kann echt unglaublich Geld sparen, wenn man sich angewöhnt, auf Angebote zu achten. Viele Dinge, für die ich sonst zu geizig bin, hole ich mir gerne, sobald sie reduziert sind. Auch auf Wochenmärkten kann man so unglaublich Geld sparen, wenn man zum Beispiel kurz vor Schluss vorbeischaut und Sonderangebote abgreift. Von Sachen, die sich länger halten, kann man sich so auch direkt einen kleinen Vorrat einkaufen.

5. Kaufe regional und saisonal ein


Klar, wären Himbeeren zu Weihnachten ‘ne feine Sache, nicht nur seinem Geldbeutel zu liebe sollte man allerdings besser darauf verzichten. Wer regional und saisonal einkauft, kann allerdings meistens richtig Geld sparen. Also her mit den Kürbissen im Herbst vom Bauern nebenan

Quelle: Sparidee


15.05.2017: Zahlen Sie nicht zu viel für Ihre Risikolebensversicherung

Mit einer Risikolebensversicherung können Sie Angehörige für den Fall Ihres Todes finanziell absichern. Sinnvoll ist die Police für Familien, Immobilienkäufer, Alleinerziehende oder zur gegenseitigen Absicherung bei Geschäftspartnern. Bei der Suche nach dem richtigen Anbieter ist aber Einiges zu beachten.
Teure Verträge können das 3-fache kosten, bieten aber nicht unbedingt bessere oder mehr Leistungen.

So legen Sie die optimale Versicherungssumme fest:
Die Versicherungssumme sollte das 3- bis 5-fache des Jahresbruttoeinkommens betragen. Wer zusätzlich Kredite aufgenommen hat, sollte diese Beträge hinzurechnen.

Basis­tarife reichen meist aus
Viele Versicherer sind mit mehreren Tarifen am Markt. Sie haben eine Basis­variante und Angebote mit mehr Leistungen. Leistungs­stärkere Tarife sind teurer, bringen aber den meisten Kunden keine relevanten Vorteile.

Quelle: Sparidee


15.05.2017: Zahlen Sie nicht zu viel für Ihre Risikolebensversicherung

Mit einer Risikolebensversicherung können Sie Angehörige für den Fall Ihres Todes finanziell absichern. Sinnvoll ist die Police für Familien, Immobilienkäufer, Alleinerziehende oder zur gegenseitigen Absicherung bei Geschäftspartnern. Bei der Suche nach dem richtigen Anbieter ist aber Einiges zu beachten.
Teure Verträge können das 3-fache kosten, bieten aber nicht unbedingt bessere oder mehr Leistungen.

So legen Sie die optimale Versicherungssumme fest:
Die Versicherungssumme sollte das 3- bis 5-fache des Jahresbruttoeinkommens betragen. Wer zusätzlich Kredite aufgenommen hat, sollte diese Beträge hinzurechnen.

Basis­tarife reichen meist aus
Viele Versicherer sind mit mehreren Tarifen am Markt. Sie haben eine Basis­variante und Angebote mit mehr Leistungen. Leistungs­stärkere Tarife sind teurer, bringen aber den meisten Kunden keine relevanten Vorteile.

Quelle: Sparidee


15.04.2017: Kauftipps für Computer

Mobil geht vor
Wenn Sie die Wahl haben, entscheiden Sie sich für ein Notebook oder ein Netbook. Diese Computertypen verbrauchen bis zu 70 Prozent weniger Energie als vergleichbare Desktop-PCs. Dabei sind sie auch noch leicht, kompakt und handlich. Ein Tablet verbraucht selbst bei intensiver Nutzung selten mehr als dreieinhalb Kilowattstunden Strom pro Jahr. Allerdings sollte man auch bedenken, dass viele Anwendungen auf Datenaustausch mit der „Cloud“ angewiesen sind und damit zusätzlich Strom an anderen Orten verbraucht wird.
Matte Oberfläche einer spiegelnden vorziehen
Monitore mit einer glänzenden bzw. spiegelnden Oberfläche wirken bezüglich der Farbdarstellung subjektiv oft besser, brillanter. Dieser Effekt relativiert sich, wenn man ihn in einer Umgebung nutzen möchte, in der man die Licht- bzw. Beleuchtungssituation nicht kontrollieren kann. Dann kommt es bei glänzenden Displays schnell zu störenden Reflexionen. Für mobile Geräte, die Sie im Außenbereich nutzen möchten, gilt es zu beachten, dass matten Displays eine durchschnittliche Helligkeit (ab 200 cd/m²) genügt, um für den Betrieb im Freien geeignet zu sein. Spiegelnde oder glänzende Displays sind nur bei sehr hoher Leuchtdichte außentauglich, weil Reflexionen die Ablesebarkeit erschweren.
Außerdem: Displays mit spiegelnden Oberflächen ermüden bei längerer Benutzung den Anwender eher als matte Displays.
Umweltzeichen für die Auswahl von umweltfreundlichen Computern
• Energy Star
Computer, die mit dem Energy Star-Label gekennzeichnet sind, erfüllen bestimmte Mindestanforderungen an die Energieeffizienz. Sie können zum Kauf empfohlen werden, soweit bei der Kaufentscheidung noch andere Kriterien – wie beispielsweise Nutzertyp, Aufrüstbarkeit und benötigte Funktionen – berücksichtigt werden.
• Blauer Engel
Das Umweltzeichen Blauer Engel mit seinen Vergaberichtlinien RAL Umweltzeichen 78a gewährleistet, dass die mit ihm ausgezeichnete Produkte neben einer sehr hohen Energieeffizienz weitere anspruchsvolle Umweltkriterien erfüllen, zum Beispiel einen niedrigen Gehalt an Schadstoffen, Reparaturfähigkeit, Verfügbarkeit von Ersatzteilen oder Recyclingfähigkeit.
• Gütesiegel TCO
Computer können auch mit dem Gütesiegel TCO gekennzeichnet sein. TCO ist der Dachverband der schwedischen Angestelltengewerkschaften. Seine Tochtergesellschaft TCO Development entwickelt qualitäts- und umweltbezogene Gütesiegel für Computer, Monitore, Drucker, aber auch für Handys und Büromöbel. Das TCO-Gütezeichen gewährleistet wie der Blaue Engel neben einer hohen Energieeffizienz weitere anspruchsvolle Anforderungen an Ergonomie, Emissionen und Ökologie.

Leider sind bisher nur wenige Computer im Privatbereich mit dem Blauen Engel oder dem neuen TCO-Siegel gekennzeichnet, so dass sie als Auswahlhilfe für Ihre Kaufentscheidung zwar grundsätzlich empfohlen werden können, allerdings nur ein kleineres Marktsegment abdecken.
• Electronic Product Environment Assessment Tool (EPEAT)
Das Electronic Product Environment Assessment Tool (EPEAT) ist ein Standard, mit dem die Umweltverträglichkeit von IKT-Produkten, u.a. Computern, bewertet wird.
Der EPEAT-Standard stuft Produkte in die drei Klassen Bronze, Silber und Gold ein. Beim niedrigsten Zertifizierungslevel - Bronze - muss ein Produkt 23 obligatorische Kriterien erfüllen. Bei EPEAT-Silber müssen 50 Prozent und bei EPEAT-Gold 75 Prozent von weiteren 28 optionalen Kriterien erfüllt werden. Die Kriterien decken die Bereiche Energieeffizienz, Materialauswahl, Reparatur- und Recyclingfähigkeit, Langlebigkeit und Verpackung ab.
Herstellergarantie erhöht die Wahrscheinlichkeit der Haltbarkeit
Achten Sie auf eine mindestens einjährige Garantiezeit und einen guten Reparaturservice vor Ort. Im Gegensatz zur Gewährleistung, wird die Garantie vom Hersteller geleistet und geht über die gesetzlich geregelte Gewährleistungspflicht hinaus. Es handelt sich um eine freiwillige Zusatzleistung, die das Versprechen beinhaltet, dass die Ware oder bestimmte Teile eine gewisse Zeit halten.
Bei Geräten mit Garantie können Käufer üblicherweise Reparatur oder Ersatz fordern. Der genaue Garantieumfang (Zeitdauer und Art des Services) ist jeweils individuell geregelt. Sofern beim Kauf eines Gebrauchtgeräts die Garantiedauer noch nicht abgelaufen ist, kann diese bis zum Ablauf der Frist weiterhin in Anspruch genommen werden.
Ein gut ausgestatteter Computer reicht
Anstatt eines Erst- und Zweitcomputers sollten Sie sich lieber für einen gut ausgestatteten Computer entscheiden. Ideal ist hier ein Notebook: Dieses können Sie zu Hause und unterwegs nutzen.
Grafikkarte nur wenn nötig
Grafikkarten brauchen viel Strom und bieten bei den meisten Anwendungen keine Vorteile gegenüber sparsamen Onboard-Grafiken. Zudem sind sie in der Anschaffung teurer. Eine Grafikkarte brauchen Sie eigentlich nur bei aufwändigen 3D-Spielen oder CAD-Anwendungen.
Achten Sie auf die Kompatibilität ihrer Elektrogeräte
Achten Sie beim Kauf des Computers darauf, dass dessen Schnittstellen mit den Elektrogeräten, die Sie an den Rechner anschließen wollen, kompatibel sind.
Günstige Kompaktcomputer sind in Ordnung
Mit Netbooks und Kompakt-PCs kommen immer mehr sparsame und günstige Geräte auf den Markt. Sie sollten prüfen, ob die gebotenen Leistungsmerkmale Ihren Bedürfnissen entsprechen. Wenn das der Fall ist, ist gegen Netbooks und Kompakt-PCs nichts einzuwenden.
Wenn man nicht nachrüsten kann, verschenken oder verkaufen
Nachrüsten ist in der Regel umweltfreundlicher, als der Kauf eines neuen Computers, weil die Herstellung sehr ressourcenintensiv ist und dabei erhebliche Mengen an umweltschädlichen Substanzen zum Einsatz kommen. Falls ihr Rechner Ihren Ansprüchen trotzdem nicht mehr genügt, verschenken oder verkaufen Sie ihn. Durch eine längere Nutzung relativieren Sie die Umweltbelastungen, die durch die Herstellung entstanden sind. Vielleicht kommt auch für Sie ein guter Gebrauchtrechner in Frage? Fragen Sie den Händler in Ihrer Nähe.
Achten Sie vor dem Verschenken, Verkauf oder der sachgerechten Entsorgung Ihres alten Computers darauf, dass alle Daten gelöscht sind. Hinweise zum sicheren Löschen von Daten können Sie bei der LDA herunterladen.
Auch bei Mobil gilt: Lebensdauer verlängern
Auch Notebooks, Tablets und Smartphones lassen sich aufrüsten: Arbeitsspeicher und eine schnelle Festplatte können Ihr vorhandenes Gerät deutlich beschleunigen und ihm zu einer verlängerten Lebensdauer verhelfen. Das hilft der Umwelt und kann Kosten sowie Zeit sparen. Ihr Fachhändler weiß, inwieweit die Komponenten (Touchscreen, Akku, Speicher etc.) auch Ihrer mobilen Begleiter ausgetauscht, aufgerüstet oder repariert werden können.
So entsorgen Sie Ihren alten Computer richtig
Wenn Sie Ihren alten Computer nicht mehr weiter nutzen wollen oder können, müssen Sie ihn sachgerecht entsorgen. Nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz müssen Altgeräte seit März 2006 in kommunalen Sammelstellen abgegeben werden. Dies ist für Sie kostenlos. Die weitere Verwertung und das Recycling der Altgeräte wird dann von den Herstellern der Elektro- und Elektronikgeräte übernommen.

Quelle: Sparidee


16.03.2017: Jetzt Sky Entertainment Ticket testen

-Die besten Serien vor allen anderen sehen

-Hunderte Staffeln auf Abruf

-Ohne lange Vertragsbindung

-Per Stream auf deinen Smart-TV, PC, Tablet oder Smartphone


*Sky Monatsticket: Angebot nur buchbar für Neukunden. Buchbar sind das Monatsticket Entertainment für € 9,99 mtl. und/oder das Monatsticket Cinema für € 14,99 mtl. und/oder das Sport Monatsticket für € 29,99 mtl. Im ersten Monat reduziert sich der Preis für das Monatsticket Entertainment auf € 1 mtl. Laufzeit unbefristet. Monatstickets können nach Ablauf des ersten Kalendermonats mit einer Kündigungsfrist von 7 Tagen jeweils zum Kalendermonatsende gekündigt werden. Empfang nur in Deutschland und Österreich. Angebot gültig bis 31.03.2017.

Supersport Tages-& Wochenticket: Buchbar sind das Supersport Tagesticket für € 9,99 und das Supersport Wochenticket zum Preis von € 14,99. Die Dauer der Freischaltung des jeweiligen Tickets wird vor jeder Bestellung mitgeteilt. Die Freischaltung endet automatisch.
Sky TV Box: Die Aktivierung sowie Nutzung der TV Box erfordert die einmalige Registrierung. Die Betriebssoftware der Box wird von Sky leihweise zur Verfügung gestellt und bei erstmaliger Verbindung mit dem Internet automatisiert aufgespielt sowie danach regelmäßig aktualisiert.
Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring

Quelle: Sparidee


15.02.2017: 5% Rabatt auf Reisen mit unserer kompetenten Reiseberaterin

Unser kompetenter Partner, das Reisebüro Eppendorf, arbeitet für Sie gern jede Art von Reisen aus, ob Strandurlaub, Studienreisen, Kreuzfahrten, Städtetripps, Pauschalreisen oder individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Urlaubserlebnisse.

Die Inhaberin ist seit 1976 in der Reisebranche tätig und steht Ihnen mitfachmännischem Rat gern zur Verfügung.

In den letzten 40 Jahren konnte sie sehr viel Berufserfahrung sammeln und hat sich durch Inforeisen und Seminare ein umfangreiches Fachwissen angeeignet.
Auch auf ihren privaten Urlaubsreisen verschaffte sie sich einen intensiven Überblick über das jeweilige Gebiet, kundschaftete Geheimtipps aus, hat Sehenswürdigkeiten und verschiedenste Hotels besichtigt.

Für die über unseren Reisepartner gebuchten Reisen erhalten Sie von uns 5% Rabatt. Bitte geben Sie bei Reiseanfragen Ihre Sparidee-Mitgliedsnummer an, damit uns das Reisebüro über die Buchung informieren kann.


Die Gutschrift erhalten Sie von uns im Folgemonat Ihres Urlaubsantritts auf Ihr Kundenkonto.

Quelle: Sparidee


15.01.2017: Die guten Vorsätze umsetzen/erneuern und dabei sparen ist eine gute Kombination.

Die guten Vorsätze fürs neue Jahr fallen oft schon in den ersten beiden Tagen des neuen Jahres dem Alltag zum Opfer.
Das liegt oft noch nicht mal an der mangelnden Willenskraft.
Die Hauptgründe, warum wir mit schöner Regelmäßigkeit an unseren Neujahrsvorhaben scheitern, sind fehlende Anreize von außen und unmethodisches Vorgehen.
Die Ziele werden zu hoch gesteckt, sind ungenau formuliert und das eigene Umfeld wird nicht oder zu wenig eingebunden (Rauchen aufgeben klappt zum Beispiel besser, wenn die Freunde einem keine mehr Kippe anbieten).

1. Machen Sie auf Ihren schwammigen Wünschen Smarte Ziele!

• S = spezifisch
• M = messbar
• A = ausführbar
• R = realistisch
• T = terminiert ist.

Dem Wunsch „Ich will (im neuen Jahr) mehr Sport machen“ fehlt alles außer dem Startpunkt. Welcher Sport, wie oft, welches Ziel soll erreicht werden sind die offenen Fragen.

Besser: "Ich laufe dreimal die Woche 20 Minuten und im September einen Stadtlauf." Dieses Ziel ist konkret, hat einen definierten Endpunkt, der Erfolg ist messbar, die Umsetzung realistisch!


2. Wenn-Dann-Regeln aufstellen
Koppeln Sie die gewünschte Handlung an eine Situation, damit sich daraus eine Gewohnheit entwickelt:
"Wenn ich nachhause komme gehe ich 20 Minuten joggen." Durch die Verknüpfung von Situation (Heimkommen) und Handlung (joggen gehen) wird das gewünschte Verhalten dauerhaft gefestigt, denn beständiges Wiederholen hilft bei der Bildung von Gewohnheiten.


3. Schaffen Sie sich ein Belohnungssystem
Belohnungen bestärken Sie an Ihren Zielen noch beharrlicher dran zu bleiben. Seien Sie konsequent! Keine Umsetzung=keine Belohnung: "Wenn ich joggen war, gehe ich ins Kino." Nicht: "Ich gehe sowieso ins Kino."

Selbst ein drohender Verlust, kann motivierend wirken: Eine Wette unter Freunden um eine Kinokarte oder einfach nur die Ehre.


4. Machen Sie Ihre Zeile bekannt
Aus ihrem Vorhaben wird erst wirklich eine „innere Verpflichtung“ wenn Ihre Freunde und Bekannten über Ihre Pläne Bescheid wissen. Gemeinsam mit Freunden die eigenen Vorsätze zu diskutieren schützt Sie auch vor einem unrealistischen Ziel.


5. Suchen Sie sich Verbündete
Die Gruppendynamik wirkt ungemein motivierend bei aufkommenden Unlustgefühlen. Deshalb die Empfehlung: Gleichgesinnte suchen, am besten so früh wie möglich! Idealerweise verfolgen alle dasselbe Ziel.

Für alle Sportler haben wir diverse Shops für Bekleidung, Sportgeräte, Sportlernahrung und Nahrungsergänzung. Diese halten wir für Sie zum Beispiel in den Rubriken Apotheke und Gesundheit sowie Sport bereit.
Im Januar-Sale von Bulk Powders gibt es derzeit bis zu 60% Rabatt auf diverse Produkte im Bereich Sportlernahrung. Dieser Shop bietet Ihnen eine kostenfreie Servicerufnummer für Fragen zu den Produkten und erreicht 9,3 Punkte bei der Kundenzufriedenheit.

Quelle:


15.12.2016: Gutscheine für Kurzentschlossene

Hier kommen wieder unsere Gutscheine für alle, die noch fix ein „Wir schenken uns dieses Jahr nichts zu Weihnachten“ brauchen.
Die Codes sind alle bis mindestens 24.12.2016 nutzbar. Einzelne Marken können je nach Anbieter ausgeschlossen sein.



Keller-Sports:
10% auf Running Produkte
Gutscheincode: CHRISTMASR
Mindesteinkaufswert: 99€

Keller-Sports:
10% auf Tennis Produkte
Gutscheincode: CHRISTMAST
Mindesteinkaufswert: 99€

10% auf CMP Produkte
Gutscheincode: CHRISTMASCMP
Mindesteinkaufswert: 89€

10% auf Icepeak Produkte:
Gutscheincode: CHRISTMASIP
Mindesteinkaufswert: 69€

Mediashop:
10 Euro Gutschein
Code: 101SBD
Mindestbestellwert: 89,90€

Mediashop:
5 Euro Gutschein
Code: 170YRN
Mindestbestellwert: 40€

Lovehoney.de:
25% Rabatt
Code: DEDEC162510
Mindestbestellwert: 100€

Lovehoney.de:
20% Rabatt
Code: DEDEC162050
Mindestbestellwert: 50€


Sheego:
12€ Rabatt

Zeitraum: 14.12.2016 - 20.12.2016
Gutscheincode: 65474
Mindestbestellwert: 30€


Hoodboyz
25€ Rabatt
Code: r4tg7a2
Mindestbestellwert: 100€


Weinversand:
12€ Rabatt
Code: TWM12WVS
Mindestbestellwert: 60€

Lidl:
3€ Rabatt auf Blumen
Code: xmas8blu6
Kein Mindestbestellwert

Blume2000
10% Rabatt
Code: AFP122016
Mindestbestellwert:24,99€


Smartphoto
15-25% Rabatt
Code: XM16AF01
-35€ 15%
35-50€ 20% + versandkostenfrei
Ab 50€ 25% Rabatt+ versandkostenfrei


Fotokasten
10% Rabatt
Code: affalle10pab25
Mindestbestellwert: 25€

Fotokasten
15% Rabatt
Code: affalle15pab50
Mindestbestellwert: 50€

MyPhotoBook
10% Rabatt
Code: affalle10pab25
Mindestbestellwert: 25€

MyPhotoBook
15% Rabatt
Code: affalle15pab50
Mindestbestellwert: 50€

Hificomponents.de
20% rabatt
Code: 20%OFF


Mirapodo
15% für Bestandskunden mit Kundenkonto
Code: AFF15BKDEZ16
Mindestbestellwert: 75€
Einzelne Marken können ausgeschlossen sein.

Quelle: Sparidee


18.11.2016: Rabatte bis mind. 25.11.

Die nachfolgenden Gutscheine gelten pro Person bzw. pro Haushalt mindestens für eine Bestellung.
Soweit nicht anders angegeben gilt keine Einschränkung auf Neu- oder Bestandskunden. Änderungen und Einschränkungen sind durch den Shop jederzeit möglich.
MBW=Mindestbestellwert
MBW=Mindestkaufwert (=Wert der behaltenben Waren)

Shop Wert Gutschein-Code gültig bis MBW/MKW
AdultShop 5 € ADSAFF0615 -31.12.16 35,00 €
AdultShop 10 € XMAS16 21.12.16 40,00 €
ambellis 15% AML15BKAFF16 30.11.16 0,00 €
Blume2000 15% AFF112016 30.11.16 24,99 €
buerostuhl24 20 € 20XMAS 28.11.16
buerostuhl24 10 € moebel-16 31.01.17 100,00 €
chocolissimo 10% AFNIK16 07.12.16
DEICHMANN 5 € 16F-HWDE-AF 30.11.16 30,00 €
e-combuy.de 10 € af10 26.12.16 100,00 €
e-combuy.de 100 € af100 26.12.16 1.000,00 €
e-combuy.de 120 € af120 26.12.16 1.200,00 €
e-combuy.de 20 € af20 26.12.16 200,00 €
e-combuy.de 20 € af50 26.12.16 500,00 €
e-combuy.de 60 € af60 26.12.16 600,00 €
e-combuy.de 70 € af70 26.12.16 700,00 €
e-combuy.de 8 € af8 26.12.16 80,00 €
e-combuy.de 80 € af80 26.12.16 800,00 €
e-combuy.de 90 € af90 26.12.16 900,00 €
emilia.de 5 € lecker16 30.11.16 45,00 €
EuroFlorist 12% BLUMEN12 31.12.16 0,00 €
fotokasten 10% affalle10pab25 31.12.16 25,00 €
fotokasten 15% affalle15pab50 31.12.16 50,00 €
Fressnapf 5% MENGENRABATT 30.11.16 100,00 €
Goldkontor.de 10 € AFGK2016 31.12.16 45,00 €
hit-optik.de 10% HIT-10 31.12.16 50,00 €
hit-optik.de 10 € HIT-10EURO 31.12.16 80,00 €
hit-optik.de 8% HIT-8 31.12.16 50,00 €
Jollydays 5 € Jollydays1605C 31.12.16 50,00 €
Jollydays 10 € Jollydays1610E 31.12.16 100,00 €
Lampenwelt 10 € DE16-AFF10120 31.12.16 120,00 €
Lampenwelt 20 € DE16-AFF20200 31.12.16 200,00 €
Lampenwelt 30 € DE16-AFF30350 31.12.16 350,00 €
Lampenwelt 50 € DE16-AFF50500 31.12.16 500,00 €
Lampenwelt 10% LW16-Superfriday10 28.11.16 100,00 €
Lampenwelt 15% LW16-Superfriday15 28.11.16 200,00 €
Lampenwelt 5% LW16-Superfriday5 28.11.16 50,00 €
Lensspirit.de 5 € LSHERBST 01.12.16 49,00 €
Lidl 3 € bl16nov1 30.11.16 24,99 €
Lidl 10% lidlfotos6 30.11.16 0,00 €
Living Crafts 8% AFF29U4 31.12.16
Living Crafts 15% XMAS61H3 20.12.16
Peter Hahn 10 € PH-10 30.11.16 299,00 €
Smartphoto bis25% XM16AF01 31.01.17
trendfabrik.de 10 € TFAFF16 30.04.17 50,00 €
Valentins 10% val1601 31.12.16
Woody Möbel 5 € hxhgum89s27u 01.08.17 100,00 €
Woody Möbel 10 € sadfs397zh8692 01.08.17 200,00 €
Woody Möbel 25 € xsspioiziu36guvf 01.08.17 500,00 €
ZDF Shop 10 € zdfshop2016 31.12.16 50,00 €



Shop Wert Gutschein-Code gültig bis MBW/MKW
asgoodasnew.com 5 € ULBFV6A7STV 31.12.16 100,00 €
BALDUR-Garten 4 € AN153 30.11.16 40,00 €
Der Weinversand 12 € TWM12WVS 30.11.16 60,00 €
Der Weinversand 16 € TWM16WVS 30.11.16 40,00 €
Der Weinversand 30 € TWM30WVS 30.11.16 65,00 €
ebrosia Weinshop 7,77 € 636461-0db025 31.12.16 120,00 €
eGlobal Central 10 € AFF10OCT 31.12.16 350,00 €
eGlobal Central 20 € AFF20OCT 31.12.16 700,00 €
eGlobal Central 30 € AFF30OCT 31.12.16 1.000,00 €
eGlobal Central 50 € AFF50OCT 31.12.16 2.000,00 €
eGlobal Central 6 € AFF6OCT 31.12.16 150,00 €
www.humanic.net 5 € ADX-JUN16-5EU-AFF 13.01.17 49,95 €
Kinderlampe.de 15% 5T3MFF 31.12.16 100,00 €
Koffer-Arena.de 10% AF10p-715 31.12.16
koffer-direkt.de 10% koffer2710160900 30.11.16
Liberty-woman.com 5 € LIBERTY149 31.07.17 25,00 €
myphotobook.de 10% affalle10pab25 31.12.16 25,00 €
myphotobook.de 15% affalle15pab50 31.12.16 50,00 €
Parfumdreams.de 10 € Herbst16pd10 30.11.16 65,00 €
Riedel Glas - Vinosion 5 € VN2013RL 31.12.16 50,00 €
Riedel Glas - Vinosion 10 € VNAF150 31.12.16 150,00 €
Rollomeister.de Rollorabatt 31.12.16 50,00 €
Rollomeister.de Rolloschnäppchen 31.12.16 500,00 €
Schildershop24.de AP2016 01.02.17 30,00 €

Quelle: Sparidee


15.10.2016: Sparen Sie bei unseren neuen Partnern

Diesen Monat haben wir wieder einige neue Shops für Sie.
Surfen Sie doch einfach mal vorbei.

Ab jetzt sparen Sie mit uns auch bei diesen tollen Shops:

asgoodasnew.com
Deutsche Kautionskasse - Moneyfi...
Fitmart - Ihr Partner für Sport...
hochzeitskarten-paradies.de
Jungborn: Freude schenken & geni...
Kademo.de
KFZteile24.de
Kochzauber.de
Laranea - Ihr Juwelier des Vertr...
Magine TV: Einfach online fernsehen
Terra Elements
asgoodasnew.com
hochzeitskarten-paradies.de
Kademo.de
KFZteile24.de
Kochzauber.de
Laranea - Ihr Juwelier des Vertr...
Terra Elements
FUJIdirekt

Quelle: Sparidee


12.09.2016: 50% mehr Geld zurück beim Tanken!

Wir haben für unsere Mitglieder den Tankrabatt um die Hälfte erhöht.

Seit dem 01.09.2016 (Tankdatum) erhalten unsere Mitglieder 5% Rabatt auf bis zu 120€ Tankbetrag/Monat.
Für die Tankbelege bis zum 31.08.2016 gibt es weiterhin 5% Rabatt auf bis zu 80€ Tankbetrag/Monat.

Damit haben Sie wieder die Möglichkeit den kompletten Jahresmitgliedsbeitrag allein mit den Tankrabatten zurück zu erhalten.

Quelle: Sparidee


15.08.2016: Flüge ohne teure Zusatzkosten buchen

Vor einer Flugbuchung kommt für die meisten erstmal die Suche bei den Vergleichsportalen nach einem passenden und günstigen Flug.
Die Tickets sind bei vielen der getesteten Portale im Internet teurer als bei den Airlines direkt.
Die Fluggesellschaften zahlen keine Provisionen. Die Portale müssen daher Zusatzleistungen und Gebühren erhaben um Geld zu verdienen.
Keines der geprüften Flugportale bietet eine zumutbare und gängige unentgeltliche Zahlungsmöglichkeit, obwohl das eigentlich vorgeschrieben ist.
Auch die Stornierungsbedingungen sind oft schlechter als bei den Airlines direkt. Durch Zahlungs- und Servicegebühren kann sich ein Flugpreis auch schon mal verdoppeln.
Bei Flugbuchungsportalen sind die Buchungen oft umständlich und intransparent und die Stornobedingungen schlechter als bei Direktbuchungen.
Nur bei der Suche nach Flügen schneiden einige Vergleichsportale besser ab als die Buchungsseiten der Airlines.
Über Flugbuchungsportale kann man gut nach Airlines und Preisen für die gewünschte Strecke suchen. Buchen sollten Sie dann aber direkt bei der Fluggesellschaft. Das ist einfacher, transparenter und oft billiger.

Quelle: Sparidee


15.07.2016: So hält Ihr Smartphone länger!

Ihrem Smartphone geht immer schneller die Puste aus? Wir zeigen Ihnen wie Sie nicht alle 2 Jahre ein neues Smartphone bezahlen müssen.
Oft werden Smartphones falsch geladen und sind dann deswegen schneller unbrauchbar.



1. Richtiges Laden:

Jeder Akku wird mit einer bestimmten Anzahl an möglichen Ladezyklen ausgeliefert. Diese Zahl gilt nur bei optimalen Bedingungen. Danach wird der Akku schwächer und fällt irgendwann ganz aus.
Ein Ladezyklus entspricht einer vollständigen Ladung und Entladung des Akkus, die aber nicht am Stück geschehen muss.
Laden Sie den Akku bei einem Ladezustand von 50 Prozent auf, entspricht das sozusagen einem halben Ladezyklus. Wird dann der Akku noch mal bei einem Ladezustand von 50 Prozent aufgeladen, ist der Ladezyklus vollständig.
Alle in Smartphones verbauten Akkus verfügen über eine intelligente Steuerung. Diese soll verhindern, dass der Akku überladen wird, überhitzt oder es zu einem Kurzschluss kommt.
Der sogenannte Memory-Effekt tritt bei Lithium-Ionen-Akkus nicht auf.
Die Akkus von Smartphones sollten nicht permanent vollständig entladen und wieder geladen werden. Die Elektroden eines Lithium-Ionen-Akkus werden bei einer vollständigen Ladung und vollständigen Entladung stark belastet, was die Lebensdauer des Akkus senkt.
In einem Bereich zwischen 30 und 70 Prozent Ladung, bewegen Sie sich im „gesunden“ Mittelfeld der Belastung für den Akku und erhalten so eine größere Anzahl von Ladezyklen. Aus dem Grund sollten Sie auf ein „kurz-Laden“ nur im Bereich zwischen 0 bis 30 Prozent und im Bereich 70 bis 100 Prozent verzichten. Also bei niedrigem Ladestand den Akku nicht mal schnell für 20 Minuten aufladen und bei fast vollem Akku aufs Nachladen verzichten.
Ein Gerät permanent am Ladegerät hängen zu lassen hat für die Ladeelektronik folgende Auswirkung: Der Ladezustand 100 Prozent wird erreicht. Entweder wird jetzt Erhaltungsstrom geliefert, bis die Akkukapazität wieder unter den Nennwert fällt, ab dem die Ladeelektronik wieder aktiv lädt, oder der Ladevorgang wird unterbrochen – bis die Akkukapazität wieder unter den Nennwert fällt, ab dem die Ladeelektronik wieder aktiv lädt. In jedem Fall eine zusätzliche Belastung für den Akku, gerade da das Absinken um wenige Prozent sich im stark belasteten, letzten Drittel des Ladevorgangs abspielt.

2. Richtige Temperatur:

Bei Kälte leidet die Leistungsfähigkeit, bei Wärme erhöht sich die Belastung des Akkus ebenfalls – was zu einer Verringerung der Lebensdauer führen kann. Deshalb sollten Sie auf Ladevorgänge bei Hitze verzichten und bei extrem niedriger Temperatur das Gerät warm halten oder komplett darauf verzichten.

3. Richtige Lagerung:

LiIon-Akkus unterliegen einem Alterungsprozess. Die im Akku eingebauten Elektroden oxidieren mit der Zeit. Dieser Vorgang wird durch hohe Temperaturen und einen hohen Ladezustand beschleunigt. Deshalb sollten Akkus kühl gelagert werden und vor der Lagerung nicht vollständig aufgeladen werden.

Quelle: Sparidee


15.06.2016: Sonnencreme günstig und ohne Chemie

Sonnenschutz muss nicht immer sein. Denn die Bildung von Vitamin D in der Haut ist nur dann ungestört möglich, wenn wir nicht mit Sonnenmilch eingecremt sind. Die Zeit, um ausreichend Vitamin D zu bilden, ist kurz. Im Sommer genügen bereits 15 bis 30 Minuten – je nach Sonnenstand und Hautfarbe.

Doch übertreiben sollte man es auf keinen Fall und rechtzeitig für Sonnenschutz sorgen – nämlich nach der Vitamin-D-Aufnahme. Andernfalls drohen Sonnenbrand und gestresste Haut, die schneller altert.



Für Ihre selbst gemachte Sonnencreme benötigen Sie die folgenden Mengen sowie einen Mund-Nasen-Schutz (Staubmaske aus Papier) aus dem Baumarkt:

• Kokosöl mit natürlichem LSF von 7, das gleichzeitig die Haut vor Bakterien, Pilzen und bis zu einem gewissen Grad auch vor Ungeziefer wie Zecken schützt

• Sheabutter mit natürlichem LSF von 4

• Jojobaöl pflegt und nährt die Haut

• Ätherische Öle verleihen Ihrer Sonnencreme einen guten Duft.

Die Zugabe von ätherischen Ölen kann ausserdem den Sonnenschutz noch zusätzlich leicht unterstützen. So liefert Eukalyptusöl einen LSF von 2,5 und Lavendelöl einen LSF von 5,5. Doch sind die zugegebenen Mengen der ätherischen Öle natürlich sehr gering, weshalb auch die Wirkung nicht überragend ist. Wenn man jedoch bedenkt, dass ätherische Zitrusöle – die keinesfalls für Sonnenschutzcremes verwendet werden sollen – die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen, wird klar, dass es überaus wichtig ist, nur die richtigen ätherischen Öle für die Sonnencreme zu verwenden.

• Vitamin-E-Öl nährt die Haut, schenkt ihr Feuchtigkeit und schützt sie vor freien Radikalen. Gleichzeitig wirkt Vitamin E als natürliches Konservierungsmittel, damit Ihre selbst gemachte Sonnencreme nicht zu schnell verdirbt.

• Zinkoxid (non nano) ist ein UV-Filter, der UVA- und UVB-Strahlung absorbiert und von der Haut fernhält. "Non nano" bedeutet, dass die Zinkoxidpartikel grösser als 330 nm sind und nicht durch die Hautporen in den Körper gelangen können, sondern aussen auf der Hautoberfläche bleiben und dort ihrem Job – dem Sonnenschutz – nachgehen.



Zutaten

• 30 ml Kokosöl

• 24 ml Sheabutter

• 3 ml Jojobaöl

• 3 ml Vitamin-E-Öl

• 30 Tropfen ätherische Öle (100 %), z. B. 15 Tropfen Lavendelöl und 15 Tropfen Eukalyptusöl oder auch nur 10 Tropfen Eukalyptusöl und dazu noch 5 Tropfen Minzöl

• Zinkoxidpulver je nach gewünschtem LSF

• Für LSF 2 bis 5 5 % Zinkoxid

• Für LSF 6 bis 11 10 % Zinkoxid

• Für LSF 12 – 19 15 % Zinkoxid

• Für LSF 20 und höher 20 % Zinkoxid





Zubereitung

Geben Sie Kokosöl, Sheabutter und Jojobaöl ins warme Wasserbad. Erhitzen Sie das Wasser vorsichtig, bis Kokosöl und Sheabutter geschmolzen sind und nehmen Sie die Öle aus dem Wasserbad. Lassen Sie die Öle etwas abkühlen.

Legen Sie die Staubmaske an, um den Zinkoxidstaub nicht einzuatmen, messen Sie das Zinkoxid ab und geben Sie es gemeinsam mit dem Vitamin-E-Öl und den ätherischen Ölen zum Ölmix. Rühren Sie alles gut unter, füllen Sie Ihre Sonnenschutzlotion in ein Dunkelglasgefäss oder einen Cremetiegel und lagern Sie sie im Kühlschrank.

Die Sonnencreme hält etwa 6 Monate, wenn sie kühl und dunkel gelagert wird. Wenn Sie die Sonnencreme mit ins Freibad oder an den Strand nehmen, achten Sie auf dunkle Aufbewahrung und stellen Sie sie über Nacht wieder in den Kühlschrank.

Verwenden Sie die Sonnencreme genau wie andere Sonnencremes auch. Tragen Sie sie mehrmals täglich auf, umso häufiger, wenn Sie zwischendurch ins Wasser gehen oder stark geschwitzt haben.

Quelle: Sparidee


15.05.2016: Rund um den Kühlschrank

Neukauf von Kühlschränken
Schließt die Gerätetür nicht mehr gründlich, sollten Verbraucher entweder die Dichtung erneuern oder – falls dies nicht mehr möglich ist – einen neuen Kühlschrank anschaffen. Durch eine defekte Dichtung gerät Kälte nach draußen statt die Lebensmittel zu kühlen. Zehn Euro pro Jahr werden dadurch unnötigerweise verpulvert. Abgesehen davon, dass die Umwelt mit rund 34 Kilo CO2 belastet wird.
Entschließt man sich zur Neuanschaffung, sollte der Kühlschrank wegen des Stromverbrauchs – wie möglichst alle elektrisch betriebenen Haushaltsgeräte – der Energieeffizienzklasse A+, A++ oder A+++ entsprechen. Außerdem sollte der Kühlschrank von der Größe her zur Größe des Haushaltes passen. Der Richtwert pro Person liegt bei 50 bis 80 Liter Volumen. Für einen Zwei-Personen-Haushalt ist demnach ein Gerät mit 140 Liter Fassungsvermögen ausreichend.

Der Kühlschrank als „Klimaanlage“? – Besser nicht!

Das Bedürfnis nach Abkühlung an heißen Sommertagen ist durchaus verständlich. Deshalb aber die Kühlschranktür offen stehen zu lassen, ist die denkbar schlechteste Lösung. Kühlschränke zum Kühlen der Wohnung zu nutzen, ist sowohl wirkungslos als auch verschwenderisch.
Kühlschränke funktionieren technisch gesehen wie eine umgekehrte Wärmepumpe. Wärmepumpen entziehen ihrer Umwelt Wärme und geben sie ins Heizsystem im Haus ab. Die Wärme geht also von außen nach innen. Das Haus wird erwärmt. Bei Kühlschränken ist es genau andersherum. Sie entnehmen ihrem Inneren Wärme und geben sie über die Rückseite des Gerätes nach außen ab.
Wer also seine Gerätetür lange offen stehen lässt, um die Räume zu kühlen, erreicht eigentlich genau das Gegenteil: Er heizt die Wohnung indirekt mit dem Kühlschrank. Je häufiger und länger die Tür geöffnet ist, desto mehr muss das Gerät zur Aufrechterhaltung der Kühlung leisten und desto mehr Wärme wird auf der Rückseite des Gerätes abgegeben.

Ordnung im Kühlschrank bedeutet Strom Sparen

Viele Menschen kochen im Sommer weniger und sparen damit Energie. Leider wird der Sparerfolg oft durch stärkere Nutzung des Kühlschrankes gleich wieder zunichte gemacht. Deshalb gilt: Die Gerätetür möglichst selten und nur für kurze Zeit öffnen.
Wer im Kühlschrank Ordnung hält, kann zudem sparen. Denn bei jedem Öffnen der Tür dringt Energie nach draußen. Wer also gerade im Sommer viel Zeit darauf verwendet, im geöffneten Kühlschrank nach etwas zu suchen, lässt seine Stromkosten in die Höhe schnellen.
Zudem sollte man den Kühlschrank grundsätzlich nicht offen stehen lassen. Speisen, die man hineinstellt, sollten vorher vollständig abgekühlt sein. Regelmäßiges Abtauen spart außerdem Ressourcen und damit Stromkosten. Wenn die Eisschicht maximal einen Zentimeter dick ist, sollte man hier spätestens zur Tat schreiten. Auf diese Weise kann man gut zehn Euro pro Jahr an Energiekosten einsparen.

Quelle: Sparidee


15.04.2016: Rabatt-Code passend zum Vatertag

Der Rabatt-Code wird Ihnen zur Verfügung gestellt von: „fuxtec.de - Fuxtec Gartengeräte online kaufen“

Der Code ist gültig bis zum 05.05.2016.
Den Rabattcode finden Sie in der Shopbeschreibung

Produktinformationen "FUXTEC Bollerwagen GRAU JW-76" und ROT JW-76"
FUXTEC faltbarer Bollerwagen mit extra Hecktasche und zusätzlicher Tragetasche zum Transportieren
"Erleichtern Sie sich alle Arten von Transporten"
• Faltbarer Bollerwagen auf ein Mini - Maß von gerade mal 22 cm Tiefe
• EXTRA Tragetasche zum problemlosen Transport im zusammengeklappten Zustand
• Sehr belastbar mit bis zu 70 kg
• Vielfältige nutzbar im Haus, Garten oder auf Baustellen
• Kippsicher auf 4 großen Rädern mit 200 mm Durchmesser gelagert
• Schutzlackiertes Metall
• Gestell aus Stahl, NICHT aus Plastik
• Bereits komplett montiert!!! Kein Lästiges Zusammenbauen und Schrauben notwendig
• In weniger als 10 sec. komplett einsatzbereit
Die faltbaren Bollerwagen der JW - Serie von FUXTEC sind wahre Alleskönner. Nicht nur, dass sie bis zu 70 kg Belastung tragen, sehr leicht sich lenken und ziehen lassen, kann man diese auch äußerst kompakt mit nur einem Handgriff platzsparend zusammenklappen. Gerade mal 22 cm tief kann der zusammengeklappte Bollerwagen in jeden noch so kleinen Keller oder Kofferraum Ihres Autos verstaut werden. Zum Verstauen oder Transportieren ist eine extra Transporttasche gleich mit dabei. Damit eignet ein Bollerwagen von FUXTEC ideal für den Einsatz bei Familienausflügen, bei Arbeiten im Garten, Transportieren Ihrer Einkäufe vom Auto ins Haus oder auf der Baustelle. Natürlich begleitet er Sie auch auf Ihrer Mai - Tour zum Vatertag und ist der ideale Lastenträger für sämtliche Getränke.
Erleichtern Sie sich alle Arten von Transporten mit den neuen FUXTEC Bollerwagen.
Technische Daten
Abmessung aufgebaut: 54 x 51 x120
Abmessung Hecktasche (in cm): 48 x 19 x 20
Abmessung Innentasche (in cm): 42 x 26 x 86
Abmessung zusammengeklappt: 54 x 78 x 15
Ausstattung: Hecktasche, Tragetasche
Belastbarkeit (in kg): 70 kg
Breite Räder (in cm): 4,5 cm
Durchmesser Räder (in cm): 20 cm
Feststellbremse: Nein
Gewicht (netto in kg): 13 kg
Sonnendach: Nein
Stoffbezug abnehm-/waschbar: Nein
Teleskop-Zugstange: Nein
wechselbarer Stoffbezug: Nein
zusammengeklappt freistehend: Nein

Der Normalpreis reduziert sich erheblich bei Nutzung des Gutscheincodes und der zusätzlichen Rabattierung über uns.
Statt 94€ zahlen Sie dank Gutschein nur noch 70,50€.
Durch die Rabattierung über uns kostet Sie der Bollerwagen effektiv sogar nur noch 68,13€.

Quelle: Sparidee


15.03.2016: Neue Gutscheine

Hier kommen wieder unsere beliebten Gutscheine:

Shop Von/bis Code Bedingung

C&A bis 18.03. SPRING10f 10% Rabatt ab MBW 19€

C&A bis 31.03. ohne Versandkostenfrei bei Filialversand

Quelle 15.-20.03. 67183 15€ Rabatt bei 75€ Mindestkaufwert

Baldur Garten 16.-30.03. SUS111 10 % Rabatt auf winterharte Stauden

Weinversand 14.-23.03. AT256W 10€-Rabatt ab 18 Flaschen ital. Weine

Alpenwelt bis 09.04. 28355 10% Rabatt außer reduzierte Artikel

Zengoes bis 20.03. zenhav75 75% auf Havaianas

About You bis 31.03. BENCH316 10% auf Bench, 75 Euro Mindestkaufwert

About You bis 31.03. SHIRT316 10% auf Damenshirts, 75 Euro Mindestkaufwert

About You bis 31.03. SCHUH 10% auf Herrenschuhe 75 Euro Mindestkaufwert

About You bis 31.03. MARCP316 10% auf MARC O'POLO 75 Euro Mindestkaufwert

Fressnapf bis 31.03. MENGENRABATT 5% Rabatt ab 100€ MBW

Orsay bis 30.04. 90240 10 € Gutschein ab 30 € MBW

Otto bis 31.08. 82091 15€ Neukunden-Rabatt + versandkostenfrei

MyToys bis bis 31.03. MYTNEUKUNDE8 15% Neukunden Rabatt ab MBW 49€

Lidl bis 20.03. fotos316 3€ ab 25€ MBW, außer Fotoabzüge

Lidl bis 20.03. deko 6 € ab 40€ MBW auf Wanddeko

Lidl bis 20.03. digital 15% ab 20€ MBW auf Digitaldruckfotobücher

Sheego bis 22.03. 18037 20% Rabatt auf Alles für Neukunden

Dokteronline bis 17.04. HAUT2016 10% Rabatt auf Hautpflege

Quelle: Sparidee


15.02.2016: Heizkörpernischen nachträglich dämmen

In Häusern mit nicht oder schlecht gedämmten Außenwänden geht im Bereich der Heizkörpernischen viel wertvolle Energie verloren. Eine Dämmung an dieser Stelle kann sich schon in weniger als vier Jahren finanziell rentieren. Viele der im Baumarkt angebotenen Dämmtapeten und Dämmfolien taugen jedoch nichts. Fehler beim Dämmen der Heizkörpernische können außerdem zu Schimmelbildung führen.
"Grundsätzlich ist die nachträgliche Dämmung umso sinnvoller, je schlechter die wärmetechnische Ausgangssituation der Heizkörpernische ist", erläutert der Experte, warnt aber zugleich vor Schnellschüssen. "Ich rate dringend, sich vor Beginn der Arbeiten mit einem unabhängigen Energieberater in Verbindung zu setzen, damit keine bauphysikalischen Fehler passieren."
Dämmfolien und Dämmtapeten bringen wenig
Sowohl die Auswahl falscher Materialien als auch deren fehlerhafte Verarbeitung können nämlich mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen, so Weber. Ein Dorn im Auge sind dem Fachmann beispielsweise Dämmfolien und Dämmtapeten aus dem Baumarkt, die einfach hinter den montierten Heizkörper geschoben werden. Sie suggerieren dem Verbraucher, Wärmeverluste beinahe ohne Aufwand und zu sehr geringen Kosten reduzieren zu können.
"Sehr oft sind diese Dämmplatten nur wenige Millimeter stark", sagt Weber. Wie gut die Dämmung Wärmeverluste reduzieren kann, ergibt sich aber immer aus der Kombination von der Wärmeleitfähigkeit des verwendeten Materials und der Dicke, in der es verbaut wird. "Eine wenige Millimeter dicke Wärmedämmung kann nicht zu einem nennenswerten Einspareffekt führen", stellt der Bausachverständige klar.

Schimmelgefahr bei fehlerhafter Dämmung der Heizkörpernische
Noch gravierender wirken sich Verarbeitungsfehler aus. "Jede Form der Innendämmung muss sehr sorgfältig und vollflächig verklebt werden, um zu verhindern dass feucht-warme Raumluft zwischen Wärmedämmung und alter Wandoberfläche eindringt", erklärt Weber. Anderenfalls drohe verdeckter Schimmelpilzbefall. "Die vollflächige Verklebung hinter einem noch montierten Heizkörper ist allerdings schwierig bis unmöglich."
Außerdem müssten zur Vermeidung späterer Schimmelprobleme unbedingt auch die Unterseite der Fensterbank und die Laibungen der Nische mit demselben Dämmstoff versehen werden, der auch auf der Rückseite des Heizkörpers verwendet wird.
Wann die Dämmung der Heizkörpernische sinnvoll ist
Weber empfiehlt deshalb, die Dämmung der Heizkörpernischen mit einer generellen Heizkörpersanierung zu koppeln. "Dann kann man eine nennenswerte Dämmstoffdicke aufbringen und die Nische ist gut zugänglich." Richtig ausgeführt, kann ein bestehendes Schimmelproblem durch die bessere Dämmung der Heizkörpernische sogar beseitigt werden.
Weil die Außenwand an dieser Stelle dünner ist, kühlt sie auch schneller aus als die übrigen Außenwände. Wird dies nicht durch den ständigen Betrieb des in der Nische installierten Heizkörpers ausgeglichen, sprießen die Schimmelsporen. "Unterbleibt der Heizungsbetrieb, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auf der gesamten Nischenfläche mit Schimmelpilzbefall zu rechnen", bestätigt der VPB-Experte. "In dieser Situation ist ist eine nachträgliche Wärmedämmung sehr sinnvoll."

Kosten und Nutzen der Heizkörpernischendämmung
Zumal sich bei sinnvoller Auswahl der verwendeten Dämmmaterialien und richtiger Verarbeitung durchaus lukrative Energieeinsparungen realisieren lassen. Wie groß das Sparpotenzial genau ist, hängt natürlich von der gegebenen Ausgangssituation ab. Thomas Weber macht eine Beispiel-Rechnung für einen typischen unsanierten 60er-Jahre-Altbau auf, bei dem die Heizkörpernischen aus 11,5 Zentimeter dicken Hochlochziegeln und die übrigen Außenwände aus 30 Zentimeter dickem Bimshohlblockmauerwerk bestehen.
Bei einer fachgerecht ausgeführten Wärmeisolierung mit einer fünf Zentimeter dicken Polyurethan-Dämmung lasse sich bei einer Ölheizung und einem angenommenen Heizölpreis von 65 Cent pro Liter demnach jährlich rund 16,70 Euro pro Quadratmeter Heizkörpernische einsparen. Hochgerechnet auf ein ganzes Haus mit 10 bis 15 Heizkörpernischen von zwei mal einem Meter Größe, beziffert sich die Gesamtersparnis auf etwa 330 bis 500 Euro pro Jahr, sofern alle Heizkörper über die gesamte Heizperiode hinweg in Betrieb sind.
Demgegenüber steht der Investitionsaufwand. Pro Quadratmeter liegen die Kosten für die Wärmedämmung mit Polyurethan inklusive Verkleidung und Arbeitskosten, laut Weber bei etwa 54 Euro. Hochgerechnet auf ein ganzes Haus mit 15 Heizkörpernischen von je zwei Quadratmetern käme man also auf Gesamtkosten von 1600 Euro. Bei einer Ersparnis von 500 Euro pro Jahr hätte sich diese Ausgabe bereits nach etwas mehr als drei Jahren amortisiert.
Voraussetzung ist, dass die Heizkörpernischendämmung wie empfohlen mit einer generellen Sanierung der Heizkörper gekoppelt wird. Sonst müsste man die Arbeitskosten für deren Demontage und den erneuten Einbau nach der Dämmmaßnahme bei den Gesamtkosten noch hinzurechnen.
Rentabilitätsrechnung schafft Sicherheit, ob sich die Investition lohnt
Wie bei allen Sanierungen und Dämmmaßnahmen hängen die genauen Kosten und Einsparpotenziale aber immer vom individuellen Einzelfall ab. Eine wichtige Rolle für die zu erzielenden Kostensenkungen spielen der gegebene Dämmstandard, der Heizenergieträger und die aktuellen Heizstoffkosten, sowie die Effizienz der Heizungsanlage.
Außerdem muss eine rentable Heizkörpernischendämmung immer in einen Gesamtfahrplan für die energetische Modernisierung des Hauses eingebettet sein. Es bringt zu Beispiel nichts, die Heizkörpernischen zu dämmen, wenn in zwei Jahren ohnehin eine komplette Fassadendämmung durchgeführt werden soll.
Um herauszufinden, ob und wie schnell sich die Heizkörpernischendämmung überhaupt lohnt, sollte man sie also vorher mit einem Energieberater abstimmen. Um zu gewährleisten, dass der Fachmann bei seiner Beratung keine finanziellen Eigeninteressen verfolgt, sollte man möglichst nicht auf ortsansässige Handwerker mit einer Fortbildung zum Energieberater zurückgreifen. Unabhängige Energieberater in Ihrer Nähe vermitteln neben dem VPB beispielsweise der Bauherrenschutzbund oder die örtlichen Verbraucherzentralen.

Quelle: Sparidee


18.01.2016: Valentinstagsrabatte

Ihr vergesst den Valentinstag nicht und wir liefern euch dafür die passenden Rabattcodes!

Shop: Otto
Code: 82091
Wert: 20,95€ (15€ Gutschein + versandkostenfreie Lieferung)
Gültig bis: 31.08.2016
Bedingungen: nur für Neukunden, Mindestbestellwert 30€

Shop: MyToys
Code: MYT12PROZENT
Wert: 12% Rabatt
Gültig bis: 31.01.2016
Bedingungen: nur für Neukunden, nur mit Kundenkonto, Bestellwert 49€ bis 300€, nicht auf alles

Shop: MyToys
Code: MYT10EURNEUK
Wert: 10€ Rabatt
Gültig bis: 31.01.2016
Bedingungen: nur für Neukunden, nur mit Kundenkonto, Mindestbestellwert 49€, nicht auf alles

Shop: MY-PEBBLES
Code: MyDearValentine16
Wert: 5,-€ Rabatt
Gültig bis: 14.02.2016
Bedingungen: Mindestbestellwert 35,00 €

Shop: CHOCOLISSIMO
Code: AFVT16
Wert: 10% Rabatt
Gültig bis: 13.02.2016
Bedingungen: keine Einschränkungen

Shop: Lidl Online-Shop
Code: Lidlvorratsboxen
Wert: versandkostenfreie Lieferung
Gültig bis: 29.02.2016
Bedingungen: Mindestbestellwert 30€, Für alle Artikel aus der Kategorie Lebensmittel & Drogerie

Shop: Lidl Online-Shop (oben: Lidl-Blumen klicken)
Code: lidlfrva16
Wert: 20% Rabatt auf Blumen
Gültig bis: 31.01.2016
Bedingungen: Mindestbestellwert 24,99€

Shop: HSE24
Code: NEU116
Wert: 10,-€
Gültig bis: 31.01.2016
Bedingungen: Mindestbestellwert 50€, evtl. nur für Neukunden

Shop: Hotels.com
Code: USA5
Wert: 5%
Gültig bis: 24.01.2016
Bedingungen: Buchung bis 24.01.2016, Reiseende bis 31.12.2016, mindestens 2 Nächte

Shop: Hotels.com
Code: USA8
Wert: 8% auf USA-Reisen
Gültig bis: 24.01.2016
Bedingungen: Buchung bis 24.01.2016, Reiseende bis 31.12.2016, Mindestens: 3 Nächte

Shop: Hotels.com
Code: USA10
Wert: 10% auf USA-Reisen
Gültig bis: 24.01.2016
Bedingungen: Buchung bis 24.01.2016, Reiseende bis 31.12.2016, Mindestens: 4 Nächte

Shop: Hotels.com
Code: ALGARVE2016
Wert: 10% Rabatt auf die Region Algarve
Gültig bis: 01.02.2016
Bedingungen: Buchung bis 01.02.2016

Shop: Channel21
Code: -
Wert: 5€ Rabatt bei Newsletteranmeldung
Gültig bis: 31.01.2016
Bedingungen: neue Newsletteranmeldung

Shop: Schwab
Code: 62039
Wert: 16,95€ (10€ Gutschein + versandkostenfreie Lieferung)
Gültig bis: 03.02.2016
Bedingungen: Mindestbestellwert 30€

Shop: Christ
Code: VAL16
Wert: Armband im Wert von 29 Euro gratis
Gültig bis: 14.02.2016
Bedingungen: Ab sofort erhalten Sie beim Kauf eines Artikels der JETTE „Moments of Love“ Kollektion ein Armband im Wert von 29 Euro gratis. Der Gutscheincode muss im Warenkorb eingegeben werden. Die Aktion gilt nur solange der Vorrat reicht!

Shop: Gerry Weber
Code: STGUTDE6
Wert: 10€ Rabatt auf Ihre erste Bestellung
Gültig bis: 30.06.2016
Bedingungen: Mindestbestellwert 75€, nur für Neukunden

Quelle: Sparidee


15.12.2015: Neue Gutscheine

Hier kommt nun der zweite Teil der Gutscheine für alle Kurzentschlossenen.
Uns bekannte Bedingungen und Einschränkungen stehen dabei. Weitere Bedingungen und Einschränkungen sind natürlich möglich und durch den shop jederzeit änderbar.



Shop Beschreibung MBW Code:
Accessorize , 2€ Standardversand, Gratis ab 60€ ,
adultshop , 11€ Xmas Gutschein , 40.00 EUR MBW, Code: ADULTXMAS15
adultshop , Versandkostenfreie Lieferung , 20.00 EUR MBW,
adultshop , Kostenloser Versand , 50.00 EUR MBW,
adultshop , 5€ Gutschein bei AdultShop.de , 35.00 EUR MBW, Code: ADSAFF0615
apo-discounter , Versandkostenfrei bestellen ,
apo-discounter , 5€ Gutschein ,
Arbeitskleidung Billiger , Rabattcode verlängert , 50.00 EUR MBW, Code: AKBFL15
area2buy , 10% Rabatt ohne MBW , Code: area10
Autoteile-Meile.de , 25% auf alle WD-40 Produkte! , Code: XZKGLO
avira.com , 25% Rabatt auf Avira Antivirus Pro , Code: SAVEAPRO25
avira.com , 35% Rabatt auf Internet Security Suite , Code: SAVEIS35P
avira.com , 10% Rabatt auf alle Endkunden-Produkte , Code: save10p
avira.com , 50% auf Avira Internet Security Suite ,
bakerross , 10€ Rabatt ab 80€ , 80.00 EUR MBW, Code: GAFF551
bakerross , Versandkostenfrei , 59.00 EUR MBW,
bellybutton , 5 Euro auf alle Baby Strampler & Bodies! , 50.00 EUR MBW, Code: SBB-221
bellybutton , Gratis Beilage zu jeder Bestellung! ,
bellybutton , 10€ bei Newsletterbestellung , 50.00 EUR MBW,
Berge & Meer , 50 € Gutschein Dezember , 450.00 EUR MBW, Code: 63179RM6522J8FY4
Berge & Meer , Frühbucher-Vorteile bis zu 100 Euro ,
Betriebaktuell , versandkostenfrei bestellen , 50.00 EUR MBW,
Betten Rid , Gratis Geschirrtuch ,
Blue Tomato , Versandkostenfreie Lieferung ,
buerostuhl24 , Neuer 10€ Gutschein auf Büromöbel , 100.00 EUR MBW, Code: moebel-15
buerostuhl24 , Neuer 10€ Gutschein auf Bürostühle! , 100.00 EUR MBW, Code: stuhl-15
Buffalo , 20% Gutschein auf alle SALE Artikel ,
Burner , kostenloser Versand , Code: freeshipping2015
Burner , 20% auf Dickies Produkte , Code: EKuVwaSYxN
Channel21 , 5 Euro für Newsletteranmeldung ,
Christ , Gratis Kosmetiktasche von lolaandgrace ,
Christ , Gratis Uhrenetui bei CHRIST , Code: uhrenetui
Christ , Versandkostenfrei ,
Christ , Gratis Gutschein ,
Clarks , 10€ bei Newsletterbestellung , 10€
Conleys , 15% Rabatt , 75.00 EUR MBW, Code: 100FRIENDS
Crocs , 20% Rabatt für die Newsletteranmeldung ,
cyberport.de , ThinkPad-Notebooks mit 30€ ZubehörRabatt , Code: LENACC1212
cyberport.de , 20 Euro Cashback auf Philips Senseo ,
cyberport.de , Bis zu 300 Euro Cashback auf Canon EOS ,
DaWanda , versandkostenfreie Produkte ,
Defshop , Versandkostenfrei , 40.00 EUR MBW, Code: dez15frei
DeLife , 50 Euro Gutscheincode , 1,000.00 EUR MBW, Code: S5KREH
DeLife , 10 Euro Gutscheincode , 200.00 EUR MBW, Code: AG47BW
DeLife , 25 Euro Gutscheincode , 500.00 EUR MBW, Code: RWGST6
Deutsche Postbank AG , Wieder da - Bis zu 200 Euro Prämie! ,
Dr. Pierre Ricaud , 5€ Rabatt , 25€ Code: ADVENTDPR5
ELV , 5 Euro für Newsletteranmeldung , 0.00 EUR MBW, Code: wir per Email zugestellt
eterna , 10% Rabatt bei NL-Anmeldung ,
Europa-apotheek.com , 10 % Rabatt-Gutschein (Neukunden) , 50.00 EUR MBW, Code: zep105014
Europa-apotheek.com , 5 € Rabatt-Gutschein (Neukunden) , 40.00 EUR MBW, Code: zee055014
Europa-apotheek.com , 5 % Rabatt-Gutschein (Bestandskunden) , 50.00 EUR MBW, Code: zep9164852
Europcar , 10% Rabatt bei Europcar für Studenten ,
Faibels , 15% auf Alles! , 75.00 EUR MBW, Code: WEIHNACHTEN2015
FALKE , Versandkostenfrei ,
fashionSisters , Versandkostenfreie Lieferung ,
Flip4new , 5 Euro Bonus ab 30 Euro Dezember , 30.00 EUR MBW, Code: taxowa
Flip4new , 15 Euro Bonus ab 150 Euro , 150.00 EUR MBW, Code: fawedo
Flip4new , 20 ab 160 Neukunden-Bonus , 20.00 EUR MBW, Code: funute
Forzieri , 15% Discount , 250.00 EUR MBW, Code: CC3657
Forzieri , Versandkostenfrei , 125.00 EUR MBW, Code: 53FF09
foto-fox , 11% Rabatt ab 100,- € Bestellwert , Code: DGFHRT11
foto-fox , 5,- € Rabatt ab 50,- € Bestellwert , Code: PREISTIPP5
Found4you , Versandkostenfreie Lieferung ,
Found4you , 5% Skonto bei Vorkasse ,
Futterplatz , Versandkostenfrei , 29.00 EUR MBW,
Futterplatz , Rabatt-Pyramide: bis 5% Ersparnis , 1.00 EUR MBW,
Galeria Kaufhof , 15 % Auf alles(10.12.-24.12.15)! , Code: WICHTEL1015
GameDuell , 10 Euro Spielgeld Gutschein ,
Gas Jeans , Versandkostenfrei , 180.00 EUR MBW,
Gas Jeans , 10% Rabatt bei Erstanmeldung ,
genXtreme , GXT-SANTA , 100.00 EUR MBW, Code: GXT-SANTA
gerstaecker , 50% Rabatt auf Canson Pastellpapie ,
Gingar , 10€ pro Newsletter Anmeldung bei Gingar , 80.00 EUR MBW, Code: NEWSGINGAR
Go Nutrition , 10€ Rabatt ab einem 70€ Einkauf , Code: GNRAB10
Go Nutrition , 20% Rabatt auf Protein Chips , Code: 20PCHIP
Go Nutrition , 30% Rabatt auf Protein Pancake Mischung , Code: 30MIXP
Go Nutrition , 10% Rabatt auf flüssiges Eiklar , Code: 10EIKL
Go Nutrition , 30% Rabatt auf Burnmax , Code: 30BMAX
Go Nutrition , 10% Rabatt auf Mandelbutter , Code: MANDEL
Go Nutrition , Whey Protein GRATIS ersten Bestellung , 15.00 EUR MBW, Code: LAUXQUE
Go Nutrition , 10% Rabatt auf Ihre erste Bestellung. , Code: GNERSTE
hagebau.de , Jetzt 3% Sofort-Rabatt sichern! ,
Hammerkauf , 5,- Euro Gutschein , 50.00 EUR MBW, Code: HAMMER5EUR
Hammerkauf , 20,- Euro Gutschein , 300.00 EUR MBW, Code: HAMMER20EUR
Hammerkauf , 10 Euro Rabatt auf alle Picard Hämmer , 100.00 EUR MBW, Code: HAMMER11
Hammerkauf , 10,- Euro Neukunden Gutschein , 100.00 EUR MBW, Code: NEU11
Hammerkauf , 5% Gutschein , Code: HAMMER5%
Hammerkauf , Versandkosten gratis , Code: HAMMERFREI11
Hammerkauf , 5 Euro Gutschein , 50.00 EUR MBW, Code: 5EURO
Hammerkauf , 10 Euro Neukunden-Gutschein , 100.00 EUR MBW, Code: NEUKUNDE
HelloFresh.de , December Total 25 Euro Voucher , Code: FRESH25DEC
HelloFresh.de , 25€ Rabatt im December , Code: HALLO25DEC

Quelle: Sparidee


24.11.2015: Gutscheine für Weihnachtsgeschenke

Auch dieses Jahr gibt es wieder pünktlich zu Weihnachten einige Gutscheine.
Hier ist dann schon einmal der erste Teil.
Der zweite Teil für alle Kurzentschlossenen kommt im Dezember.

Leider funktioniert die Formatierung in einigen Browsern nicht richtig und statt einer Tabelle wird fortlaufender Text angezeigt.
Die Auflistung ist immer wie folgt: Shop, Rabatt-Beschreibung, Mindestbestellwert (wenn vorhanden), Rabatt-Code und gültig bis.


Wie immer übernehmen wir keine Garantie für die Gültigkeit der Codes. Bei Abweichungen können Sie uns gern telefonisch kontaktieren. Wir werden dann versuchen schnellstens einen neuen Code für Sie vom Shop zu erhalten.

Shop Rabatt-Beschreibung MBW Code gültig bis
Adultshop 5€ Rabatt 35.00 EUR ADSAFF0615 31.12.2015
avira.com 10% auf Endkunden-Produkte save10p 31.12.2015
avira.com 25% Rabatt auf Antivirus Pro SAVEAPRO25 31.12.2015
avira.com 35% Rabatt auf Security Suite SAVEIS35P 31.12.2015
Berge & Meer 50 € Gutschein 450.00 EUR 63179RM6522J8FY4 31.12.2015
Crumpler 15% auf Proper Roady Lifestyle 15FTPRLS 18.12.2015
Crumpler Schlüsselanhänger 55 EUR RUMPKEY15 18.12.2015
Pierre Ricaud 5€ Rabatt 25 EUR ADVENTDPR5 25.12.2015
Europa-apotheek.com 5 € für Neukunden 40.00 EUR zee055014 31.12.2015
Europa-apotheek.com 10 % für Neukunden 50.00 EUR zep105014 31.12.2015
Europa-apotheek.com 5 % für Bestandskunden 50.00 EUR zep9164852 31.12.2015
Hammerkauf 5,- Euro Gutschein 50.00 EUR HAMMER5EUR 31.12.2015
Hammerkauf 5 Euro Gutschein 50.00 EUR 5EURO 31.12.2015
Hammerkauf 10 Euro für Neukunden 100.00 EUR NEUKUNDE 31.12.2015
GerryWeber 10€ für die Erstbestellung STGUTDE5 31.12.2015
Lampenwelt 10 Euro ab 130 Euro 130.00 EUR LW15-AFF10130 31.12.2015
Lampenwelt 25 Euro ab 280 Euro 280.00 EUR LW15-AFF25280 31.12.2015
Lampenwelt 50 Euro ab 500 Euro 500.00 EUR LW15-AFF50500 31.12.2015
Logitech 5 Euro Rabatt 5-LOGITECH 31.12.2015
Mietwagenmarkt 15% Rabatt Kanada CAN15 31.12.2015
Mietwagenmarkt 15% Rabatt USA USA15 31.12.2015
Pixum 3 € auf Fotogeschenke 10.00 EUR 226E63EF87E2ACA 31.12.2015
Pixum 10 € auf Leinwände ca686-539de-d8e23 31.12.2015
Pixum 50 gratis Fotoabzüge dff7d-72434-6b263 31.12.2015
Pixum Foto-Poster gratis 77aff-737a9-7aaeb 31.12.2015
Pixum 20% auf Foto-Grußkarten A545EEF546FD569 31.12.2015
Pixum 10 € Rabatt Pixum Fotobuch 3D9DD5DC2C8CFB6 31.12.2015
Pixum Versandkostenfrei 5.00 EUR 2D43275B4E38954 31.12.2015
Pixum Fotokalender 20% 37B426C579634F5 31.12.2015
Pixum 25 Fotos für Neukunden HYBSNZJT7HAWZHF 31.12.2015
Pneuhage 3% für alle Reifen 123Reifen3% 31.12.2015
Porzellantreff 10 € bei Newsletterrabatt 99.00 EUR per E-Mail 31.12.2015
Porzellantreff 10 € Neukunden-Gutschein 100.00 EUR 8XCY2 31.12.2015
Porzellantreff 10 Euro Gutschein 100.00 EUR LVXZS 24.12.2015
Schwab 16,95€ für Neukunden 30.00 EUR 62039 31.12.2015
Shop-Apotheke 10% Rabatt 55.00 EUR zp6770772 31.12.2015
Shop-Apotheke 5 % Rabatt 35.00 EUR zt2448584 31.12.2015
Shop-Apotheke 5% für Bestandskunden 55.00 EUR zt6697481 31.12.2015
Shop-Apotheke 5 Euro Gutschein 55.00 EUR zw5988074 31.12.2015
Sowaswillichauch 10% Rabatt 40.00 EUR 10SOWIA40 31.12.2015
Sowaswillichauch 20% Rabatt 85.00 EUR 20SOWIA85 31.12.2015
Valentins 13% Adventsrabatt merry13 23.12.2015
Vaola 5% Gutschein AFF-5PROZENT 31.12.2015
Vaola 10,- Euro Gutschein 200.00 EUR AFF-10EURO 31.12.2015
Vaola 15 Euro Gutschein 300.00 EUR AFF-15EURO 31.12.2015
Vaola 20 Euro Gutschein 400.00 EUR AFF-20EURO 31.12.2015
Vaola 25,- Euro Gutschein 500.00 EUR AFF-25EURO 31.12.2015
Vaola 50 Euro Gutschein 1,000.00 EUR AFF-50EURO 31.12.2015
Vaola 5,- Euro Gutschein 100.00 EUR AFF-5EURO 31.12.2015
zooplus 5% für Neukunden 5PRDEAFF 31.12.2015

Quelle: Sparidee


15.10.2015: So können Kinder das Taschengeld aufbessern

Jugendliche haben oft viel Geld zur Verfügung, ohne etwas dafür tun zu müssen Sie gewöhnen sich an dieses hohe Niveau und finden es dann als Erwachsene häufig schwer, mit Geld umzugehen und auch mal Einschränkungen hinzunehmen. Die Erziehungsberaterin hält es daher für sinnvoll, Jugendliche zum Geldverdienen zu animieren. "Beispielsweise könnte so eine große Anschaffung wie der Führerschein ein Anlass sein, dass das Kind sich auch mit eigenem Geld beteiligt", sagt Lappehsen-Lengler.



Beliebte Nebenjobs, um Taschengeld zu verdienen

Doch wie findet man denn nun einen Ferienjob? Wie überall versprechen auch hier Beziehungen und Mundpropaganda am meisten Erfolg. Nachfragen lohnen sich, bei Eltern, Nachbarn, dem Supermarkt in der Nachbarschaft, an der Tankstelle, auf dem Reiterhof. Ein beliebter Einstiegsjob ist Betreuer bei Feriencamps. Gerade Jugendliche, die eine erzieherische Laufbahn einschlagen wollen, können hier auch wertvolle Erfahrungen sammeln. Auch Zeitungsinserate sollte man studieren.



Taschengeld online verdienen?

Doch nicht hinter jeder Anzeige in der Zeitung oder auch online verbirgt sich ein seriöses Jobangebot. Stiftung Warentest warnt: "Finger weg von dubiosen Angeboten. Typische Merkmale sind Versprechen über hohe Verdienstmöglichkeiten oder Firmen, die ihren Namen nicht nennen. Lassen Sie sich nicht auf Angebote ein, bei denen Sie zuerst ein Einführungsseminar, PC-Programme oder Fotos für die Castingagentur bezahlen müssen. In der Regel bleibt man auf den Kosten sitzen."


Jugendschutzgesetz beachten

Voraussetzung für einen Job ist, dass die Einschränkungen des Jugendschutzgesetzes beachtet werden. "Eltern sollten sich auf jeden Fall an diese sinnvollen Regelungen halten", sagt Lappehsen-Lengler. Demnach dürfen Kinder bis zu einem Alter von 13 Jahren überhaupt nicht arbeiten, und auch ältere Jugendliche nur unter bestimmten Voraussetzungen. Während der Schulzeit dürfen Jugendliche maximal zwei Stunden pro Tag und nur zwischen acht Uhr morgens und sechs Uhr abends Geld verdienen. In den Ferien sind maximal vier Wochen, also 20 Arbeitstage zu jeweils acht Stunden erlaubt. An Wochenenden gilt, von einigen Ausnahmen abgesehen, ein Arbeitsverbot für Jugendliche. In der Gastronomie gelten etwas andere Arbeitszeiten. Bis 22 Uhr dürfen Jugendliche ab 15 Jahren jobben, bedienen dürfen sie allerdings erst mit 16 Jahren.


Taschengeld versteuern

In den meisten Fällen bekämen Schüler und Studenten den kompletten Brutto-Verdienst auch netto ausbezahlt, wenn sie auf Lohnsteuerkarte arbeiten, so die Steuerexpertin. Erst ab einem Brutto-Verdienst von monatlich 900 Euro müssen auch Schüler Abgaben zahlen, erklärt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) in Berlin. Allerdings können diese im Folgejahr über eine Einkommensteuererklärung zurückgeholt werden. Zur Berechnung der Einnahmen, die auf Lohnsteuerkarte erzielt werden, können mindestens 920 Euro pauschale Werbungskosten und alle Sozialversicherungsbeiträge abgezogen werden. Studenten ziehen zusätzlich die Ausbildungskosten ab, beispielsweise für Bücher und Schreibwaren.


Keine Sozialabgaben bei kurzfristigen Nebenjobs

Schüler, die keiner weiteren Tätigkeit nachgehen, sollten zudem wissen: Ein Ferienjob ist von Sozialabgaben nur befreit, wenn dieser im Voraus auf zwei Monate oder 50 Arbeitstage begrenzt ist. Dabei ist es nicht entscheidend, ob die 50 Arbeitstage am Stück geleistet werden oder sich zum Beispiel auf verschiedene Ferien verteilten. Auch das Jobben für verschiedene Unternehmen ist laut NVL kein Problem, solange man die Grenze von 50 Arbeitsagen pro Kalenderjahr nicht überschreitet.


Einkommen der Kinder wird angerechnet

Bei Ferienjobs solle unbedingt beachtet werden, dass das Einkommen der Kinder auf Leistungen wie Unterhalt oder Hartz IV angerechnet werde, mahnt Lappehsen-Lengler. Sie warnt davor, einfach drauflos zu jobben. Eltern könnten Gefahr laufen, Ansprüche auf Kindergeld oder Steuerfreibeträge für das Kind zu verlieren. Übersteigt der Verdienst des Kindes etwa die Grenze von 8004 Euro pro Kalenderjahr, und sei es nur um einen einzigen Cent, müssen die Eltern das gesamte Kindergeld für dieses Jahr zurückbezahlen. Die verlorengegangenen Ansprüche können sich schnell so summieren, dass sich der Ferienjob nicht mehr lohnt. Weil sich die Verdienstgrenzen häufig verändern, sollten Eltern sich kurzfristig vor Jobantritt des Kindes über die aktuellen Freibeträge informieren.

Quelle:


15.09.2015: Handy: Kostenfalle Ausland

Zuerst einmal eine gute Nachricht: Die EU-Kommission hat für Handygespräche in den EU-Staaten eine Kostenobergrenze erlassen. Das heißt aber nicht, dass das Telefonieren im Ausland jetzt günstig ist. Noch immer kann man sich durch Roaming, wenn man also die heimische SIM-Karte in einem fremden Mobilfunknetz benutzt, hohe Rechnungen einhandeln.

Man muss dabei nicht einmal selbst jemanden anrufen: Da der Anrufer zu Hause nicht unbedingt wissen kann, dass man gerade im Ausland ist, zahlt er nur den normalen Betrag. Die Zusatzkosten, die so genannten Roaming-Gebühren, sind vor allem außerhalb der EU hoch und bleiben komplett am Angerufenen hängen.

Das gilt auch für die Mailbox: Wenn man nicht gerade auf eine wichtige Nachricht wartet, ist es ratsam, diese auszuschalten. Geht man selbst nicht ans Telefon, aber die Mailbox schaltet sich ein, werden auch dafür Gebühren fällig - und das, obwohl man gar kein Gespräch geführt hat. Vor Kosten ist also nicht einmal der gefeit, der sein Handy nur für den Notfall mitnimmt und gar nicht vorhat, es zu benutzen.
Aufpassen muss übrigens auch, wer innerhalb von Deutschland Urlaub macht. Befindet man sich in der Nähe zur Grenze, kann es vorkommen, dass das Handy sich von selbst ins ausländische Netz einwählt, ohne dass man es mitbekommt. In Grenznähe sollte man daher unbedingt die automatische Netzwahl deaktivieren beziehungsweise manuell das Netz auswählen.

Wer Geld sparen möchte beim Telefonieren und Surfen im Ausland, kann sich auch eine spezielle Auslandskarte für das gewünschte Reiseland zulegen. Mit diesen Karten telefonieret und surft man im Reiseland über einen Mobilfunkanbieter vor Ort. Das zahlt sich gleich doppelt aus. Denn so spart man teure Roaming-Gebühren und zahlt fürs Telefonieren und Surfen meist nicht mehr als innerhalb Deutschlands. Entweder holt man sich die Karten vor Ort oder bestellt sie bereits vor Reiseantritt übers Internet.

Und noch ein Tipp: Die Kostengrenzen der EU gelten auch wirklich nur für EU-Länder und nicht in ganz Europa. Beliebte Urlaubsziele wie etwa die Türkei, Kroatien oder auch die Schweiz gehören nicht dazu! Wer hier Ferien macht, hat keinen Kostenschutz.

Quelle: Sparidee


15.08.2015: Handy-Tarif abschließen

Bevor Sie sich für einen neuen Vertrag oder aber eine Vertragsverlängerung entscheiden, sollten Sie unbedingt Ihren Bedarf ermitteln.
Hierzu nehmen Sie sich Besten die letzten 3-6 Rechnungen vor und notieren Ihren monatlichen Verbrauch für Telefonie, SMS, Roaming und Internet. Die klassischen Prepaidanbieter berechnen für Telefonie und SMS derzeit 9ct/Minute bzw. Stück.
Als nächstes sollten Sie prüfen wie es um den Empfang der Netzanbieter in Ihrem Gebiet bestellt ist. Die Internetseiten der Anbieter geben hier zwar Auskunft, aber nur extrem ungenau und teilweise nur mit Schätzwerten. Freunde und Familie können Ihnen da schon genauere Auskünfte zur Empfangsqualität geben.
Was nützt Ihnen ein Anbieter, wenn Sie in der Wohnung keinen Empfang haben oder am Strand liegen und nicht mobil surfen können.

Wer keine Lust hat die Tarife selbst alle zu prüfen, kann auch Vergleichsportale nutzen. Die Betonung liegt hier auf der Mehrzahl, denn nicht jedes Portal vergleicht alle Tarife.

Quelle: Sparidee


15.07.2015: Heute geht’s ausnahmsweise mal nicht um Sparen, sondern um Geld verdienen.

Jeder hat in seinem Haushalt Dinge, welche er eigentlich nicht mehr braucht.

Für die Tonne sind diese Sachen manchmal noch zu schade, wieso also nicht einfach mal verkaufen? Doch wie bringt man alte Kleider, Bücher oder Geräte am besten an den Mann oder die Frau?



Flohmarkt, Kleinanzeigen im Internet, Online-Flohmarkt, Professionelle Ankaufsportale oder einfach Spenden...es gibt jede Menge Möglichkeiten.

Welche für Sie die Richtige ist, können nur Sie selbst entscheiden. Dabei sollten Sie sich nach der Art der Artikel richten und Ihre Vorlieben berücksichtigen.



Flohmärkte gibt es viele. Manchmal sind die Themengebunden, manchmal völlig offen. Immer eine gute Idee, wenn man richtig viel Zeug hat. Die finden regelmäßig in fast jeder Stadt statt.
Wichtig: Vorher informieren wie teuer die Standgebühr ist. Für diese Aktion sollte man einen Tag für die Vorbereitung und einen für den Markt rechnen. Außerdem braucht man ein Auto für den Transport.

Der Vorteil: Wenn man sich mit anderen Leuten zusammentut, kann man viel Spaß haben. Gut ist es immer ein paar besonders tolle Stücke als Lockmittel für die Kunden gut zu positionieren.

Der Nachteil: Je nach Wetter und Standort kann das Publikum variieren, es gibt keine Verkaufsgarantie und wer sich schwer damit tut, ein wenig zu handeln, kann schnell auf seinem Kram sitzen bleiben.



Kleinanzeigen im Internet machen es einem da einen Tick leichter.

Bilder machen, Beschreibung ausdenken, soll es versendet oder abgeholt werden. Gibt es ähnliche Angebote dort bereits? Dann kann es auch schon losgehen. Hier bitte darauf achten, dass manche Portale eine „Einstellgebühr“ verlangen.



Der Online-Flohmarkt

Einen digitalen Flohmarkt bietet die App Stuffle. Die ist zwar einfach in der Handhabung, aber nur für iPhone-Nutzer zugänglich. Das schränkt die Zahl möglicher Käufer ein. Das Einstellen der Angebote ist kostenlos und erfolgt mit Foto und einer kurzen Beschreibung. Käufer und Verkäufer handeln dann direkt die Details aus.



Spenden für einen guten Zweck

Wer seine Sachen einfach nur loswerden möchte, dabei weniger Wert auf ein Plus im Portemonnaie legt und gern etwas Gutes tun möchte, kann gut erhaltene Kleidung, aber auch Bücher und andere Medien, Haushaltswaren, Spielzeug, Heimtextilien und sonstige Dinge in den Oxfam-Läden abgeben. Insgesamt 42 Geschäfte betreibt die internationale Hilfs- und Entwicklungsorganisation in Deutschland. Der Erlös aus dem Verkauf der Secondhandwaren kommt Hilfsprojekten und der Arbeit der Organisation zugute.Auch Möbel müssen nicht auf den Sperrmüll und können gespendet werden. In jeder Stadt nehmen Sozialkaufhäuser oder verschiedene Wohlfahrtsverbände gebrauchte Einrichtungsgegenstände an und vermitteln sie an Bedürftige weiter. Meist holen sie die Möbel auch direkt beim Spender ab. Informationen und Kontakte kann man bei der Stadtverwaltung erfragen.



Professionelle Ankaufsportale

Für Elektronik und vieles andere gibt es im Netz verschiedene professionelle Ankaufsportale. Einige haben wir als Partnershops mit dabei.

Die Preise machen die Käufer und können nach einer genauen Beschreibung des Objekts direkt abgefragt werden. Ist man mit dem Verkauf einverstanden, versendet man die Ware per Post, die Kosten dafür übernehmen die Käufer. Das Geld wird nach der Prüfung des Verkaufsobjekts meist nach wenigen Tagen überwiesen. Die Preise liegen oft unter den Ebay-Spitzensätzen, dafür ist das Risiko aber auch geringer und die Abwicklung insgesamt schneller. Um das Beste für sich herauszuholen, ist es empfehlenswert, die Preise der unterschiedlichen Portale zu vergleichen.

Da Bücher in der Regel weniger einbringen, müssen mehrere Exemplare verkauft werden, um die Mindestumsätze der Händler zu erreichen. Sie liegen oft zwischen zehn und 30 Euro.

Quelle: Sparidee


17.06.2015: Sparen beim Tanken

Altbekannt, aber immer noch zu oft vergessen:

Frühzeitig runterschalten!
Niedertourig fahren spart bis zu 20 Prozent Kraftstoff. Mit modernen Autos kann ab Tempo 30 bequem im dritten, bei Tempo 40 im vierten und ab 50 im fünften Gang gefahren werden. Bei Kurzstopps, auch an Ampeln oder im Stau, kann der Motor ausgeschaltet werden. Das lohnt sich schon ab 20 Sekunden Wartezeit.

Am richtigen Tag tanken!
Auch wenn der Tank vielleicht noch halb voll ist, sollten Sie vielleicht doch schon an die Tankstelle fahren. Freitag ist der teuerste Tanktag der Woche. Eine ADAC-Studie ergab, dass Benzin und Diesel an diesem Tag oft mehrere Cent mehr kosten als am Montag. Ebenso wenig sollte man sein Auto mittwochs volltanken. Auch dieser Tag wird immer teurer, wie dieselbe Studie zeigte.

Feiertage und Schulferien
Vor den Feiertagen und an den letzten Tagen vor dem Ferienbeginn ziehen die Spritpreise meist sprunghaft an.

Tankstellen an Einkaufszentren
Erst einkaufen, dann tanken: Oft ist an große Einkaufszentren auch eine Tankstelle angeschlossen, die mit einem besonders günstigen Preis wirbt.

Nutzen Sie die Meldestelle für Benzinpreise
Im September 2014 hat das Bundeskartellamt dazu die „Markttransparenzstelle für Kraftstoffe“ gestartet. Sie sammelt die Spritpreise, so dass Autofahrer so gezielt die günstigste Tankstelle in der Nähe ansteuern können.
Die Meldestelle gibt die Preise an vier große Verbraucherportale weiter.
Ob sich der Weg zur günstigsten Tankstelle wirklich lohnt, hängt aber vom Verbrauch Ihres Autos und der Menge ab, die Sie benötigen.
Hierzu hat die Frankfurter Allgemeine (faz.net) den F.A.Z.-Tankstellenrechner für Sie erstellt.

Dieser zeigt Ihnen an, ob sich der Umweg für Sie lohnt oder nicht. Der F.A.Z.-Tankstellenrechner gibt die Wegstrecke an, bei der die Ersparnis genau den Fahrtkosten zum Tankschnäppchen entspricht.

Den Rechner finden Sie über Google mit den Suchbegriffen „FAT.net Tankstellenrechner“.

Quelle: Sparidee


18.05.2015: Die neuen Stromspartipps

Durchflussbegrenzer einbauen
Warmwasser mit Strom zu erzeugen ist teuer. Umso mehr kann man aber sparen, wenn ein Haushalt auf elektrische Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer angewiesen ist. Der Trick: Einfach mit Durchflussbegrenzern (Strahlreglern) die durch die Leitung fließende Warmwassermenge verringern. Trotzdem erscheint der Wasserstrahl in aller Regel kräftig genug. Der Komfort bleibt gleich, nur die Stromkosten sinken. Strahlregler kosten nur wenige Euro (ein Set beispielsweise zwölf Euro) und sind einfach auf die Armaturen aufzuschrauben. Für Duschen gibt es alternativ auch Wassersparduschköpfe. Man bekommt sie bereits für 25 Euro. Einige mischen Luft in den Wasserstrahl, sodass dieser fülliger erscheint. Mit der Wasserspartechnik kann man die Kosten für Warmwasser um nahezu die Hälfte verringern. Beispielsweise spart ein Zweipersonenhaushalt damit 450 Kilowattstunden Strom im Jahr. Hinzu kommen noch verringerte Wasser- und Abwasserkosten. Durchflussbegrenzer lohnen sich übrigens auch bei einer Wassererwärmung mit Gas oder Öl.

Automatisch Stand-by abschalten
In Haushalten hängen oft mehrere elektronische Geräte zusammen an einer Steckdose wie etwa Computer mit Monitor, Scanner, Drucker, Lautsprecherboxen oder auch Fernseher und Festplatten-Rekorder oder Hi-Fi-Anlagen. Dort kann der Einsatz von automatischen, so genannten Master-Slave-Steckdosenleisten sehr sinnvoll sein. Schaltet man das Hauptgerät (den Master) aus, zum Beispiel den Computer, trennt die Steckdosenleiste alle anderen angeschlossenen Geräte (die Slaves) vollständig vom Stromnetz. Das vermeidet unnötige Stromkosten. Denn viele Geräte verbrauchen einiges an Strom, selbst wenn sie im Stand-by-Zustand „warten“ oder scheinbar aus sind. Manche dieser intelligenten Steckdosenleisten schalten schon im Ruhezustand des Hauptgerätes die anderen Geräte ab. Für 45 Euro bekommt man bereits drei Master-Slave-Steckdosenleisten. Ein Zweipersonenhaushalt kann damit abhängig von der Geräteausstattung und -nutzung im Jahr rund 485 Kilowattstunden Stand-by-Verluste vermeiden.

Effizient beleuchten
Dort wo Lampen im Schnitt eine Stunde und länger täglich leuchten, macht sich der Einsatz moderner Leuchtmittel schnell bezahlt. Tauscht man nur an diesen Stellen Glüh- und Halogenlampen gegen sparsame Energiespar- oder LED-Lampen aus, bleiben die Ausgaben überschaubar. Der jährliche Stromverbrauch für die Beleuchtung verringert sich hingegen erheblich. Moderne Energiesparlampen und LEDs gibt es in etlichen Formen und auch in Lichtfarben wie Warmweiß. Für nahezu alle möglichen Anwendungsbereiche lassen sich geeignete sparsame Lampen finden. Im Zweifelsfall hilft eine Beratung im Fachgeschäft. Mit dem Ersatz der ineffizienten Leuchtmittel spart ein Beispielhaushalt mit zwei Personen etwa 270 Kilowattstunden Strom im Jahr.

Heizungspumpe vorzeitig austauschen
In jeder Heizungsanlage transportiert die Umwälzpumpe das heiße Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern. In etlichen Anlagen sind veraltete oder überdimensionierte Pumpen eingesetzt und benötigen unnötig viel Strom. Ungeregelte Pumpen arbeiten unabhängig vom Bedarf weiter – selbst bei geschlossenen Thermostatventilen an den Heizkörpern oder gar außerhalb der Heizperiode. Hauseigentümer sollten nicht bis zum Defekt der alten Pumpe oder der Modernisierung der Heizanlage warten, sondern die Pumpe sobald wie möglich gegen eine moderne Hocheffizienzpumpe austauschen. In einem Zweipersonen-Einfamilienhaus kann man so den Betriebsstrom für die Heizungspumpe um etwa 460 Kilowattstunden pro Jahr verringern.

Alte Kühl- und Gefriergeräte austauschen
Auch wenn der alte Kühlschrank oder die alte Kühltruhe noch „gut“ funktioniert, lohnt es sich, deren Stromverbrauch kritisch zu prüfen und mit dem von sparsamen Neugeräten zu vergleichen. Den Verbrauch der zumeist mindestens zehn Jahre alten Geräte kann man beispielsweise mit einem Strommessgerät ermitteln. Selbst Geräte der ehemals besten Energieeffizienzklasse A stehen inzwischen gegenüber moderneren A+++-Geräten beim Stromverbrauch ziemlich schlecht da. Es sind allerdings auch noch etliche Uralt-Geräte der noch schlechteren Effizienzklassen B, C oder D im Gebrauch. Vielleicht ist zudem der jetzige Kühlschrank eigentlich zu groß und ein kleinerer täte es auch. Dann lässt sich noch mehr sparen. Auch wenn für das Neugerät erst mal Geld ausgegeben werden muss, macht sich die Investition über die Jahre bezahlt. Die jährliche Stromeinsparung durch den Austausch eines Kühlgerätes kann bei einem Zweipersonenhaushalt bei etwa 170 Kilowattstunden liegen.

Extra-Kühlgeräte stilllegen
Gefriertruhen und -schränke oder Zweitkühlschränke im Keller laufen oft das ganze Jahr über, sind aber vielleicht entbehrlich. Oft sind dort sogar völlig veraltete oder überdimensionierte Geräte im Einsatz, die unbemerkt große Beiträge zur hohen Stromrechnung leisten. Hier lohnt es sich, den eigenen Bedarf an Kühl- und Gefriermöglichkeiten zu hinterfragen und die Geräte gegebenenfalls abzuschalten oder fachgerecht zu entsorgen. Mit dem Abschalten einer alten überdimensionierten Gefriertruhe kann man im Jahr bis zu 600 Kilowattstunden Strom sparen.

Quelle: Sparidee


17.04.2015: Sparen beim Drucken

Druckerbesitzer kennen das sicher. Kaum ein paar Seiten gedruckt, schon ist die Tinte wieder leer und eine neue, teure Patrone muss her.
Hier haben Sie gleich mehrere Möglichkeiten zu sparen.
1. Viele Drucker haben die Unart sich regelmäßig zu reinigen.
Was erstmal sinnvoll klingt, geht ganz schön ins Geld und verbessert die Druckqualität nicht.
Hier sparen Sie am meisten, wenn Sie den Drucker nicht immer komplett ausschalten, sondern den eingebauten Ruhemodus nutzen. Dieser aktiviert sich bei den meisten Druckern automatisch nach einer bestimmten Zeit ohne Ausdruck.
Beim Aufwachen aus dem Ruhemodus reinigen sich Drucker nicht so oft bzw. nur nach festgelegten Zeit-Intervallen.
Wird ein Drucker komplett abgeschaltet, dann reinigt er sich nach dem Einschalten immer. Da können dann schon mal 4-6€ an Tinte für nichts verbraucht werden.

2. Mit einem Wechsel der Schriftart können Sie beim Drucken ordentlich Geld sparen.
Die regulären Schriftarten sind auf Aussehen getrimmt und vernachlässigen den Verbrauch von Toner und Tinte. Wechseln Sie auf die Schriftart Garamond, senken Sie Ihren Verbrauch enorm. Die Schriftart sieht auch weicher aus - bei gleicher Lesbarkeit.

3. Verwenden Sie keine Original-Tinten.
Viele Hersteller wollen Ihren Kunden Angst vor Patronen anderer Hersteller machen. Diese Angst ist absolut unbegründet. Für die meisten Drucker gibt es alternative Anbieter, bei denen man ordentlich sparen kann.
Kosten die Original-Patronen für den CANON PIXMA MX925 im Viererpack (ohne die große schwarze Patrone) stolze 34,90€ gibt es das 5-er-Set von alternativ-Anbieter bereits für schlappe 3,95€ und das wohlgemerkt inkl. der großen schwarzen Patrone!
Das ist mal eben eine Ersparnis von über 90%, wenn die große schwarze Patrone mitgerechnet wird.

Quelle: Sparidee


23.03.2015: Wie Sie das Finanzamt am Frühjahrsputz beteiligen

Die von einem Unternehmen ausgeführten Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten werden vom Staat gefördert.

Die Förderung ist beschränkt auf Arbeits-, Maschinen- und Fahrtkosten inkl. der Mehrwertsteuer.
Materialkosten werden meistens nicht gefördert, aber es gibt eine Ausnahme:
geringwertige Verbrauchsmaterialien (Abdeckplane oder Material für die Vorarbeiten) die nicht gesondert in Rechnung gestellt werden.
Wichtig ist:
Eine Rechnung muss ausgestellt werden, in der die Arbeits-, Maschinen- und Fahrtkosten vom Material getrennt aufgeführt sind.
Die Bezahlung muss per Überweisung erfolgen. Bar gegen Quittung ist nicht möglich!

Folgendes können Sie sich über Ihre Einkommensteuer vom Finanzamt zurückholen:

* Handwerkerleistungen: 20% der Aufwendungen, höchstens 1.200 Euro im Jahr
* sonstige haushaltsnahe Arbeiten (keine Handwerkerleistungen): 20% der Aufwendungen, für einen haushaltsnahen Mini-Jobber (400-Euro-Kraft/kurzfristig angestellte Kraft) aber begrenzt auf höchstens 510 Euro sowie
* für sozialversicherungspflichtige Hilfe oder ein Dienstleistungsunternehmen: 20% der Aufwendungen. Hier liegt die Begrenzung bei einem Höchstbetrag von 4.000 Euro pro Jahr.

Quelle: Sparidee


13.02.2015: Sparpreise für den Fernverkehr finden

Die Bahn wirbt gern mit günstigen Tickets für Fernzüge ab 29,-€…aber die findet man nicht unbedingt da, wo man sie erwarten würde.
Wenn Sie günstige Tickets suchen, können Sie die Seite der Deutschen Bahn meistens vergessen. Die Bahn verteilt die billigen Tickets in Kontingente ein und weist diese fest zu.
Schalter, Automaten und die Bahnseite haben jeweils ein unabhängiges Kontingent. Falls Sie am Automaten Pech haben, können Sie es auf der Seite der Bahn oder am Schalter versuchen. Dort kann es dann immernoch billige Tickets geben.

Schneller, einfacher und bequemer kommen Sie aber an einer anderen Stelle an die Tickets:

Geben Sie in einer Suchmaschine Ihrer Wahl einfach mal die Worte „bahn spezial“ ein. Sie werden eine Menge Fernbus-Seiten finden. Über diese wird ein eigenes Kontingent der günstigen Bahntickets vertrieben.
Eine Untersuchung von unabhängiger Seite bescheinigte diesem Weg eine wesentlich höhere Trefferquote bei den Billig-Tickets als der Seite der Deutschen Bahn.

Quelle: Sparidee


03.12.2014: Gutscheine ab Dezember

Hier haben wir für Sie wieder einige tolle Gutscheincodes. Die Bedingungen stehen jeweils dabei-sofern uns diese bekannt sind.
Die Rabattierung erfolgt erst durch den Shop direkt im Warenkorb und auf den Restbetrag gibt es die in der jeweiligen Shopbeschreibung angezeigten Rabatte.
In Einzelfällen ist es möglich, dass es bei Nutzung des Codes keinen Rabatt über uns gibt oder Änderungen bei der Gültigkeit der Gutscheincodes erfolgen.

Motion-Drive-Vermietung.de, Code: XMAS2014MD, bis 31.12.2014, was: 60% für Alle auf Alles

Supersport Tuning Shop, Code: FRWKRUXH, bis 20.01.2015, was: 50% auf Alles, 20,-€ MBW

Langenscheidt Verlag, Code: NT62R, bis 24.12.2014, was: 15% Rabatt auf ausgewählte MP3-Download Produkte!

Tintenmarkt, Code: 4c35rl, bis 28.02.2015, was: 5% auf Alles für Alle

MacTrade, Code: AKTION-100EURO-OFF, bis 24.12.2014, was: 100€ beim Kauf von Apple MacBook Air oder des iMac 21,5" 1,4 GHz

MacTrade, Code: AKTION-150EURO-OFF, bis 24.12.2014, was: 150€ auf alle qualifizierten Apple Rechner, ausgenommen obige

GreenPanda.de (Computer) , Code: ANGP877, bis 31.12.2014, was: 5€ für Alle auf Alles, MBW 20,-€

Magix (Software) , Code: MGX036AFF, bis 17.12.2014, was: 6€ für Alle auf Alles, MBW 30,-€

Holzfarm.de (Spielzeug) , Code: GG4WMB, bis 11.12.2014, was: 5€ für Alle auf Alles, MBW 30,-€

Vertbaudet.de, Code: 4736, bis 14.12.2014, was: 15€ Gutschrift für nächste Bestellung auf Alles für Alle, MBW 50,-€

Kidsroom.de, Code: 9ZNMFGRX , bis 15.12.2014, was: 3% Rabatt auf „Made in Germany“

HEBA Germany, Code: AFF5Px, bis 14.12.2014, was: 5% für Alle auf Alles, MBW 20,-€

Meine Spielzeugkiste, Code: 22SPIEL88, bis 31.12.2014, was: 10€ auf Alles für Alle

Kinderbutt, Code: AB81488, bis 31.12.2014, was: 5€ für Alle auf Alles, Mindestkaufwert 30,-€

BabyButt, Code: AB21488, bis 31.12.2014, was: 5€ für Alle auf Alles, Mindestkaufwert 30,-€

Kinderlampe.de, Code: kinderlampe5, bis 31.12.2014, was: 5€ für Alle auf Alles, MBW 25,-€

Baldur-Garten.de, Code: AN112 , bis 31.12.2014, was: 4€ auf Alles für Alle, MBW 40,-€

OptixOne, Code: 15PAFN14, bis 31.12.2014, was: 15% Rabatt für Alle auf Alles außer Switch It Garnituren, MBW 69,-€

OptixOne, Code: 1PACQ4X, bis 31.12.2014, was: 10% Rabatt für Alle auf Alles außer Switch It Garnituren, MBW 39,-€

Lensspirit, Code: LS10SPAREN, bis 31.12.2014, was: 12% Rabatt für Alle auf Alles, MBW 30,-

The Body Shop, Code: NKA5, bis 31.12.2014, was: 5€ Rabatt für Neukunden

Birke-Wellness, Code: pvsDQ, bis 31.12.2014, was: 5€ Rabatt für Neukunden, MBW 50,-€

SmartBuyGlasses.de, Code: SBG10, bis 31.12.2014, was: 10€ Rabatt, MBW 150,-€

Shop-Apotheke, Code: zt6697481, bis 31.12.2014, was: 5% Rabatt, MBW 55,-€, nur Rezeptfreies!

Shop-Apotheke, Code: zw5988074, bis 31.12.2014, was: 5€ Rabatt für Neukunden, MBW 55,-€, nur Rezeptfreies!

Bodybrands4you.de, Code: DG201403, bis 24.12.2014, was: 10% für Neukunden, MBW 30,-€

Linsenplatz, Code: aff12plp0714, bis 14.12.2014, was: 12% für Neukunden

Fotopuzzle.de, Code: FP141224, bis 31.12.2014, was: 10% für Alle auf Alles

AdultShop, Code: ADSAFF1014, bis 30.04.2015, was: 10€ für Alle auf Alles, MBW 40,-€

MöbelGalerieShop, Code: a9f3e5z, bis 15.04.2015, was: 15€ auf Alles für Alle, MBW 150,-€

Trendfabrik.de, Code: AFFPP0114, bis 14.04.2015, was: 10€ für Alle auf Alles, MBW 50,-€

Fressnapf, Code: NEUKUNDE, bis 31.03.2015, was: 10% Rabatt für Neukunden

My-Pebbles.com, Code: Santa14, bis 24.12.2014, was: 10% auf personalisierte Edelsteine, MBW 20,-€

digitalland.de, Code: DIGIXMAS , bis 24.12.2014, was: 10% Rabatt auf Alles für Alle

Giggs.de, Code: giggs10ugs, bis 31.12.2014, was: 10€ Rabatt, MBW 40,-€

Wunderkarten.de, Code: HerbstAF, bis 31.12.2014, was: 10€ Rabatt, außer Poster und Leinwände

Radhaus.de, Code: HAIBIKE-TG22, bis 31.01.2015, was: 5% auf HAIBIKE

Radhaus.de, Code: Kettler-EA34, bis 31.01.2015, was: 5% auf Kettler

Andalous Dessous, Code: Santa2014, bis 18.12.2014, was: 12% Rabatt auf Alles, 1xpro Kunde

Quelle: Sparidee


01.11.2014: Kerzen recyceln

Die Tage werden kürzer, die gemütlichen Abende werden länger.
Wer Kerzenlicht mag, wird über kurz oder lang einige Stumpen übrig behalten.

Kerzenwachs ist ein hochwertiger Rohstoff und kann unendlich oft neu eingeschmolzen und verarbeitet werden.

Neue Kerzen aus Kerzenwachs herstellen ist ein alter Hut...wie wäre es mal mit einer neuen Idee…?
Eine Gartenfackel können Sie zum Beispiel einfach mit einem neuen Docht, einem alten Blumen- oder Übertopf aus Keramik herstellen. (Beim Blumentopf bitte das Loch am Boden mit einer Münze verschließen.)

Ablauf: Den Docht knoten Sie am einfachsten an einem Bleistift fest. Er sollte bis auf den Boden des Blumentopfes reichen. Als nächstes legen Sie die Kerzenstumpen dicht an dicht in den Topf. Lücken können Sie mit Kerzenkrümeln füllen oder Sie nehmen weiche Kerzenstummel. Die lassen sich mit einem Löffel oder ähnlichem besser andrücken und so entstehen kaum Lücken.
Als nächstes lösen Sie den Docht vom Bleistift und genießen Ihre selbstgemachte Gartenfackel.

Quelle: Sparidee


12.08.2014: Sparen im Garten

Jeder Gartenbesitzer, der einen einigermaßen schönen und ansehnlichen Garten möchte, der weiß, dass nicht nur viel Arbeit drinsteckt, sondern auch viel Geld. Doch wer sich ein wenig umsieht, sich vielleicht mal hinsetzt und Brainstorming macht, der wird viele Dinge finden, an denen er noch zusätzlich sparen kann, ohne dafür qualitative Abstriche machen zu müssen. Ein paar möchten wir Ihnen hier vorstellen.



Gartenutensilien im Internet billiger kaufen

Viele rennen, wenn sie etwas für den Garten brauchen, in den Baumarkt oder die Gärtnerei. Zwar gibt es hier auch viele Angebote , doch wenn man sich mal zuhause vor den Computer setzt und ein wenig surft, wird man sicherlich das eine oder andere finden, das man hier um einiges günstiger erhält. Ob beim Großversand oder auch bei ebay, vieles ist im Internet billiger, selbst mit Versandkosten. Also nicht gleich blindlings irgendwo hinrennen und zuschlagen, sondern sich mal ein paar Minuten Zeit nehmen. Besonders in der kalten Jahreszeit kann man sich so für die nächste Saison mit Gartengeräten und vielen anderen nützlichen Dingen eindecken.



Kräuter selbst anpflanzen

Dass man Gemüse und auch Obst im Garten anpflanzen kann, das wissen viele und das tun viele auch. Doch die Gewürze, die man zum Kochen braucht, die holt man sich aus dem Supermarkt – getrocknet und sündhaft teuer. Irgendwo im Garten oder im Blumentopf auf der Terrasse hat man sicherlich noch Platz um ein paar gängige Kräuter anzupflanzen. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum – um nur drei zu nennen. All diese Kräuter schmecken frisch am besten und das sollte man sich nicht entgehen lassen. Schon gar nicht, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Samentütchen kosten nicht mal einen Euro und man erhält eine reiche Ernte.



Wasserzähler im Garten installieren
Wer einen Garten gepachtet hat, der naturgemäß nicht am eigenen Haus liegt, sondern abseits und separat, der sollte sich einen Wasserzähler installieren. Viele Verpächter rechnen den Wasserverbrauch pauschal ab. Das kann unter Umständen teurer werden, als mit einem Zähler. Den Verpächter darauf aufmerksam machen, meist installiert dieser dann selbst einen Zähler. Schon zu Beginn darauf achten. Und wenn schon einer vorhanden ist, immer den Wasserverbrauch monatlich notieren – zur besseren Kontrolle. Schließlich kann man nie wissen.



Dünger selbst herstellen
Sparen Sie sich das Geld für teuren Dünger oder Komposterde, stellen Sie diese lieber selbst her. Einen Platz für einen Komposthaufen hat wohl jeder im Garten. Um Geruchsbelästigungen zu vermeiden kann man sich geschlossene Komposttiergefäße besorgen, oder selbst bauen. Wer handwerklich geschickt ist, der gräbt ein Loch, zimmert sich eine Box aus Holz zusammen und versieht diese mit Scharnieren und einer Klappe. Und schon kann der eigene Kompost angelegt werden. Billiger geht es nicht.



Obst und Gemüse einlagern

Hat man den Platz im Garten, dann sollte man sich überlegen, ob man nicht Gemüse- und Obstanbau betreibt, um sich für die kalte Jahreszeit einen Vorrat anzulegen. Macht zugegebenermaßen ein wenig Arbeit, aber wer werkelt nicht gerne im Garten? Hat man dann noch einen kühlen Platz zuhause, eine Abstellkammer oder einen Keller, dann kann man Kartoffeln, Äpfel & Co, die man im Herbst geerntet hat, über den Winter prima deponieren. Und schon wieder Geld gespart.



Natürlicher Wegbelag
Viele Gartenbesitzer wollen sich einen Weg anlegen. Oft kommen hier Steine, oder Betonplatten zum Einsatz. Es geht aber auch billiger und zudem auf eine natürliche Weise. Beispielsweise mit Rinden Mulch. Oder auch mit Sand. Das ist nicht nur billiger, sondern es macht weniger Arbeit und sieht auch schöner aus.



Gartengeräte winterfest machen
Der letzte Rasenschnitt, das letzte Mal die Hecke schneiden, das letzte Mal etwas Einpflanzen – und oft werden die Geräte dann ungeputzt und so schmutzig wie sie sind, in den Schuppen gestellt. Während der Saison ist das kein großes Problem, wenn man die Geräte immer wieder nutzt, doch wenn sie monatelang im Winter herumliegen, dann sollte man sie winterfest machen. Das heißt, sauber und vor allem trocken machen. So halten sie viele Jahre lang und tun ihre Dienste.
Auch sehr wichtig ist die komplette Entleerung des Gartenschlauchs. Wenn Wasser im Schlauch zurückbleibt und dieses bei Temperaturen unter 0 Grad einfriert, dann kann das im Frühjahr ein böses Erwachen geben.
Fazit: Sie sehen, mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kann man durchaus den einen oder anderen Euro sparen, der dann vielleicht für ein paar neue Pflanzen im nächsten Frühjahr verwendet werden kann.

Quelle: Sparidee


01.04.2014: Gutscheine April 2014

Hier finden Sie aktuelle Gutscheine und Angebote unserer Partnershops.

Die Rabattierung auf den Restwert (nach Abzug des Gutscheins) erfolgt jeweils weiter automatisch.



Bitte beachten Sie:

Einschränkungen der Gültigkeit und Laufzeit sind angegeben - soweit uns diese jeweils bekannt gemacht wurden. Änderungen der Partnershops sind jeweils kurzfristig möglich. Stand 31.03.2014



Saturn:

3FUER20 -> 3 BlueRay für 20,-€



BH Cosmetics:

April10 -> 10% Sonderrabatt auf alle Artikel bis 30.04.2014



Lidl:

lidlostern53 -> 5€ Rabatt auf Blumen, 20€ MBW



Schmidt Spiele:

OSTER15 -> 15% Rabatt (außer Bücher) bis 21.04.2014



jeans-fritz.de:

JF20APR -> 20% Rabatt, nicht gültig für bereits reduzierte Ware



Otto:

80563 -> 10,-€ Einkaufsgutschein + Versandkostenfrei, bis 30.04.2014



Baldur Garten:

AN112 -> 4€ ab 40€ MBW


Allposters.de:

BUNNY25 -> 25% bis 30.04.2014, kein MBW



Schecker:

kein Code notwendig -> 10% bis 30.04.2014, außer Bücher, DVDs, Platinum



Blume2000:

AFP587434 -> 10% bis 30.04.2014, ab 19,95€ MBW



FLIP4NEW:

zsrdjj -> 5,-€ Bonus bis 30.04.2014 ab 30,-€ Ankaufswert, Neukunden


5kz6tg -> 15,-€ Bonus bis 30.04.14 ab 150,-€ Ankaufswert, Neukunden


bbdg6a -> 20,-€ Bonus bis 30.04.14ab 160,-€ Ankaufswert, Neukunden



ARQUEONAUTAS:

SPAREN20AFF -> 20,-€ Rabatt ab 65,-€ MBW


ARQAF10 -> 10% Rabatt, kein MBW



Crocs.de:

CROCS5 -> 5% Rabatt bis 30.04.2014



World of Sweets:

ostern2014 -> 10% bis 20.04.2014, 40,-€ MBW, 1xje Kunde



1822direkt:

kein Code notwendig -> 50€ Guthaben, Neukunden, 30.04.2014



Schwab:

99997 -> Versandkostenfrei bis 09.04.2014, ab 30,-€ MBW



Snapfish:

414EASTER414 -> 40% Osterrabatt bis 13.04.2014



Computeruniverse:

kein Code notwendig -> Gartengeräte ab 50€ versandkostenfrei bis 30.04.2014



Meyschmuck:

BNK289R -> 10% Rabatt, bis 30.04.2014



Equiva:

30oster01 -> 10€ Rabatt bis 30.04.2014



Saturn:

3FUER20 -> 3 BlueRay für 20,-€



BH Cosmetics:

April10 -> 10% Sonderrabatt auf alle Artikel bis 30.04.2014



Lidl:

lidlostern53 -> 5€ Rabatt auf Blumen, 20€ MBW



Schmidt Spiele:

OSTER15 -> 15% Rabatt (außer Bücher) bis 21.04.2014



jeans-fritz.de:

JF20APR -> 20% Rabatt, nicht gültig für bereits reduzierte Ware



Otto:

80563 -> 10,-€ Einkaufsgutschein + Versandkostenfrei, bis 30.04.2014



Baldur Garten:

AN112 -> 4€ ab 40€ MBW

Quelle: Sparidee


20.03.2014: Abgabe der Steuererklärung

Abgabe der Steuererklärung
Wer keinen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein beauftragt, muss normalerweise seine Steuererklärung bis zum 31. Mai beim Finanzamt abgeben. Für ihre Steuererklärung 2013 haben Verbraucher in diesem Jahr ein wenig mehr Zeit.
Zwar müssen die Formulare üblicherweise bis zum 31. Mai des Folgejahres bei den Finanzämtern abgegeben werden. Da der Termin in diesem Jahr aber auf einen Samstag fällt, haben Steuerzahler, die zur Abgabe verpflichtet sind, bis zum 2. Juni Zeit.

Für wen lohnt sich die Steuererklärung?
Die Abgabe einer Steuererklärung lohnt sich für alle Pendler, die mehr als 15km Weg zur Arbeit haben. Mit diesem kurzen Weg zur Arbeit haben Sie bereits mehr als die Werbekostenpauschale von 1.000€ als Ausgaben-damit lohnt sich jeder zusätzliche Euro den Sie angeben. Für die Meisten anderen lohnt sich die Abgabe im Übrigen auch!

Wer muss eine Steuererklärung abgeben?
Zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung ist jeder Bürger verpflichtet, der mehr als 8.354€ im Jahr einnimmt. Für Ehe- oder Lebenspartner liegt die Grenze bei 16.708€ im Jahr, weil die Einnahmen von Partnern zusammengezählt werden. Unter bestimmten Umständen müssen auch Arbeitnehmer, die weniger verdienen, eine Steuererklärung abgeben. Faktoren wie die Steuerklasse, Freibeträge oder auch 2013 bezogene Lohnersatzleistungen - wie zum Beispiel Elterngeld - spielen dabei eine Rolle.
Wer diese Frist nicht einhalten kann, sollte einen Antrag auf Fristverlängerung stellen. Der Bund der Steuerzahler empfiehlt, diesen Fristverlängerungsantrag schriftlich beim Finanzamt einzureichen. Damit lässt sich die Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung 2013 im Einzelfall bis zum 28. Februar 2015 verlängern.
Die Formulare stehen jedoch auf der Internetseite des Bundesfinanzministeriums als Download sowie in den Finanzämtern und in den meisten Bürgerbüros der Städte zur Verfügung.
Wesentlich einfacher als mit den Formularen geht es mit einer Steuersoftware. Diese gibt im Normalfall auch Tipps zu pauschalen und prüft die eingegebenen Werte am Ende auf Stimmigkeit.
Auch ganz gut: Am Ende wird angezeigt wie hoch die Steuerersparnis ausfällt.

Unser Tipp: Nutzen Sie das Wiso Steuersparbuch 2014 für Ihre Steuererklärung. Sie erhalten es bei vielen unserer Partner im Bereich „Bücher uns Zeitschriften“.

Quelle: Sparidee


10.02.2014: Olympia-2014 in Sotschi

Vom 07. bis 23. Februar 2014 finden in Russland die Olympischen Winterspiele statt.
Damit Sie nichts verpassen, haben wir hier die Olympia-2014-Entscheidungen in Sotschi aufgelistet.
Sie haben keinen Video- oder Festplattenrecorder? Nutzen Sie einfach und bequem unseren Partner Save.TV
Montag, 10. Februar 2014
06:00 - 09:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Männer)
08:00 - 13:10 Uhr: Ski alpin - Kombination (Damen)
10:45 - 16:30 Uhr: Shorttrack - 1.500 m (Herren)
10:45 - 16:30 Uhr: Shorttrack - 500 m (Damen)
10:45 - 16:30 Uhr: Shorttrack - 3.000 m Staffel (Damen)
11:00 - 13:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: USA - Schweiz (Damen)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
15:00 - 16:20 Uhr: Freestyleski - Buckelpiste Qualifikation (Herren)
16:00 - 18:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Finnland - Kanada (Damen)
15:45 - 18:40 Uhr: Rodeln - Einzel, 1./2. Lauf (Damen)
16:00 - 17:20 Uhr: Biathlon - 12,5 km Verfolgung (Herren)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Männer)
17:00 - 17:25 Uhr: Eisschnelllauf - 500 m (Herren)
19:00 - 20:30 Uhr: Freestyleski - Buckelpiste (Herren)
Dienstag, 11. Februar 2014
06:00 - 09:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
07:00 - 08:25 Uhr: Freestyleski - Slopestyle Qualifikation (Damen)
10:00 - 11:05 Uhr: Freestyleski - Slopestyle (Damen)
11:00 - 11:50 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - Freier Sprint Qualifikation (Damen)
11:00 - 11:50 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - Freier Sprint Qualifikation (Herren)
11:00 - 13:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Deutschland - Schweden (Damen)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Männer)
11:00 - 17:00 Uhr: Snowboard - Halfpipe Qualifikation (Herren)
13:00 - 14:50 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - Freier Sprint (Herren)
13:00 - 14:50 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - Freier Sprint (Damen)
13:45 - 17:00 Uhr: Eisschnelllauf - 500 m (Damen)
15:30 - 18:45 Uhr: Rodeln - Einzel 3./4. Lauf (Damen)
16:00 - 17:20 Uhr: Biathlon - 10 km Verfolgung (Damen)
16:00 - 18:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Russland - Japan (Damen)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
19:00 - 22:20 Uhr: Eiskunstlauf - Kurzprogramm (Paar)
18:30 - 20:05 Uhr: Skispringen - Einzel Normalschanze (Damen)
18:30 - 19:35 Uhr: Snowboard - Halfpipe (Herren)
Mittwoch, 12. Februar 2014
06:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
08:00 - 10:10 Uhr: Ski alpin - Abfahrt (Damen)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Schweiz - Finnland (Damen)
10:30 - 14:15 Uhr: Ski Nordisch - Kombination Einzel Normalschanze/10 km (Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Kanada - USA (Damen)
11:00 - 17:00 Uhr: Snowboard - Halfpipe Qualifikation (Damen)
15:00 - 16:40 Uhr: Eisschnelllauf - 1.000 m (Herren)
15:15 - 17:35 Uhr: Rodeln - Doppel (Damen/Herren)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
16:45 - 20:00 Uhr: Eiskunstlauf - Kür (Paar)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe C: Tschechien - Schweden (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe C: Lettland - Schweiz (Herren)
18:30 - 19:35 Uhr: Snowboard - Halfpipe (Damen)
Donnerstag, 13. Februar 2014
06:00 - 09:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
07:15 - 09:00 Uhr: Freestyleski - Slopestyle Qualifikation (Herren)
08:30 - 10:20 Uhr: Skeleton - Einzel 1./2. Lauf (Damen)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Japan - Deutschland (Damen)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Finnland - Österreich (Damen)
10:30 - 11:40 Uhr: Freestyleski - Slopestyle (Herren)
11:00 - 12:40 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - 10 km Klassisch (Damen)
11:00 - 13:30 Uhr: Shorttrack - 500 m (Damen)
11:00 - 13:30 Uhr: Shorttrack - 1.000 m Vorläufe (Herren)
11:00 - 13:30 Uhr: Shorttrack - 5.000 m Staffel Vorläufe (Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Russland - Slowenien (Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Slowakei - USA (Herren)
15:00 - 17:20 Uhr: Biathlon - 20 km (Herren)
15:00 - 16:40 Uhr: Eisschnelllauf - 1.000 m (Damen)
17:15 - 18:30 Uhr: Rodeln - Staffel (Damen/Herren)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
16:00 - 19:30 Uhr: Eiskunstlauf - Kurzprogramm (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Kanada - Norwegen (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Schweden - Russland (Herren)
Freitag, 14.Februar 2014
06:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
08:00 - 13:40 Uhr: Ski alpin - Kombination (Herren)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe C: Tschechien - Lettland (Herren)
11:00 - 12:55 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - 15 km klassisch (Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
13:30 - 18:40 Uhr: Skeleton - 3./4. Lauf (Damen)
13:30 - 18:40 Uhr: Skeleton - 1./2. Lauf (Männer)
13:30 - 19:00 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe C: Schweden - Schweiz (Herren)
14:45 - 16:00 Uhr: Freestyleski - Sprung Qualifikation (Damen)
15:00 - 17:20 Uhr: Biathlon - 15 km (Damen)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
16:00 - 19:00 Uhr: Eiskunstlauf - Kür (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Österreich - Kanada (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Norwegen - Finnland (Herren)
18:30 - 19:35 Uhr: Freestyleski - Sprung (Damen)
18:30 - 19:35 Uhr: Skispringen - Einzel Großschanze Qualifikation (Herren)
Samstag, 15.Februar 2014
06:00 - 09:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
08:00 - 10:10 Uhr: Ski alpin - Super G (Damen)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Viertelfinale (Damen)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Slowakei - Slowenien (Herren)
11:00 - 12:30 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - 4 x 5 km Staffel (Damen)
11:00 - 13:55 Uhr: Shorttrack - 1.500 m (Damen)
11:00 - 13:55 Uhr: Shorttrack - 1.000 m (Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Viertelfinale (Frauen)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: USA - Russland (Herren)
14:30 - 16:25 Uhr: Eisschnelllauf - 1.500 m (Herren)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
15:45 - 18:05 Uhr: Skeleton - 3./4. Lauf (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe C: Schweiz - Tschechien (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe C: Schweden - Lettland (Herren)
18:30 - 20:15 Uhr: Skispringen - Einzel Großschanze (Herren)
Sonntag, 16. Februar 2014
06:00 - 09:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
08:00 - 10:10 Uhr: Ski alpin - Super G (Herren)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Klassifikationsspiel (Damen)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Österreich - Norwegen (Herren)
10:15 - 11:05 Uhr: Snowboard - Cross (Damen)
11:00 - 13:30 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - 4 x 10 km Staffel (Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Russland - Slowakei (Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe A: Slowenien - USA (Herren)
15:00 - 16:50 Uhr: Eisschnelllauf - 1.500 mm (Damen)
17:15 - 19:55 Uhr: Bob - Zweierbob (Herren)
16:00 - 17:20 Uhr: Biathlon - 15 km Massenstart (Herren)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
16:00 - 19:45 Uhr: Eiskunstlauf - Eistanz Kurzprogramm
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Vorrunde, Gruppe B: Finnland - Kanada (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Spiel um Plätze 5-8 (Damen)
Montag, 17. Februar 2014
06:00 - 09:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
08:00 - 09:30 Uhr: Snowboard - Cross Qualifikation (Herren)
10:30 - 11:30 Uhr: Snowboard - Cross (Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Halbfinale (Damen)
14:45 - 16:00 Uhr: Freestyleski - Sprung Qualifikaton (Herren)
15:30 - 18:00 Uhr: Bob - Zweierbob 3./4. Lauf (Herren)
16:00 - 17:20 Uhr: Biathlon - 12,5 km Massenstart (Damen)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Vorrunde (Damen)
16:00 - 19:35 Uhr: Eiskunstlauf - Eistanz Kür
18:15 - 20:10 Uhr: Skispringen - Großschanze (Mannschaft, Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Halbfinale (Damen)
18:30 - 19:35 Uhr: Freestyleski - Sprung (Herren)
Dienstag, 18. Februar 2014
06:00 - 09:00 Uhr: Curling - Tie Breaks (Damen/Herren)
08:00 - 13:10 Uhr: Ski alpin - Riesenslalom (Damen)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Viertelfinalqualifikation (Herren)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Spiel um den 7. Platz (Damen)
10:30 - 13:45 Uhr: Ski Nordisch - Einzel Großschanze/10 km (Herren)
10:30 - 12:30 Uhr: Shorttrack - 1.000 m Vorläufe (Damen)
10:30 - 12:30 Uhr: Shorttrack - 3.000 m Staffel (Damen)
13:30 - 12:30 Uhr: Shorttrack - 500 m Vorläufe (Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Tie Breaks (Damen/Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Playoffs (Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Spiel um den 5. Platz (Damen)
14:00 - 17:00 Uhr: Eisschnelllauf - 10.000 m (Herren)
14:45 - 16:25 Uhr: Freestyleski - Halfpipe Qualifikation (Herren)
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Tie Breaks (Damen/Herren)
16:15 - 18:10 Uhr: Bob - Zweierbob (Damen)
18:00 - 23:30 Uhr: Eishockey - Playoffs (Herren)
18:30 - 19:25 Uhr: Freestyleski - Halfpipe (Herren)
Mittwoch, 19. Februar 2014
06:15 - 08:00 Uhr: Snowboard - Parallel Riesenslalom Qualifikation (Damen/Herren)
08:00 - 13:10 Uhr: Ski alpin - Riesenslalom (Herren)
09:00 - 11:30 Uhr: Eishockey - Viertelfinale (Herren)
10:00 - 12:05 Uhr: Snowboard - Parallel Riesenslalom (Damen/Herren)
10:15 - 12:00 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - Teamsprint klassisch Qualifikation (Damen/Herren)
11:00 - 14:00 Uhr: Curling - Halbfinale (Damen)
12:45 - 14:00 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - Teamsprint klassisch (Damen/Herren)
13:30 - 16:00 Uhr: Eishockey - Viertelfinale (Herren)
14:30 - 16:20 Uhr: Eisschnelllauf - 5.000 m (Damen)
15:30 - 17:30 Uhr: Biathlon - Mixed Staffel, 2x6, 2x 7,5 km
16:00 - 19:00 Uhr: Curling - Halbfinale (Herren)
16:00 - 20:30 Uhr: Eiskunstlauf - Kurzprogramm (Damen)
17:15 - 19:20 Uhr: Bob - Zweierbobm (Damen)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Viertelfinale (Herren)
Donnerstag, 20. Februar 2014
08:45 - 09:25 Uhr: Freestyleski - Skicross Qualifikation (Herren)
09:30 - 12:30 Uhr: Curling - Spiel um Platz 3 (Damen)
09:00 - 09:50 Uhr: Ski Nordisch - Kombination Großschanze/4 x 5 km (Mannschaft, Herren)
10:30 - 12:00 Uhr: Freestyleski - Skicross (Herren)
15:30 - 16:45 Uhr: Freestyleski - Halfpipe Qualifikation (Damen)
13:00 - 15:30 Uhr: Eishockey - Spiel um Platz 3 (Damen)
14:30 - 17:55 Uhr: Curling - Finale (Damen)
16:00 - 20:10 Uhr: Eiskunstlauf - Kür (Damen)
18:00 - 21:00 Uhr: Eishockey - Finale (Damen)
18:30 - 19:25 Uhr: Freestyleski - Halfpipe (Damen)
Freitag, 21. Februar 2014
08:45 - 09:25 Uhr: Freestyleski - Skicross Qualifikation (Damen)
09:30 - 12:30 Uhr: Curling - Spiel um Platz 3 (Männer)
10:30 - 12:00 Uhr: Freestyleski - Skicross (Damen)
13:00 - 15:30 Uhr: Eishockey - Halbfinale (Herren)
14:30 - 17:55 Uhr: Curling - Finale (Männer)
13:45 - 18:25 Uhr: Ski alpin - Slalom (Damen)
14:30 - 16:25 Uhr: Eisschnelllauf - Teamverfolgung Qualifikation (Damen/Herren)
15:30 - 17:30 Uhr: Biathlon - 4 x 6 km Staffel (Damen)
17:30 - 20:15 Uhr: Shorttrack - 1.000 m (Damen)
17:30 - 20:15 Uhr: Shorttrack- 5.000 m Staffel (Herren)
17:30 - 20:15 Uhr: Shorttrack - 500 m (Herren)
18:00 - 20:30 Uhr: Eishockey - Halbfinale (Herren)
Samstag, 22. Februar 2014
06:15 - 08:00 Uhr: Snowboard - Parallel-Slalom Qualifikation (Damen/Herren)
10:15 - 12:20 Uhr: Snowboard - Parallel-Slalom (Damen/Herren)
10:30 - 12:25 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - 30 km Massenstart Freistil (Damen)
13:45 - 18:50 Uhr: Ski alpin - Slalom (Herren)
14:30 - 17:45 Uhr: Eisschnelllauf - Teamverfolgung (Damen/Herren)
15:30 - 17:40 Uhr: Biathlon - 4 x 7,5 km Staffel (Herren)
16:00 - 18:55 Uhr: Eishockey - Spiel um Platz 3 (Herren)
17:30 - 20:05 Uhr: Bob - Viererbob 1./ 2. Lauf
17:30 - 20:00 Uhr: Eiskunstlauf - Schaulaufen
Sonntag, 23. Februar 2014
08:00 - 10:55 Uhr: Skilanglauf, Ski Nordisch - 50 km Massenstart Freistil (Herren)
10:30 - 13:05 Uhr: Bob - Viererbob 3./ 4. Lauf
13:00 - 15:55 Uhr: Eishockey - Finale (Herren)
17:00 - 19:30 Uhr: Abschlussfeier

Quelle:


08.01.2014: Hydraulischer Abgleich hilft Heizkosten sparen

In der Optimierung von Heizungsanlagen schlummert ein riesiges Einsparpotential.

Nicht voreingestellte Thermostatventile, zu große Heizungsumwälzpumpen, schlecht isolierte Rohrleitungen und falsch eingestellte Regelungen tragen zur Energieverschwendung in einem nicht unerheblichen Maße bei.

Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen ist dabei von entscheidender Bedeutung. Darunter versteht man die fachgerechte Einregulierung der Heizungsanlage. Mit Hilfe von voreinstellbaren Thermostatventilen erhalten die Heizkörper nur die Wassermengen, die notwendig sind, um die Wohnräume mit ausreichend Wärme zu versorgen.

Wichtig: Die Durchführung des hydraulischen Abgleichs und die Optimierung der Regelung gehört in die Hände eines Fachmannes.

Quelle: Sparidee


15.11.2013: Spartipps für Weihnachten

Nicht mehr lange, dann beginnt die Adventszeit und mit ihr fangen die stressigen Tage an, denn die Weihnachtsgeschenke wollen besorgt werden. Das ist für viele Menschen Stress pur, denn der Weihnachtseinkauf ist nicht nur schwierig, sondern auch oft sehr anstrengend und teuer. Aber es gibt einige Spartipps, die man befolgen kann, um hinterher ein unbeschwertes und fröhliches Weihnachtsfest zu erleben.

Weihnachtsgeschenke online bestellen

Der erste Tipp bezieht sich auf den eigentlichen Einkauf. Wer kennt es nicht, da hat man eine halbe Stunde in der Großstadt nach einem Parkplatz gesucht, freut sich auf einen gemütlichen Shoppingbummel und stellt entsetzt fest, dass die Geschäfte unglaublich voll sind. Und schon hat der gemütliche Weihnachtsbummel jeglichen Reiz verloren. Warum also nicht einfach zu Hause bleiben und seine Geschenke über das Internet bestellen? Dadurch spart man beim Einkauf nicht nur Benzin und Nerven, sondern auch eine Menge Geld. Noch immer wissen viele Menschen nicht, dass man viele Produkte im Internet zum Teil wesentlich günstiger bekommen kann. Man gibt das gewünschte Produkt auf einer Preisvergleichsseite ein und kann sofort sehen, wo das Produkt besonders preiswert angeboten wird. Und auch die Bestellung ist ganz einfach.

Weihnachtsdeko selbst basteln

Zu Weihnachten gehört auch immer dazu, dass man seine Wohnung festlich dekoriert. Weihnachtsdekorationen gibt es viele, nur meist sind sie teuer, aber auch hier kann man Abhilfe schaffen, denn selber basteln ist nicht nur günstiger, sondern sieht auch schöner aus. Bastelanleitungen findet man im Internet und auch die restlichen Materialien für die verschiedenen Dekorationen sind schnell besorgt. Alte Haushaltsgegenstände eignen sich ebenfalls hervorragend als Deko, beispielsweise alte CDs. Wer Deko aus der Natur sucht, der sollte nicht im Baumarkt, sondern im Wald suchen, denn da gibt es Blätter, Kastanien und Eicheln, die sich hervorragend als Dekomaterial eignen. Wer noch keinen Weihnachtsbaum hat, dem bieten sich zwei Möglichkeiten einen Baum zu bekommen, um damit sogar noch richtig Geld zu sparen. Zum einen kann man einen Plastikbaum kaufen, der ist zwar nicht so schön wie ein richtiger Baum, dafür aber wesentlich günstiger und eine einmalige Anschaffung. Er hat zudem noch einen Vorteil, nämlich dass er keine Nadeln verliert.

Ideale Zeitpunkt, den Weihnachtsbaum zu kaufen

Eine andere Möglichkeit, um Geld zu sparen und einen Weihnachtsbaum zu bekommen, ist an Heiligabend einen Weihnachtsbaumverkäufer aufzusuchen. Am letzten Tag vor dem Fest werden die Bäume meist billiger verkauft. Wer Glück hat, kann also noch einen günstigen Baum finden. Allerdings kann es auch passieren, dass kein Baum mehr da ist, aber das Risiko muss man in diesem Fall eingehen. Dafür erhält man aber auch die Gelegenheit, ein einmaliges Schnäppchen zu machen.

Quelle: sparidee


15.10.2013: Saubere Sache - Duschen & sparen!

Was Ihren Wasserverbrauch betrifft, lässt sich in Sachen Dusche / Waschbecken einiges sparen, denn es gibt z.B. Duschköpfe, die Wasser einsparen. Dieser Effekt lässt sich auch erreichen, in dem Sie im Baumarkt für einen sehr geringen einstelligen Eurobetrag ein Set mit kleinen runden Membranen kaufen, die zwischen Duschschlauch oder dem Wasserhahnkopf und der Armatur eingesetzt werden. Dadurch wird der Wasserdurchlauf reduziert, ohne dass Sie davon großartig etwas bemerken. Bemerken werden Sie höchsten eine jährliche Ersparnis von bis zu 200€ je nach Haushaltsgröße.

Quelle: Sparidee


15.09.2013: Die besten Spar-Tipps für den Alltag

Wo kaufe ich Lebensmittel am besten ein?

Wer Lebensmittel preiswert einkaufen will, muss nicht unbedingt zum Discounter gehen. Zunächst einmal müssen Sie den Hin- und Rückweg berücksichtigen. Daher empfiehlt es sich, die Einkäufe aufzuteilen. Das heißt Sie fahren beispielsweise einmal pro Woche zum Großeinkauf zum Discounter, wo Sie vor allem Grundgüter und Vorräte erwerben. Für Ergänzungseinkäufe und Spezialitäten gehen Sie besser zum Laden um die Ecke. Am besten Sie machen sich sonntags einen Einkaufszettel für die Folgewoche. Daher sollten Sie sich vorher überlegen, was Sie wann kochen wollen - wann Sie Zeit haben, und wann Sie beispielsweise auf der Arbeit in der Kantine essen.

Tipp: Üblicherweise ist der eine Discounter bei einem Sortiment preiswerter als der andere, der wiederum bei anderen Waren günstiger ist. Trotzdem macht es wenig Sinn, mehrere Discounter abzuklappern, um dort jeweils die besten Angebote zu ergattern. Stattdessen sollten Sie einen typischen "Warenkorb" mit Produkten zusammenstellen, die Sie üblicherweise kaufen. Den Discounter, der diesen Warenkorb am günstigsten anbietet, sollten Sie bevorzugen.

Wie kann ich beim täglichen Brot sparen?

Welches Brot Sie kaufen, ist natürlich eine Geschmacksfrage. Aber Roggen-, Vollkorn- und Sauerteigbrote sind länger haltbar als Weizen- oder Weizenmischbrote. Sie kosten zwar mehr, können aber wegen der längeren Haltbarkeit unterm Strich günstiger sein. Vorgeschnittenes Brot wird schneller trocken oder schimmelig. Wenn Sie darauf angewiesen sind, weil Sie selbst nicht mehr schneiden können, frieren Sie es am besten in Portionen ein. Ansonsten kaufen Sie lieber einen ganzen Laib. Auch hier gilt: Schneiden Sie sich zu Hause so viel ab, wie Sie in drei bis vier Tagen aufbrauchen, und frieren Sie den Rest ein. Tiefgefrorenes Brot hält mindestens ein halbes Jahr. Auch durch die richtige Lagerung (nicht zu trocken, nicht zu feucht) können Sie Geld sparen. Landet ein halbes Brot bei Ihnen im Abfall, weil es hart oder angeschimmelt ist, wird es dadurch doppelt so teuer. Für die Lagerung eignen sich Brotkästen aus Metall und Holz. Auch eine spezielle "Brotschublade" kann Ihnen gute Dienste leisten. Am besten Sie lassen das Brot in der Original-Papiertüte (wenn vorhanden).

Tipp: Viele Bäckereien bieten Brot vom Vortag zum halben Preis an. Manchmal wird sogar frische Ware etwa eine Stunde vor Ladenschluss zu einem deutlich reduzierten Preis verkauft. Gerade bei Roggen- und Vollkornbrot lohnt sich das.

Auf was muss ich beim Kauf von Fleisch achten?

Fleisch ist ein besonders hochwertiges, sensibles Nahrungsmittel - leicht verderblich und in der Regel teuer in der Produktion. Daher gilt der Grundsatz: Gutes Fleisch hat seinen Preis, lieber ein saftiges Steak als vier zähe Riesenschnitzel. Informieren Sie sich über die wöchentlichen Sonderangebote beim Metzger und beim Supermarkt. Schweinefleisch und Geflügel sind am günstigsten, ab und zu sollten Sie aber auch zu Rind, Lamm oder Wild greifen. Ihre Wochenration Fleisch (ein bis zwei Portionen) können Sie frisch kaufen, oder Sie finden ein passendes Sonderangebot und frieren eine größere Menge auf Vorrat ein. Tiefgekühltes Fleisch ist etwa ¼ bis ½ Jahr haltbar. Nicht vergessen: Die Gefrierbeutel oder Plastiktüten unbedingt mit Inhalt und Datum beschriften.

Wann sollte ich welches Obst und Gemüse kaufen?

Nach Möglichkeit sollten Sie Obst und Gemüse frisch kaufen und schnell verarbeiten. Sie sind nur begrenzt lagerfähig und verlieren mit der Zeit ihren Geschmack und ihre gesunden Inhaltsstoffe. Einige Sorten bekommen Sie das ganze Jahr über. Außerhalb der Saison, wenn bei uns nicht geerntet wird, müssen Sie Ware aus dem Treibhaus oder Importe aus dem Ausland kaufen. Richten Sie Ihren Speiseplan am besten danach aus, wann das betreffende Obst und Gemüse bei uns Saison hat. Dann ist das Angebot groß und der Preis entsprechend niedrig.

Quelle: sparidee


15.08.2013: Spartipps für den Garten-Herbst

Es ist mal wieder soweit: Die Tage werden kürzer und die Gesichter länger, denn der Sommer ist vorbei. Macht aber nichts, denn statt trüber Gedanken kann man schon mal anfangen, den Frühling zu kultivieren.

Frühlingsblüher jetzt kaufen

Was wäre ein zünftiger Start ins neue Gartenjahr ohne all die kleinen Frühlingsblüher, die es jetzt in Zwiebelform zu kaufen gibt? Ein einziger Beutel voller kleiner Wonneproppen kostet weniger als ein mittelprächtiger Staudentopf, wenn man keine extravaganten Sorten möchte. Krokusse zum Beispiel sind unschlagbar günstig und halten, was sie verprechen.Jetzt in die Erde gebracht, blüht uns schon im März was. Der dicke, fröhliche Frühlingskrokus (Crocus vernus) etwa kommt in allerhand Farben daher und ist recht langlebig. Möchte man noch ein besseres Preisleistungsverhältnis, greift man zu den zierlichen Elfenkrokussen (Crocus tommasinianus). Bei denen ist nicht nur der Name Programm, sie säen sich auch gerne reichlich selbst aus, so dass man in ein paar Jahren mit ein bisschen Glück eine schöne Wiese voller zartrose Elfen tanzen lassen kann.

Tulpen und Narzissen nicht besonders langlebig

Tulpen und Narzissen sind dagegen so eine Sache. Der geringe Preis lohnt das Pflanzen zwar, meistens aber sind die Diven nicht besonders langlebig und kommen schon im übernächsten Jahr nicht mehr wieder oder nur mit Blättern. Trotzdem lohnt hier Abwarten und Teetrinken, denn es kann sein, dass nach ein paar Jahren des Trübsalblasens auch wieder Blüten mit dabei sind.Möchte man auf Nummer sicher gehen und legt keinen Wert auf langstielige Vasenwunder, kann man die kleinen Wildtulpen pflanzen. Die sind zwar deutlich niedriger, aber Freunde für’s Leben. Außerdem verwildern sie gern, allen voran der kleine Goldschatz Tulipa tarda, die wie keine andere den Frühling zum Leuchten bringt.

Schneeglöckchen lieber nicht

Weitere gut zum Verwildern geeignete Arten sind das Blausternchen Scilla siberica oder der zierliche Goldlauch (Allium moly). Nur Schneeglöckchen sollte man sich lieber nächstes Jahr aus einem anderen Garten schenken lassen, wenn sie noch Laub tragen, denn in vollem Saft wachsen sie viel besser an als die drögen Zwiebeln, die es jetzt im Handel gibt.

Laub muss sein

Bei allen Zwiebelblumen muss man sich nach der Blüte zurückhalten: Auch wenn’s schwerfällt, aber das Laub muss dran bleiben bis zum bitteren Ende. Apropos Laub: Der Herbst beschert uns auch viele mehr oder weniger bunte Blätter der Gartengehölze. Vom Rasen müssen sie zwar schleunigst runter, aber zum Wegschmeißen sind sie wirklich zu schade. Auf die Beete geharkt ergeben sie einen guten Mulch und Winterschutz. Von den meisten Blättern sieht man schon im nächsten Frühjahr so gut wie nichts mehr. Apfel- und Kirschlaub etwa verschwindet spurlos und ist gut für den Boden.Sollte doch noch etwas sichtbar sein im nächsten Jahr (Haselblätter zum Beispiel sind so groß wie hartnäckig), harkt man die guten Stücke einfach wieder auf den Rasen, fährt großzügig mit dem Rasenmäher darüber und dann wieder retour mit dem Kleinkram auf die Beete. So zerkleinert wird es dann doch noch etwas mit der zügigen Verrottung und man spart sich einen Häcksler. Eichenlaub aber ist so eine Klasse für sich: So sehr man auch wartet, es will einfach nicht verschwinden. Auch hier hilft der Rasenmäher weiter, dann aber ab mit dem Stückwerk unter Rhododendronsträucher und andere Moorbeetpflanzen. Das säuert den Boden genauso gut an wie Torf, ist aber billiger und umweltfreundlicher. Hat man hauptsächlich Eichenlaub im Garten, kann man es auch schon im Herbst schreddern und unter den Sträuchern verteilen.

Der lieben Vögel wegen

Das waren auch schon die wichtigsten Herbstarbeiten. Die Stauden können ruhig stehenbleiben, damit sie sich in Ruhe aussäen können und den Vögeln als Nahrung dienen. Denn den langen Winter hindurch möchte man ja auch was zu gucken haben auf dem Sofa - und was wäre da unterhaltsamer als vom Frost garnierte Blüten mit Vogelbesuch?

Quelle: Sparidee


17.07.2013: Leckeres Frucht-Eis günstig selbst herstellen – ohne teure Eismaschine!

Der Sommer ist endlich in Deutschland angekommen – wir hoffen alle, dass es auch so bleibt.
Was gibt es da schöneres, als sich ein leckeres Eis zu gönnen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Nascherei ganz einfach selbst herstellen können.

Sie benötigen an Gerätschaften: Handmixer, Sieb, Schüsseln, Löffel, Gefrierfach, Eiskugellöffel
Zutaten: 500g Johannisbeeren, 100g Zucker, 300g Sahne

400g Johannisbeeren pürieren und durch ein Sieb drücken um Kerne und Schale zu entfernen.
50g Zucker untermischen und gut verrühren.
Die restlichen Früchte können mit dem Zucker gemischt und kaltgestellt werden.
Sahne mit etwas Zucker steif schlagen und das Püree unterheben.
Die Masse in einer Schüssel im Tiefkühlfach 1-2 Stunden fest werden lassen.

Zum Servieren mit einem Eiskugellöffel Kugeln formen und mit den gezuckerten Früchten garnieren.

Tipp: Je nach Geschmack lassen sich auch andere Früchte verwenden. Diese sollten aber nicht zu viel Saft enthalten, damit das Eis nicht zu hart wird.

Quelle: Sparidee


15.06.2013: So können Sie im Urlaub viel Geld sparen

Es ist ein Phänomen: In guten wie in schlechten Zeiten verzichten die Deutschen am wenigsten auf ihren Urlaub. Und wenn unterm Strich weniger Geld zum Ausgeben zur Verfügung bleibt, dann fallen die Reisen eben kürzer aus – oder man wählt günstigere Reiseangebote. Das Aufkommen der Billigfluglinien hat ebenso wie der Siegeszug des All-inclusive-Urlaubs enorm dazu beigetragen, die Reiselust der Bundesbürger auf einem weltweit einmalig hohen Niveau zu halten. Denn die Reisekosten lassen sich deckeln, wenn beispielsweise für Essen und Trinken, Übernachtung und Transport schon vorab gezahlt wird.

Doch All-inclusive-Reisen und langwierige Suchen nach Billigflügen sind nicht jedermanns Sache. Es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten, das Budget zu schonen: zum Beispiel via Couchsurfing oder Arbeiten im Urlaub. Oder eine Seereise auf einem Frachter machen – statt auf einem Kreuzfahrtschiff. Oder an der Rezeption Vergünstigungen aushandeln.

Tipp 1: Reine Flugsuchmaschinen befragen

Der Trend ist eindeutig: Fliegen wird immer teurer. Die Ausgaben für die Anreise belasten das Urlaubsbudget schon vor der Abreise kräftig. So genannte Billigairlines sind durch diverse Extragebühren, vom Gepäckzuschlag bis zur Kreditkartenpauschale, längst nicht mehr automatisch günstig. Mittlerweile bieten oftmals die etablierten Fluglinien wie Lufthansa und KLM preisgünstigere Tickets an.

Wenngleich auch hier die Ticketsteuer anfällt und den Preis nach oben schraubt. Das gilt auch für die steigenden Kerosinpreise, welche die Airlines in Form von Zuschlägen zumindest teilweise auf ihre Passagiere abwälzen. Umso wichtiger ist es daher, einen günstigen Flugpreis zu finden. Aber wo?

Geschickter als auf den übergeordneten Buchungsportalen wie Expedia oder Opodo zu suchen ist es, reine Flugsuchmaschinen wie Swoodoo oder Skyscanner zu nutzen. Denn die leiten den Interessenten von ihren Ergebnissen zum Buchen auf die jeweiligen Homepages der Fluggesellschaften weiter – was dem Urlauber die teuren Portalprovisionen erspart. Flugsuchmaschinen gibt es auch als Gratis-App.

Tipp 2: Andere Abflugorte, andere Saison wählen

Wer Zeit zum ausgiebigen Suchen hat, der vergleicht verschiedene Anbieter. Und checkt außerdem zwei Aspekte. Erstens: Gibt es günstige Alternativen von Nachbarflughäfen? München etwa ist traditionell eher teuer, Ryanair und andere Billigairlines landen hier gar nicht erst. Dafür in Memmingen (gern als „München-West“ tituliert, auch wenn es rund 70 Kilometer entfernt liegt) oder Salzburg, deren überschaubare Terminals nicht nur Zeit beim Abfertigen sparen. Sondern auch dank eigener Flughafenshuttle selbst aus München in ein- bis eineinhalb Stunden erreichbar sind.

Dadurch kann die Reise schon um einige hundert Euro günstiger ausfallen. Für die Wahl der Saison gilt das erst recht. Es liegt auf der Hand, dass die Monate April und November fast überall günstigere Angebote bereithalten als zur Hauptsaison im Juli und August oder in den Weihnachtsferien.

Tipp 3: Der richtige Buchungsmoment

Egal für welchen Zeitraum man bucht: Entscheidend ist auch der Buchungszeitpunkt. Der optimale Moment liegt – und das wurde sogar empirisch untersucht – rund acht Wochen vor dem Abflug. Grund: Da bei einer so langen Vorausbuchung für den Reisenden das Risiko wächst, dass seine Pläne durcheinander gerüttelt werden, kommen ihm die Fluggesellschaften mit günstigeren Tarifen entgegen. Für die Airlines bedeuten frühe Buchungen höhere Planungssicherheit, was sie sich gerne etwas kosten lassen.

Das finale Anklicken der Traumreise sollte nachmittags oder abends erfolgen. Warum? Zu diesen Uhrzeiten sinkt die Nachfrage von Geschäftsreisenden, und für Urlauber hübschen die Airlines ihre Preise oft ein bisschen auf. Noch ein Tipp: Wer den Fluggesellschaften als Newsletter-Abonnent oder auf dem Kurznachrichtendienst Twitter folgt, der kann von speziellen Sonderangeboten profitieren – vorausgesetzt er reagiert blitzschnell.

Bei innerdeutschen Verbindungen sollte man, so fand eine Untersuchung des Portals Bookandsmile heraus, den Abflug am besten auf einen Freitag legen. Dann liegen die Preise mehr als drei Prozent tiefer als im Durchschnitt. Auch zu europäischen Zielen brechen Reisende am besten freitags auf, dann sind die Flüge sogar gut acht Prozent günstiger. Rückflüge sind aus allen Regionen immer montags besonders preiswert.

Tipp 4: Last-Minute- und Frühbucherrabatte checken

So verlockend es ist, sich selbst alle Reisebausteine von der An- und Abreise über die Unterkunft und Verpflegung bis hin zum lokalen Transport zusammenzustellen und die vermeintlich günstigsten Angebote abzugreifen: Pauschalreisen sind oft bedeutend günstiger als individuelle Lösungen. Allein deshalb, weil große Veranstalter bei Hoteliers und Airlines günstigere Preise aushandeln und diese Ersparnis auch an den Kunden weitergeben können. Bei Last Minute-Angeboten kommt dann noch die Panik dazu, Überangebote nicht loszuwerden – gerade ein bis zwei Tage vor Reisebeginn ist die Bereitschaft zu Dumpingpreisen hoch.

Die besten Angebote dazu gibt es nach wie vor am Airport selbst. Also, nichts wie hin. Oder die gegenteilige Variante wählen: den Frühbucherrabatt. Damit lassen sich bis zu 30 Prozent sparen. Gut zu wissen: Die Zeiten der festen Frühbuchertermine sind vorbei. Bei einigen Reiseveranstaltern wie Tui, Neckermann und Dertour gelten manche Frühbucherpreise sogar bis 30 Tage vor der Abreise.

Tipp 5: Dahin fahren, wo viel los ist

Wer sparen will, fängt am besten bei der Wahl des Urlaubslandes an. Besonders viel Urlaub bekommt man für sein Geld in der Türkei, in Ägypten, auf Mallorca und auf den Kanaren – bei den klassischen Bade- und Pauschalreisezielen eben. Das liegt vor allem an den Rabatten, die die Veranstalter bei den Hoteliers aufgrund der großen Kontingente, die sie kaufen, bekommen. Das touristische Überangebot vor Ort erlaubt maximalen Verhandlungsspielraum.

Nicht nur wegen des touristischen Überangebots sind manche Länder günstiger als andere, sondern auch aufgrund des günstigen Wechselkurses. So bekommen Urlauber in der Türkei für einen Euro 2,3 Türkische Lira. In Kroatien liegen die Preise für viele Dinge unter deutschem Niveau. In den USA ist ein Euro immerhin noch 1,30 Euro wert. Anders sieht es jedoch in der für Deutsche sehr teuren Schweiz aus. Mit Preisen von knapp dreißig Euro für ein Nudelgericht fungiert die Schweiz derzeit als Negativbeispiel.

Tipp 6: Bessere Konditionen aushandeln

Es kostet etwas Überwindung, doch nachfragen und handeln führt oftmals zu erfreulichen Ergebnissen. Das heißt nicht, dass bei jeder Tasse Cappuccino auf der Hotelterrasse der Preis um ein paar Cent gedrückt werden soll. Auch an der Rezeption nach einem günstigeren Preis für das bereits reservierte Zimmer zu erfragen, verspricht wenig Erfolg.

Aber ein Zimmer-Upgrade kann durchaus drin sein. Und wer wechselt bei einem längeren Aufenthalt nicht gern nach ein paar Tagen vom Standardzimmer in die Juniorsuite? Andere beliebte Zugaben sind der freie Eintritt ins Fitnesscenter oder ein Late-Check-out bis 16 Uhr. Eines gilt für sämtliche Deals: Sie müssen vor Antritt der Reise vereinbart werden. Wer einmal sein Zimmer bezogen hat, hat für Nachverhandlungen schlechte Karten – es sei denn, es handelt sich um nicht hinnehmbare Unzulänglichkeiten und Störungen.

Tipp 7: Arbeitseinsatz gegen Unterkunft und Logis

Urlaub machen geht auch ganz umsonst. Dafür muss man entweder Risiken eingehen – wie beim Trampen und wild Campen – oder eine Gegenleistung erbringen wie selbst Hand anlegen. Eine Reihe von Privatanbietern und kleineren Agenturen hat sich auf das Arbeiten im Urlaub spezialisiert. Und das funktioniert so: Ein paar Stunden am Tag bei der Oliven-, Wein- oder Mangoernte mitarbeiten, dafür sind Kost und Logis gratis. Bei Alm- und Erntearbeiten in den Alpen, wo sich die Haupteinsatzzeit von Juni bis Anfang Oktober erstreckt, werden besonders viele Leute gebraucht. Auch hier gilt: Für Kost und Logis ist gesorgt, ebenso für ein eigenes Zimmer und meist auch für eine Unfall- und Haftpflichtversicherung.

Wer keine Erfahrung im landwirtschaftlichen Bereich mitbringt, sollte mindestens eine Woche einplanen. Gruppeneinsätze können auch nur ein Wochenende dauern. Gute Adressen: der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze auf Bergbauernhöfen in Südtirol, der Deutsche Alpenverein e.V., Abteilung Natur- und Umweltschutz oder die „Aktion Heugabel“.

Tipp 8: Organisiertes Fremdschlafen

Privatunterkünfte im Netz boomen: zum Beispiel Couchsurfing. Und die allermeisten haben bei dem Konzept, bei dem man Fremden auf Couchs, Isomatten oder Gästebetten kostenlose Unterkunft bietet, gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch der deutsche Journalist Michael Wigge, seines Zeichens Couchsurf-Profi.

2010 reiste er 150 Tage lang um den Globus, meist von Sofa zu Sofa, immer ohne zu zahlen. Seine Bilanz: Abgesehen von ein paar bizarren Begegnungen hat Wigge „zu 95 Prozent positive Erfahrungen gemacht“ – nachzulesen in seinem Buch „Ohne Geld bis ans Ende der Welt“.
40 Prozent billiger als im Hotel
Aber auch die etwas luxuriösere Variante, die Vermittlung privater Zimmer über Internet-Portale macht dem klassischen Hotelgewerbe schwer zu schaffen. Allein in Deutschland sollen der Hotellerie nach Angaben des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) jährlich rund 370 Millionen Übernachtungen verloren gehen.

In der Privatunterkunft darf der Gast mehr erwarten als eine Couch wie beim Couchsurfing. Schließlich bezahlt er auch und bekommt dafür ein ganzes Zimmer, manchmal auch eine ganze Wohnung. Für eine überwiegend vom Gast zu zahlenden Servicegebühr, die etwa 10 Prozent des Übernachtungspreises beträgt, bieten entsprechende Plattformen eine Menge Service, Sicherheit und bei Streitigkeiten Vermittlung. Und eine vergleichsweise günstige Unterkunft.
„Übernachten in der Privatunterkunft ist durchschnittlich 40 Prozent günstiger als im Hotel“, sagt Arne Bleckwenn, Gründer und Geschäftsführer der jungen deutschen Plattform Wimdu, die wie der nationale Wettbewerber 9flats.com versucht, HouseTrip.com und dem Marktführer Airbnb nachzueifern.

Tipp 9: Frachter statt Luxusliner

Wer das Meer liebt, aber keinen Geldesel hat, tauscht die Kabine auf dem Kreuzfahrtschiff gegen einen Platz auf dem Frachtschiff. Zahlreiche kleinere Agenturen haben sich darauf spezialisiert, Reisen auf Frachtschiffen zu vermitteln.

Wobei man sagen muss: Richtig günstig ist so eine Tour auch nicht, nur eben billiger als andere Schiffsreisen. Und um gleich die falschen Assoziationen zu nehmen: Mitanpacken müssen Gäste an Bord nicht. Sie sind ganz Urlauber, können ausgedehnte Spaziergänge übers Deck machen, im Liegestuhl entspannen – und das ohne nervige Mitreisende, Animation, steife Dinner und organisierte Touristenausflüge.

Die Kabinen fallen meist etwas rustikaler aus als auf Kreuzfahrtschiffen und müssen selbst sauber gehalten werden. Einige Frachter sind jedoch mit unerwartetem Luxus wie Swimmingpools und Fitnessräumen ausgestattet, die Mitreisende nutzen können.

Tipp 10: Lange verreisen

Weniger oft, dafür länger verreisen schont die Reisekasse. Denn nichts ist so teuer wie ein Kurztrip übers Wochenende. Wer sparen muss, leistet sich am besten einen langen Urlaub pro Jahr und verzichtet auf Kurzreisen. Letztere sollen sich nach wissenschaftlichen Studien ja auch gut auf Psyche und Gesundheit auswirken. Der Tiefenerholungseffekt tritt beim Durchschnittsurlauber erst nach elf Tagen ein!

Wochen- oder gar monatelang zu verreisen setzt einen großzügigen Arbeitgeber, berufliche Auszeit oder eine (Früh-)Rente voraus. Doch es gibt sie, die touristischen Zugvögel, die gerne die kalte Jahreshälfte im Süden überwintern. Für diese Klientel hat Tui ein attraktives Angebot aufgelegt: die „Urlaubsflatrate für Langzeitreisende“, auch „Urlaub für Winterflüchtlinge“ genannt.

Wer in einem von derzeit 16 Hotels in der Türkei, auf Mallorca, auf den Kanaren, dem spanischen Festland oder in Portugal mindestens zwölf Wochen Urlaub bucht, darf gleich den ganzen Winter über bleiben – von Anfang November bis Ende März. Nach Adam Riese macht das rund neun Wochen mehr Urlaub zu den gebuchten drei Monaten. Lediglich für zusätzliche Verpflegungskosten müssen die Langzeitreisenden aufkommen. Buchbar ist dieses Angebot zum Beispiel im südtürkischen 4-Sterne-Hotel „Sensimar Hotel Belek“. Dort kostet der Langzeiturlaub rund 2800 Euro pro Person im Doppelzimmer. Drei Monate Urlaub in den „Appartements Ponent“ auf Mallorca waren in der vergangenen Wintersaison mit Flug für 1292 Euro pro Person zu haben – inklusive der Verlängerungsoption bis zum Ende der Saison.

Quelle: Sparidee


15.05.2013: Steuerspartipps 2013

Die wenigsten Bürger haben an ihrer Steuererklärung Spaß. Was die Steuererklärung schwierig macht, das sind die vielen Fachbegriffe, die Begrenzungen von unterschiedlichen Fristen, Klauseln für bestimmte Beträge, die für die Steuererklärung eingereicht werden müssen, veränderte Bestimmungen, wenn sich der wirtschaftliche Status ändert, was absetzbar ist und was nicht. Die Anzahl von Faktoren, die zu beachten sind, erscheinen geradezu endlos.

Sehr viele Angestellte, Selbstständige und Kleinunternehmer verschenken bares Geld, weil sie sich über die vielen Möglichkeiten der zahlreichen Steuerersparnisse gar nicht völlig klar sind. Natürlich kann der Weg zu einem Steuerberater gemacht werden. Der Steuerberater berechnet natürlich seine Leistungen. Dennoch kann er weit mehr Euro aus der Steuererklärung für das Jahr 2012, die jetzt im Jahr 2013 einzureichen ist, herausholen als so mancher Normalverbraucher.

Grundsätzlich wichtig für die Steuererklärung

Die erste und wichtigste Voraussetzung, wenn auch 2013 für 2012 so viel wie möglich herausgeholt werden soll, ist die Vollständigkeit und die gute Ordnung aller Unterlagen. Auch der beste Steuerberater und die beste Steuersoftware können nichts ausrichten, wenn wichtige Unterlagen fehlen. In einem Betrieb, bei selbstständiger Tätigkeit, bei freiberuflicher Tätigkeit ist es selbstverständlich, dass alle Belege ordentlich gesammelt und geordnet werden. Manche private Haushalte tun sich dagegen eher schwer damit und sind nur allzu schnell dabei, bezahlte Rechnungen in den Papierkorb zu werfen statt sie abzuheften.

Die Empfehlung kann lauten: Es ist besser, 50 Belege zu viel abzuheften als zwei zu wenig. Grundsätzlich sollten bei privat Krankenversicherten alle Kostenbelege aufgehoben werden, es sollten auch Handwerkerrechnungen aufgehoben werden, jede Art von Beträgen, die als Sonderausgaben oder Werbungskosten absetzbar sein könnten, Nachweise über die Zahlungen für Kinderbetreuung, besondere Belastungen aller Art und dergleichen mehr. Nur, wer über eine vollständige Sammlung seiner wichtigen Einnahmen und Ausgaben verfügt, hat auch genug in der Hand, um am Ende auch 2013 wieder Steuern zu sparen.

Nummer zwei der wichtigen Voraussetzungen ist die Information. Niemand muss zum Steuerfachmann werden, um Steuern sparen und von dem Finanzämtern einen Ausgleich von vielen hundert Euro zu erhalten. Es lohnt sich aber, hilfreiche Artikel im Internet zu lesen, auch das eine oder andere hilfreiche Buch zu Steuerersparnissen zu kaufen. Auch das Herunterladen hilfreicher Programme und die Nutzung von Online-Hilfen lohnen sich.

Drittens sollte sich jeder schon lange vor Fälligkeit der Steuererklärung klar darüber sein, ob er sie selbst erledigen oder einem Steuerberater überlassen möchte. Wird die Steuererklärung selbst gemacht, dann sollte sich der Steuerzahler über alle wertvollen Tipps und jede sinnvolle Hilfe, über Software zum Thema Steuerspartipps informieren.

Wenn es hier um die besten Ratschläge für 2012 in der Erklärung 2013, aber auch vorausschauend schon für Steuerersparnis im Jahr 2013 gehen soll, dann kann es nur um Hinweise auf sachgerechte Hilfen gehen, die dazu angeboten werden. Schließlich fließen in jede Erklärung sehr viele individuelle Angaben ein, die nicht einzeln behandelt werden können. Kunden können auch noch Versionen für 2011 erwerben. Wichtig ist es, dass sich jeder die notwendigen Informationen zu Steuerfragen verschafft.

Quelle: sparidee


15.04.2013: Gute Besserung für Bello und Mieze Krankenversicherung

Gerade für Tierhalter mit kleinem Budget werden Tierarztrechnungen oft zu einem großen Problem. Davor kann man sich nur schützen, indem man sich frühzeitig um die Gesundheit seines Tieres kümmert. Gute Ernährung, eine artgerechte Haltung und regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Tierarzt sind entsprechende Vorsorgemaßnahmen. Und wer sich dann noch für eine Tierkrankenversicherung entscheidet, kann sich bei Tierarztrechnungen finanziell unterstützen lassen und ist daher bei einer schwereren Krankheit des Vierbeiners vor hohen Belastungen geschützt. Die von vielen Haltern gefürchtete Frage, ob sie es sich leisten können, ihr Tier zum Beispiel operieren zu lassen, kommt dann gar nicht erst auf.

Die Internetseite www.tierversicherung.biz gibt Hilfe bei der Auswahl der richtigen Absicherung. Der Anbieter hat mit dem Versicherer "Helvetia" exklusiv für Mitglieder des TierhalterClubs Deutschland e.V. eine Leistungsverbesserung im Tarif der Hundekrankenversicherung vereinbart. Normalerweise werden bei Operationen hier grundsätzlich 80 Prozent der Kosten erstattet - unabhängig vom abgerechneten Gebührensatz der Tierärzte. Im neuen Sondertarif für Vereinsmitglieder werden 100 Prozent der Kosten übernommen, wenn maximal der 1,5-fache Satz vom Tierarzt abgerechnet wird. Rechnet der Tierarzt mit einem höheren Satz ab, werden wie bisher 80 Prozent erstattet.

Mit der Katze zum Tierarzt
Krankenversicherung schützt die Gesundheit der Samtpfoten


Für Menschen ist es hierzulande ganz normal, zum Arzt zu gehen, wenn sich irgendein Zipperlein einstellt. Um die Kosten muss man sich dank Krankenversicherung wenig Sorgen machen. Und das ist auch gut so. Schließlich hat die Gesundheit Vorrang. Doch schon bei einer Hauskatze ist die medizinische Versorgung nicht immer sichergestellt. Obwohl die Besitzer meist sehr an ihren Tieren hängen, kann es passieren, dass sie sich bei einer Krankheit oder einem Unfall die Tierarztkosten eigentlich nicht leisten können.

Dann ist es gut, wenn man rechtzeitig eine Krankenversicherung für seinen schnurrenden Vierbeiner abgeschlossen hat. Auf www.tierversicherung.biz beispielsweise gibt es die umfangreichste Katzenkrankenversicherung des deutschen Marktes. Ambulante Behandlungen und Operationen zahlt sie ohne Höchstgrenzen. Dieser Schutz ist schon ab 17,09 Euro pro Monat zu haben und für den Geldbeutel der Katzenhalter eine spürbare Entlastung, wenn der Stubentiger krank ist.

Dann ist es übrigens auch gut, wenn die Katzen den Tierarzt schon kennen. Am besten gewöhnt man sie auch frühzeitig an ihre Transportbox. Die kann man in der Wohnung einfach offen stehen lassen und mit Decke oder Kissen schön kuschelig herrichten. Mit ein wenig Glück ist die Katze neugierig genug und gewöhnt sich ganz von allein an die Box. Falls nicht, hilft sicher ein Leckerli, das man dort versteckt.

Tierisch gut geschützt
Für Pferd und Hund benötigen Tierhalter eine spezielle Haftpflichtversicherung


Etwas Schöneres, als auf dem Rücken eines kräftigen Pferdes über Felder und Wiesen zu galoppieren, gibt es für einen Reiter nicht. Und wenn nach dem Ausritt beim Stall des Reiterhofes auch noch die Hunde mit einer freudigen Begrüßung aufwarten und im Heu ein Kätzchen maunzt, sind Tierfreunde rundum zufrieden. Damit sich gerade Pferde- und Hundeliebhaber bei all den Aktivitäten an der frischen Luft rundum wohl und sicher fühlen können, gehört für verantwortungsbewusste Besitzer eine Tierhalterhaftpflicht dazu. Auch der Bund der Versicherten e. V. empfiehlt den Abschluss einer solchen Police.

Sie schützt den Halter in vielen Fällen davor, für Schäden aufzukommen, die Hund oder Pferd verursacht haben. Wenn ein Pferd die Blumen in Nachbars Garten zertritt, mag das Problem überschaubar sein. Verursacht es aber einen Verkehrsunfall, weil es auf die Straße läuft, dann kann allein der finanzielle Schaden schnell im sechsstelligen Bereich liegen.

Auf die Details kommt es an

Egal ob Hund oder Pferd - in der Tierhaftpflichtversicherung kommt es auch auf die Details an. Für Turnierreiter ist es beispielsweise wichtig, dass die Teilnahme an Wettbewerben versichert ist. Wer sein Pferd von Dritten reiten lässt, möchte auch in dieser Situation den vollen Versicherungsschutz genießen. Das Gleiche gilt für Hundebesitzer, die nicht jede Gassirunde selbst drehen, sondern fremde Personen den Hund an der Leine führen lassen. Und viele Hundebesitzer legen Wert darauf, dass ihr treuer Begleiter auch versichert ist, wenn er mal ohne Leine laufen darf. Auf www.tierversicherung.biz gibt es ausführliche Informationen, welche Versicherung welche Risiken abdeckt.

Extra-Leckerlis

Für alle, die mehrere Hunde oder Pferde besitzen, gibt es Haftpflichttarife, in denen es ab dem zweiten Tier einen Rabatt gibt. Bei Pferden zum Beispiel sieht die Rechnung so aus: Für eine Pferdehaftpflicht wird für das erste Pferd ein Beitrag von 66,87 Euro pro Jahr fällig - bei einer Versicherungssumme von fünf Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden und 150 Euro Selbstbeteiligung. Für jedes weitere Pferd reduziert sich der Jahresbeitrag auf 50,15 Euro. So kann man über die Jahre eine Menge Geld sparen - und die Feinschmecker unter den Vierbeinern mit manchem Extra-Leckerli verwöhnen.

Quelle: Sparidee


15.03.2013: Billig einkaufen und essen

Billig essen und gesund? Ja das geht

Billig essen bedeutet heutzutage nicht mehr, nur mehr schlechtes Zeugs zu essen. Das Lebensmittelangebot ist hierzulande überdimensionial groß. Zig-tausend Tonnen Lebensmittel werden weggeworfen, oft verpackt. Mit den richtigen Spartipps, sparen Sie eine Stange Geld beim Lebensmittel-Einkauf und vorallem auch bei der der Lebensmittelverarbeitung. Billig essen ist das Motto und das ganz ohne auf Qualität verzichten zu müssen.

Billig einkaufen mit Sonderangeboten

Die Werbeflut ist groß - statt einfach die Werbung in den Müll zu werfen, ist es sinnvoll diese wöchentlich auf Sonderangebote zu durchforsten. Was halbjährlich der Sommer- oder Winterschlußverkauf im Modehandel ist, hat sich mittlerweile im Lebensmittelhandel als Prozenttage oder einfach als Mengenrabatte durchgesetzt. Wer Prozenttage in Supermärkten ausnützt, kann bei einem größeren Einkauf manchmal bis zu 25 % sparen. Das macht eine beträchliche Ersparnis aus. Wenig sinnvoll ist es natürlich, für einzelne Sonderangebot in 5 verschiedene Supermärkte zu fahren. Das ist weder ökologisch noch ökonomisch. Mengenrabatte, Gutscheinhefte und vieles mehr. Oft gibts auch die Möglichkeit mit sogenannten Kundenkarten Geld zu sparen. So ist billig essen wirklich einfach.

Billige Produkte einkaufen

Generell lässt sich aber auch viel damit sparen, dass man die Preise der einzelnen Produkte untereinander vergleicht. Im Supermarkt stehen mittlerweile von fast jedem Produkt mehrere Marken und Produktlinien zur Auswahl. Klar sollte man auf die Qualität achten, doch diese ist bei vielen bekannten Billig-Produktlinien teils genauso gut, wie das teurere Pendant.

Vorräte daheim zum Sparen - billig essen

Mit den richtigen Vorräten im Küchenschrank, lässt sich überdies noch eine Menge sparen. Denn wer Kartoffeln, Nudeln, Reis, Mehl und einige Dinge mehr jederzeit daheim zur Verfügung hat, braucht nicht jeden Tag in den Supermarkt einkaufen gehen. Das erspart einem viel Geld, denn kleine Mengen sind oft teurer und beim täglichen Gang zum Supermarkt, kauft man unwillkürlich Dinge extra ein, die man gar nicht braucht. Mit ein paar frischen Zutaten und Gemüse , lassen sich aus den Vorräten meist wirklich leckere Speisen kochen.

Sparen mit Restlküche

Meist kocht man ein wenig zuviel. Statt die Restln wegzuwerfen, sollten Sie diese jedenfalls aufbewahren. Entweder werden größere Portionen eingefroren, für eine schnelle Mahlzeit an einem anderen Tag. Oder die Restln werden nächsten Tag zu einer weiteren vollständigen Mahlzeit verkocht. Bleiben Nudeln übrig, können diese leicht nächsten Tag zu einem schnellen Nudelsalat mit ein wenig Rohkost und Marinade verwandelt werden.

Quelle: Sparidee


15.02.2013: Ostern kann man mehr als nur Ostereier schenken

Ostern kann man mehr als nur Ostereier schenken

Schenkt man sich eigentlich was an Ostern? Zumindest für Kinder ist Ostern mit Geschenken verbunden. Familien veranstalten gerne ein fröhliches Ostereiersuchen, dabei gibt es für die Kleinen Süßigkeiten und schöne bunte Ostereier.

Aber müssen es an Ostern immer nur Süßes und Ostereier sein und was spricht eigentlich dagegen, dass man auch unter Erwachsenen kleine Geschenke austauscht? Dabei kann man mit ein wenig Kreativität jeden überraschen und eine kleine Freude machen.

Romantische Gesten für Kinderlose
Besonders wenn man keine Kinder hat, braucht man einen Ausweichplan. Man kann sich ja schlecht ein Kind mieten, nur weil man die Freude von Verstecken und Suchen erleben will. Also, ein kleines Geschenk dem Partner oder der Partnerin verstecken, möglichst an einem Ort, an dem das Geschenk auch garantiert gefunden wird. Vielleicht im Schrank neben der morgendlichen Kaffeetasse, aber auch ein Frühlingsgruß auf dem Nachttisch macht sich schön. Es ist überhaupt eine gute Idee, an Ostern vielleicht mal ein gemeinsames Frühstück im Bett einzunehmen oder einen Ausflug ins Grüne zu unternehmen, natürlich mit einem romantischen Picknick.

Klassische Ostergeschenke
Neben den romantischen Gesten, kann man natürlich auch die klassischen Ostergeschenke machen. Ein Osterkörbchen mit selbst gefärbten Eiern oder selbst gestaltete Osterkarten zum Beispiel. Auch sehr beliebt sind mittlerweile digitale Ostergrüße, die man schnell und einfach auch noch in der letzten Minute verschicken kann. Dabei gibt es witzige Grüße, aber auch so genannte personalisierte Grüße. E-Cards mit einem Foto der Familien und „Wir wünschen Euch fröhliche Ostern!“ sind schnell gestaltet. Ein paar persönliche Zeilen dazu und man weiter entfernten Freunden, Bekannten und Verwandten eine Freude machen.

Geschenke aus dem Internet
Das Internet bietet einem eine Vielzahl an Geschenkmöglichkeiten. So kann man Blumengrüße zu Ostern an die Schweigereltern schicken, die man aus mangelnder Zeit leider nicht an Ostern besuchen kann, oder ein Schokoladengruß an die beste Freundin, die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Besser als eine Osterkarte ist dies allemal. Auch personalisierte Geschenke wie Tassen und T-Shirts mit Fotoaufdruck lassen sich bequem im Internet organisieren und gleich passend zustellen. Oder wie wäre es mit einem Präsentkorb für einen besonders lieben Menschen, oder einem Ostpaket für die Verwandten im Westen?

Geschenke selbst basteln
Und wem das immer noch zu unpersönlich ist, der kann auch selbst was basteln. Das macht besonderen Spaß und ist garantiert sehr persönlich. Wenn man zu Ostern bei Verwandten eingeladen ist, dann kann man ja einen Kuchen als klassisches Geschenk mitbringen. Ein paar schöne Osterezepte für Kuchen und Gebäck finden Sie auch bei uns. Wenn man kein Glück beim Backen hat, dann kann man ja auch notgedrungen beim Konditor einen Kuchen bestellen. Das geht auch übers Internet: Kuchen bestellen.

Wer an Ostern ein wenig Action will, der findet passende Gutscheine zum Verschenken und Selbstausprobieren zum Beispiel bei MyDays.

Quelle: Sparidee


15.01.2013: Warmwasser sparen

Wussten Sie, dass nach der Heizung die Warmwasserbereitung den zweithöchsten Anteil am Gesamtenergieverbrauch im Haushalt ausmacht? Ob zum Waschen, Putzen oder Baden – wir verwenden täglich warmes Wasser. Durch bewusste Verwendung des Warmwassers und den Einsatz moderner Technik, können Trinkwasser und die Kosten für die Aufbereitung eingespart werden.

Geschirrspülmaschine bevorzugen
Wird von Hand gespült, lohnt es sich nicht bei fließendem Wasser zu spülen. So sparen Sie bis zu 50 Prozent der Wassermenge. Mit effizienten Geschirrspülmaschinen können Sie sogar noch mehr sparen. Sie verbrauchen bis zu 80 Prozent weniger Wasser und 50 Prozent weniger Strom.

Duschen statt Baden
Duschen ist gegenüber dem Wannenbad die deutlich sparsamere Alternative ist. Ein Vollbad entspricht dem Strom- und Wasserverbrauch von dreimaligem Duschen. Für die tägliche Routine bietet es sich an, beim Einseifen die Dusche abzustellen oder die Aqua-Stop-Funktion der Brause zu nutzen. Ein energiesparendes Duschbad ist so in drei bis fünf Minuten möglich.

Wassersparende Armaturen benutzen
Durch den Einbau von Einhebel-Mischbatterien, Thermostatbatterien oder elektronisch gesteuerten Armaturen sparen Sie Warmwasser, das sonst beim Mischen auf die richtige Temperatur verloren geht. Mit preiswertem Zubehör wie Turbulenzduschköpfen oder Durchflussbegrenzern ist der Spareffekt noch größer.

Tropfende Wasserhähne reparieren
Wassertropfen summieren sich mit der Zeit zu großen Wassermengen und verursachen damit unnötige Kosten. Eine schnelle Reparatur zahlt sich also aus.


Warmwasserspeicher bei längerer Abwesenheit ausschalten
Schalten Sie bei längerer Abwesenheit, zum Beispiel Urlaub, den Warmwasserspeicher aus oder ziehen Sie den Stecker. Das Ausschalten des Gerätes lohnt sich ab drei Tagen Abwesenheit.

Erforderliche Temperatur richtig einstellen
Wählen Sie bei Warmwasserspeichern immer exakt die erforderliche Temperatur, zum Beispiel 55 °C statt 65 °C. Stellen Sie am elektronischen Durchlauferhitzer die Wunschtemperatur ein. Sie bleibt auch bei Wasserdruckschwankungen konstant.

Quelle: Sparidee


15.10.2012: Weihnachtliche Stromfresser

Bei Weihnachtsgeschenken auf Stromverbrauch achten – Spielkonsolen benötigen oft mehr Strom als Fernsehgeräte

Das Weihnachtsfest rückt näher und Videospiele und Spielkonsolen stehen auch in diesem Jahr auf vielen Wunschzetteln ganz oben. Was viele nicht wissen: Einige Spielkonsolen verbrauchen mehr Strom als ein großer Flachbildfernseher und verursachen damit erhebliche Stromkosten. Die Initiative EnergieEffizienz informiert, was man bei der Nutzung von Spielkonsolen beachten kann.

Die Spielkonsolen der neuen Generation beeindrucken mit einer umfangreichen technischen Ausstattung. Doch hinsichtlich der Leistungsaufnahme gibt es große Unterschiede. So erfordern einige Geräte durchaus 160 Watt. Zum Vergleich: Ein sparsamer LCD-Flachbildfernseher mit einer Bilddiagonale von 80 cm “zieht” nur rund 110 Watt. Selbst im Stand-by-Betrieb übertrifft der Verbrauch vieler Spielkonsolen die meisten modernen Fernsehgeräte. Oft werden zur Spielkonsole zusätzliche Geräte benötigt: ein Fernsehgerät und Aktivboxen oder auch eine Stereoanlage. Hier kann also einiges an Stromverbrauch zusammen kommen.

Die Initiative EnergieEffizienz empfiehlt deshalb, die Spielkonsole und alle erforderlichen Geräte sofort nach Spielende, aber auch bei längeren Pausen, ganz vom Stromnetz zu trennen. Und noch ein Tipp: Wer eine Spielkonsole verschenkt, spendiert am besten gleich eine schaltbare Steckdosenleiste dazu. Daran können alle zum Spiel gehörenden Geräte angeschlossen und nach Spielende mit einem Klick komplett vom Stromnetz getrennt werden.

Zum Weihnachtsfest werden außer Spielkonsolen auch viele andere Geräte der Unterhaltungselektronik verschenkt. Die Initiative EnergieEffizienz rät, beim Weihnachtsshopping auch auf den Stromverbrauch bzw. die Leistungsaufnahme der Geräte zu achten. Dieser kann beim Fachhändler erfragt werden. Ein Blick in die Produktunterlagen hilft hier ebenfalls weiter. Schließlich sollen sich die Beschenkten später nicht über hohe Stromrechnungen ärgern.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Aktionsplattform für effiziente Stromnutzung in allen Verbrauchssektoren. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft – EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG – getragen und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Quelle: Sparidee


15.09.2012: Durch Heizgutachten den Energieverbrauch senken

Ein professionell erstelltes Heizgutachten zeigt Ihnen, als Verbraucher genau auf, wie hoch sich die aktuellen Energieausgaben in diesem Segment bewegen und wie einzelne Sparpotenziale dabei erkennbar werden können.

Letztendlich führt ein solches Heizgutachten auch dazu, dauerhaft die Heizkosten zu senken, besonders dann, wenn es sich um einen älteren Wohnbereich handelt. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, ruhig ein paar Euro für ein solches Heizgutachten auszugeben, die sich später leicht wieder rentieren.

Spartipp:Viele Kommunen und auch einige spezialisierte Heizungs-Unternehmen bieten den Verbrauchern sogar kostenfreie Heizgutachten an. Der Verbraucher muss dabei jeweils nur auf die Neutralität eines solchen Gutachtens achten (Firmenunabhängig) und sollte bei einem positiven Befund auch gerne darauf zurückgreifen.

Wie wird ein Heizgutachten erstellt?

Grundsätzlich basiert ein Heizgutachten immer auf einer neutralen Werte-Messung. Dazu werden in erster Linie der aktuelle Energieverbrauch und die zugehörigen Kosten ermittelt, inklusive entstehender Nebenkosten.

Dieser Wertermittlung gegenüber gestellt werden kann anschließend der bereits ermittelte Durchschnittswert anderer, vergleichbarer Bauwerke. Liegt nun der eigene Energieverbrauch deutlich über diesen Durchschnittswerten muss unbedingt nach den negativen Verbrauchsquellen bzw. nach entsprechend produktiven Sparmaßnahmen innerhalb der betroffenen Immobilie gesucht werden.

Effiziente Maßnahmen ergreifen

Es gilt somit für den Verbraucher, unbedingt effiziente Energiesparmaßnahmen einzuleiten, die sich schon nach kurzer Zeit wieder finanziell rechnen können. Hierzu zählen unter anderem Modernisierungsmaßnahmen, wie z.B.

• das Anbringen eines Vollwärmeschutzes an der Außenfassade

• oder eine optimale Wärmedämmung im Dachgeschoss.

Spartipp: Zahlreiche Maßnahmen zur Energieeinsparung werden inzwischen selbst durch den Staat finanziell gefördert – z.B. in Form von KfW Bauspardarlehen.

Manchmal sind es aber auch nur die kleinen, selbst durchführbaren Maßnahmen an einer bestehenden Heizanlage, die am Ende jedoch einen enormen Sparwert erzielen lassen, wie z.B.

• das regelmäßige Entlüften der Heizkörper

• und das jährliche Säubern der Brenneranlage.

Spartipp: Viele Heizanlagen verfügen gerade in den ersten Nutzungsjahren über einen Wartungsvertrag, bei dem der Monteur auch darauf achten sollte, ob der jeweilige Energieverbrauch angemessen ist. Dem Verbraucher ist es anzuraten, diese Werte dann auch zu hinterfragen, um bei eventuell erhöhten Messwerten sofort gegensteuern zu können.

Alternativlösungen

Überdies können Sie, als Verbraucher, auch nach Alternativlösungen zum Heizen eines Wohnraums suchen, um den bestehenden Energieverbrauch deutlich zu senken. Dazu bietet sich beispielsweise die Nutzung regenerativer Energien – z.B. in Form einer Wärmepumpe – an. Aber auch der Einsatz des Rohstoffes Holz zum Beheizen eines Kachelofens ist denkbar.

Quelle: Sparidee


15.08.2012: Sparen beim Versand: der Überblick über den Päckchen-Dschungel

Ob man nun online etwas verkauft hat oder aber ein Päckchen mit einem netten Präsent für jemanden verschicken möchte: Die Kosten für den Versand können von Anbieter zu Anbieter extrem variieren. Sparen beim Versand - der Vergleich der Versanddienste lohnt.


Zuerst einmal in bei der Wahl des Paketdienstes nicht nur das Gewicht Ihres Päckchens wichtig, sondern auch der Inhalt. Viele wissen nicht, dass es beispielsweise bei der Deutschen Post für Sendungen, die ausschließlich Bücher für private Zwecke enthalten, besonders günstige Versandbedingungen gibt. Die genauen Vorgaben für eine so genannte Büchersendung finden Sie auf der Website der Deutschen Post.


Sparen beim Versand geht ebenfalls, wenn man in der Postfiliale via DHL ein Päckchen anstatt eines Pakets verschickt. Diese sind deutlich günstiger, da DHL-Päckchen nicht versichert sind. Wer also etwas von geringem Wert verschickt, dessen (unwahrscheinlicher) Verlust nicht tragisch wäre, kann es via DHL-Päckchen recht günstig tun. Wer einen Euro mehr zum Päckchenpreis bezahlt, kann online das Päckchen mit der DHL-Online-Frankierung frei machen - dann ist auch ein Päckchen bis 25 Euro versichert. Doch Achtung: Ein Päckchen darf bei DHL nicht mehr als zwei Kilo wiegen! Sparen beim Versand ist bei DHL ebenfalls einfach, wenn man das Päckchen online freimacht, anstatt in der Filiale - man spart hierbei 30 Cent Portokosten.


Sparen beim Versand kann man zwar nicht, wenn man bei DHL ein "GoGreen"-Paket verschickt, aber etwas für die Umwelt tun. Wenn Sie über "GoGreen" verschicken (bis 10 Kilo, 5,99 Euro) werden 10 Cent des Betrages in Klimaschutzprojekte gespendet. Zusätzlich bekommen Sie gratis recyclebares Verpackungsmaterial. Sparen beim Versand geht auch mit Hermes. Zuerst sei erwähnt, dass jedes Päckchen (egal welchen Ausmaßes) bei Hermes bis 500 Euro versichert ist. Für 3,65 Euro kann man mit Hermes Pakete bis 25 Kilo verschicken. Ebenfalls perfekt bei Hermes, wenn es sich um ein schweres oder sperriges Paket handelt: Für 6,90 Euro holt Hermes das Paket bis 31,5 Kilo an Ihrer Haustür ab.


Auch DHL bietet die Abholung zuhause an - allerdings deutlich teurer (ca. 12,90 Euro), allerdings mit einem anderen attraktiven Vorteil: Für nochmal sechs Euro mehr können Sie ein Zeitfenster bestimmen, in dem das Paket abgeholt werden soll. Attraktiv für jene, die nicht den ganzen Tag auf den Paketboten warten wollen. Wenn Sie Ihre Pakete via DHL verschicken und an der Postfiliale bzw. einer Packstation abgeben wollen, können Sie nochmals sparen beim Versand: Wer vorher schon Paketmarken erworben hat oder das Paket an einer Packstation statt der Postfiliale abgibt, spart bei paar Euro.


Übrigens: Sparen beim Versand im großen Stil können Sie natürlich, wenn Sie wirklich viele Pakete regelmäßig zu verschicken haben.

Quelle: Sparidee


15.07.2012: Werksverkäufe

Sie möchten nicht auf Markenartikel verzichten? Dann bietet sich ein Einkauf im Werksverkauf an. Dort gibt es die gewünschten Sachen meist erheblich billiger als im Fachhandel. Vor allem bei Markenartikeln lässt sich dort sparen.


Das Ganze lohnt sich natürlich nur, wenn der Werksverkauf in Ihrer Nähe liegt. Ansonsten nimmt Ihnen die Tankstelle Ihre Ersparnisse wieder weg.


Laden Sie doch mal Ihre Freunde zu einem Werksverkaufs-Ausflug ein. Dann bezahlen Sie nur einmal Sprit - und alle sparen. Das lohnt sich dann richtig.


Überlegen Sie sich jedoch vorher genau, was Sie überhaupt brauchen. Auch wenn Sie billiger einkaufen - am billigsten ist es, wenn Sie Dinge, die Sie nicht brauchen, gar nicht erst kaufen.

Quelle: Sparidee


15.06.2012: Wo kaufe ich Lebensmittel am besten ein?

Wer Lebensmittel preiswert einkaufen will, muss nicht unbedingt zum Discounter gehen. Zunächst einmal müssen Sie den Hin- und Rückweg berücksichtigen. Daher empfiehlt es sich, die Einkäufe aufzuteilen. Das heißt Sie fahren beispielsweise einmal pro Woche zum Großeinkauf zum Discounter, wo Sie vor allem Grundgüter und Vorräte erwerben. Für Ergänzungseinkäufe und Spezialitäten gehen Sie besser zum Laden um die Ecke. Am besten Sie machen sich sonntags einen Einkaufszettel für die Folgewoche. Daher sollten Sie sich vorher überlegen, was Sie wann kochen wollen - wann Sie Zeit haben, und wann Sie beispielsweise auf der Arbeit in der Kantine essen.

Tipp: Üblicherweise ist der eine Discounter bei einem Sortiment preiswerter als der andere, der wiederum bei anderen Waren günstiger ist. Trotzdem macht es wenig Sinn, mehrere Discounter abzuklappern, um dort jeweils die besten Angebote zu ergattern. Stattdessen sollten Sie einen typischen "Warenkorb" mit Produkten zusammenstellen, die Sie üblicherweise kaufen. Den Discounter, der diesen Warenkorb am günstigsten anbietet, sollten Sie bevorzugen.

Quelle: Sparidee


15.05.2012: Flexibilität beim Reiseziel

Wer flexibel bei der Wahl des passenden Urlaubsortes ist, kann die besten Schnäppchen schlagen. Bei Skyscanner können Sie einfach den gewünschten Abflughafen eingeben und als Zielflughafen „alle Orte“ wählen und erhalten wenige Sekunden später eine Liste mit den günstigsten Reisezielen. Aktuell können Sie in 20 Länder für weniger als 100 Euro fliegen, darunter Spanien, Griechenland, Italien und Marokko.

Quelle: Sparidee


15.04.2012: Sparen beim Kühlen und Gefrieren

1. Stellen Sie Ihren Kühl- und Gefrierschrank nicht neben Ihren Backofen und natürlich auch nicht neben eine Heizung. Im Sommer sollten die Geräte außerdem vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden.

2. Halten Sie die Küche kühl – schon eine Erhöhung der Raumtemperatur von 20 auf 21°C erhöht auch den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks um 4%.

3. Ein Kühlschrank ist kein Gefrierschrank: + 7 Grad sind zum Frischhalten von Lebensmitteln völlig ausreichend. Je niedriger die Temperatur sein soll, umso mehr Energie frisst der Kühlschrank.

4. Überprüfen Sie regelmäßig die Gummidichtung am Türrahmen Ihres Kühl- und Gefrierschranks. Geht Kälte verloren? Dann lohnt es sich eine neue Dichtung anzubringen.

5. Gefriertruhen sind sparsamer als Gefrierschränke, da Kälte bekanntlich nach unten fällt. Sie sind aber auch unübersichtlicher und daher weniger komfortabel. Überlegen Sie sich also schon vorher was Sie aus der Gefriertruhe holen.

6. Lassen Sie gekochte Speisen immer auf Zimmertemperatur abkühlen, bevor Sie sie in ein Kühl- oder Gefriergerät stellen – im Winter kühlen warme Speisen schnell, energie- und vitaminschonend auf Balkon und Terrasse ab und kommen dann in den Kühl- oder Gefrierschrank.

7. Eis hat im Kühl- oder Gefrierschrank nichts zu suchen – außer Speiseeis natürlich. tauen Sie das Gerät ab, sobald sich Eis gebildet hat, um einen erhöhten Stromverbrauch zu vermeiden.

8. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung für mehrere Tage verlassen, stellen Sie Ihren Kühlschrank auf die kleinste Stufe oder schalten Sie ihn ganz aus – bei ausgeschaltetem Kühlschrank bitte die Tür einen Spalt offen lassen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

9. Aufwändig aber wirkungsvoll: Entstauben Sie etwa zweimal im Jahr die Rückseite von Kühl- und Gefrierschrank. Achten Sie auch darauf, dass die Lüftungsgitter nicht zugestellt sind.

10. Die Superfrost-Schaltung Ihres Gefriergerätes benötigen Sie nur, wenn Sie etwa die Hälfte Ihres Gerätes mit noch nicht gefrorenen Speisen füllen möchten. Bei kleineren Mengen ist das Programm überflüssig.

Quelle: Kühlen und Gefrieren


15.03.2012: Spartipps Auto und Benzin

1. Das meiste Benzin verbraucht Ihr Auto, wenn der Motor kalt ist - also bei Mini-Fahrten zum Kindergarten, zum Bäcker, zum Discounter… verzichten Sie deshalb so oft es geht, auf diese Kurzfahrten. Und wenn sie sich doch nicht vermeiden lassen, kombinieren Sie mehrere kurze Fahrten, so dass Sie nicht am nächsten Tag wieder das Auto benötigen.

2. Laden Sie Ihr Auto aus! Pro 100 kg Ladung verbraucht Ihr Auto etwa einen halben Liter mehr Benzin pro 100 Kilometer. Denken Sie daran, wenn Sie beim nächsten Mal Ihre Getränkekästen „spazieren fahren“…

3. Montieren Sie Ihren Dachgepäckträger ab! Auch ein leerer Dachgepäckträger erhöht den Spritverbrauch Ihres Autos um knapp einen halben Liter pro 100 Kilometer.

4. Teurer Luxus: die Klimaanlage. Bei eingeschalteter Klimaanlage verbraucht Ihr Auto etwa 1 Liter mehr Benzin auf 100 Kilometer. Tut es manchmal nicht auch das geöffnete Fenster?

5. Gerne vergessen: der optimale Reifendruck. Zu viel oder zu wenig Druck erhöht den Spritverbrauch und die Abnutzung der Reifen Ihres Autos. Abhilfe schaffen Sie in 5 Minuten an der Tankstelle, die fahren Sie ja sowieso regelmäßig an.

6. Überprüfen Sie Ihre Fahrgewohnheiten, wenn Sie den Kauf eines neuen Autos planen: Vielfahrer sind mit einem Diesel gut beraten, der zwar in Versicherung und Steuer teurer, im Verbrauch dafür aber um Einiges günstiger ist als ein Benziner. Lassen Sie sich beraten!

7. Verwenden Sie einfaches Geschirrspülmittel statt teuren Scheiben-Spezialreiniger für die Scheibenwischanlage. Spezielle Reiniger mit enthaltenem Frostschutzmittel machen nur in den Wintermonaten Sinn.

8. Fahren Sie vorschriftsmäßig – zu Ihrem eigenen Vorteil! Denn wer viel beschleunigt, muss auch viel bremsen – das erhöht den Benzinverbrauch, strapaziert die Bremsbeläge und beschert Ihnen im schlimmsten Fall sogar noch ein Knöllchen.

9. Wenn man den Motor im Winter erst einmal warm laufen lässt, dann verbraucht dies unnötigen Sprit.

10. Fahren Sie vorausschauend. Ständiges Bremsen und wechseln der Gänge verbraucht unnötig Sprit. Wenn es möglich ist vermeiden Sie Verkehrssituationen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen, wie den Berufspendelverkehr oder den Ferienverkehr, in denen mit Staus zu rechnen ist.

Quelle: Auto und Benzin


15.02.2012: Die richtige Reisapotheke spart oft teuere Arztkosten

Eine Reiseapotheke ist ein unabdingbarer Bestandteil des Reisegepäcks und sollte vor allem auf Fernreisen nie fehlen. Nicht nur schwerwiegende Erkrankungen, sondern auch kleine Verstimmungen aber auch ungewohnte Nahrung, bakterielle Verunreinigungen oder Klimawechsel können die schönste Zeit des Jahres gründlich vermiesen. Ob mit dem Flugzeug, Auto oder Bus, langes, meist beengtes Sitzen verbunden mit Bewegungsmangel ist eine Belastung für die Beine und kann auch zu Reisethrombose führen.
Vor dem Reisestart sollte man daher die Reiseapotheke auffüllen. Zur Grundausstattung der Reiseapotheke gehören ein Erste-Hilfe-Set, bestehend aus Verbandspäckchen, Mullbinden, Heftpflaster, Desinfektionsmittel, Pinzette, Schere, Fieberthermometer, Wundkompressen aber auch Wundsalben gegen Hautausschläge und Verbrennungen, fiebersenkende und schmerzlindernde Tabletten, Mittel gegen Durchfall, Erbrechen, Verstopfung und Übelkeit sowie gegen Husten und Schnupfen. Nicht zu vergessen sind jene Medikamente, die regelmäßig auch zu Hause eingenommen werden. Der für die Reise ausreichende Gesamtvorrat dieser Medikamente gehört unbedingt ins Handgepäck und eine kleine Reserve ins Fluggepäck. Zum festen Bestandteil der Reiseapotheke zur äußerlichen Anwendung und Vorbeugung gehören Sportsalben gegen Prellungen und Verstauchungen, Arznei gegen Pilzkrankheit, Gel gegen Insektenstiche und Sonnenbrand, Mittel gegen Allergien (Sonnenallergie), Insektenabwehrendes Mittel, Lippenschutz, Tropfen gegen Augenentzündungen und Arznei gegen Ohrenentzündungen. Von großer Bedeutung in der Reiseapotheke ist natürlich noch das Sonnenschutzmittel sowie Haut- und Fußpflegemittel. Zur innerlichen Anwendung sollten Medikamente gegen Magenbeschwerden und Blähungen, Tabletten gegen Reiseübelkeit, Seekrankheit und Halsschmerzen aber auch Medikamente gegen Kreislaufstörungen und evtl. Vitamin- und Mineralstoffpräparate nicht fehlen. Zu guter Letzt ist oft ein Mittel zur Wasserentkeimung sehr sinnvoll. Zusätzlich zur Reiseapotheke sollten sich Reisende vor dem Urlaubsbeginn über notwendige Impfungen erkundigen. Es sei darauf hingewiesen, dass jeder Einzelne verschiedene Anforderungen an seine Reiseapotheke stellt. Das Wichtigste bleibt die eigene Person samt der vorhandenen Konstitution (körperlichen Verfassung) und das Reiseziel. Bei Fernreisen werden weitere Arzneimittel z. B. Mittel gegen Malariaschutz empfohlen. Spezielle Reiseformen in "extreme" Gebiete, aber auch riskante sportliche Aktivitäten, machen ebenfalls zusätzliche Vorkehrungen erforderlich. Kaufen Sie möglichst keine Medikamente im Urlaubsland! Gelegentlich handelt es sich dabei um Imitate, die sich in ihrer Wirksamkeit und ihren Nebenwirkungen von bekannten Präparaten unterscheiden. Häufig lässt sich der Beipackzettel, so vorhanden, nicht lesen. Grundsätzlich sollten alle Medikamente in der Originalverpackung mit Beipackzettel, idealerweise kühl und trocken, aufbewahrt werden.

Quelle: Sparidee


15.01.2012: Führen Sie ein Haushaltsbuch!

Ein Haushaltsbuch hilft Ihnen den Überblick über Ihre Finanzen zu bekommen und zu behalten.
Zunächst listen Sie alle monatlichen Einnahmen. In einer anderen Spalte tragen Sie erstmal alle festen Kosten ein (Miete, Telefongrundgebühr, Versicherungen, etc.).

Die daraus resultierende Differenz bleibt Ihnen im Monat zum Leben (für Essen, Kleindung, Kommunikation, Kosmetika, etc.). Diesen Betrag teilen Sie durch die Tage oder Wochen des Monats. So wissen Sie immer wie viel Geld Sie jeden Tag oder jede Woche maximal zur Verfügung haben. Dies hilft Ihnen besser zu wirtschaften.

Wenn Ihre Ausgaben höher sind als Ihre Einnahmen, müssen Sie sowohl bei den variablen als auch bei den festen Kosten Sparpotenziale Aufdecken. Prüfen Sie zum Beispiel ob Sie überversichert sind oder die Flat zum Telefonieren von Handy aus wirklich notwendig ist.
Auch bei den variablen Kosten bestehen oft große Einsparmöglichkeiten. Beim Essen können Sie nach unnötigen Naschereien schauen und diese künftig weglassen. Für mehrere Tage vorkochen (und einfrieren) kann ebenso Geld einsparen, wie eine bessere Haushaltsplanung.

Durchforsten Sie dann Ihren Freizeitbereich nach Einsparungen. Bei Kino, Zeitschriften, Ausgehen, Beiträgen für Vereine und ähnliches lässt sich viel sparen.

Das Haushaltsbuch sollten Sie gewissenhalft führen und monatlich die festen Einnahmen und alle Ausgaben auflisten um den Überblick zu behalten. Bereits nach kurzer Zeit können Sie Ihre Ausgaben so effektiv reduzieren.

Quelle: Sparidee


19.12.2011: Tipps für den effizienten und sparsamen Umgang mit Wasser

Das Einsparen von Trinkwasser entlastet nicht nur die Haushaltskasse, es schont auch die begrenzten Ressourcen der Erde. Jeden Tag verbraucht der durchschnittliche Bundesbürger rund 130 Liter Trinkwasser. Damit gehört Deutschland zwar schon zu den sparsamsten Ländern im internationalen Vergleich, doch existieren in der Regel nach wie vor zahlreiche Einsparpotenziale, die es zu nutzen gilt.


Allein die Toilettenspülung ist für knapp ein Drittel des täglichen Wasserverbrauchs verantwortlich. Achten Sie darauf, die Spartaste Ihrer Toilettenspülung regelmäßig einzusetzen. Falls Sie über noch keinen Spülkasten mit einer Stopp-Funktion verfügen, sollten Sie einen solchen nachrüsten, da Sie damit die Wassermenge, die für einen Spülvorgang eingesetzt wird, effektiv dosieren können.


Mit etwa dem halben Wasserverbrauch sollten Sie die Körperhygiene in der Dusche einem Vollbad vorziehen. Durch die Verwendung einer Wassersparbrause, bei der das Wasser mit Luft gemischt wird, und die Verwendung eines Duschstopps, durch welchen die Wassertemperatur auch nach dem Abstellen des Wassers erhalten bleibt, können Sie zusätzlich viel Wasser einsparen. Bei Waschbecken, die lediglich zum Händewaschen verwendet werden, können Sie die Wasserzufuhr über das Einstellen der Eckventile verringern. Generell sollte das Wasser zum Einseifen der Hände abgestellt werden.


Achten Sie beim Kauf von Haushaltsgeräten auf deren Energieeffizienzklasse und schalten Sie Spül- und Waschmaschine erst ein, wenn diese komplett gefüllt sind. Nutzen Sie bei leichten Verschmutzungen einen eventuell vorhandenen Eco- oder Sparmodus der Geräte.


Ersetzen Sie, wo möglich, Trinkwasser durch Regenwasser, welches beispielsweise in einer Zisterne gesammelt werden kann. Das gesammelte Wasser kann dann etwa für die Gartenbewässerung oder aber auch für die Toilettenspülung eingesetzt werden.

Quelle: Sparidee


28.11.2011: Spartipps beim Einkaufen

In der heutigen Zeit muss jeder ans Sparen denken. Beim Einkaufen lässt sich bereits für den täglichen Bedarf einiges sparen. Vor dem Einkaufen ist es ratsam, die Preise zu vergleichen und Sonderangebote heraus zu suchen. Das kann sowohl im Internet geschehen als auch durch studieren der Handzettel. Das macht zwar ein wenig Arbeit, zahlt sich aber ganz bestimmt aus. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Einkaufen mit Notizzettel. Schreiben Sie zuhause immer gleich das auf, was benötigt wird. Gehen Sie systematisch nach Ihren Notizen vor und kaufen möglichst nur das, was Sie aufgeschrieben haben. So lassen Sie sich nicht von den Supermarkt-Betreibern zu teuren Lust-Käufen verleiten von Produkten, die Sie eigentlich gar nicht kaufen wollten.

Gehen Sie nicht hungrig einkaufen. Das verführt nur dazu, mehr zu kaufen als nötig. Die Ware in den Regalen ist so angeordnet, dass in Augenhöhe die teuren Produkte zu finden sind. Beachten Sie die sogenannte “Bückware”, was nichts anderes bedeutet, als dass der Blick einmal nach unten gehen sollte, um dort die preiswerteren Artikel zu entdecken. Ebenso können sich weiter oben die besonderen Angebote befinden. Fast immer gibt es Aktionsware, die extra gekennzeichnet ist. Kaufen Sie zum Beispiel nicht immer den gleichen Aufschnitt, sondern lassen Sie sich durch Angebote zu etwas Neuem verleiten. Nicht selten gibt es auch an Wursttheken mit Frischware Angebote, die deutlich günstiger sind als die eingepackte Massenware.

Sie werden es nicht glauben, wie viel Geld Sie durch das Anwenden dieser Tipps beim Einkaufen sparen werden.

Quelle: spartipps.com


30.09.2011: Unsere Tipps zum Stromsparen

Arbeitsplatzbeleuchtung

Wer seinen Arbeitsplatz direkt beleuchtet, spart im Vergleich zu Raumbeleuchtungen richtig Strom. Wer am Arbeitsplatz sitzt, kann dann alle anderen Lampen ausschalten.

Backöfen nicht mehr vorheizen

Es ist veraltet, Backöfen vorzuheizen. Das verbraucht nur unnötig Strom und ist heute nicht mehr aktuell.

Bewegungsmelder

Bewegungsmelder sind äußerst praktisch: Sie schalten Beleuchtungen automatisch ein, wenn Bewegungen verzeichnet werden und nach einer gewissen Zeit wieder aus. Das spart bei Außenbeleuchtungen beispielsweise viel Strom.

Backen mit Restwärme

Auch beim Backen sollte die Restwärme der Geräte genutzt werden. Deshalb: Bei erreichter Backtemperatur frühzeitig das Gerät ausschalten. Auf diesem Weg lässt sich bei gas-, wie strombetriebenen Backvorrichtungen Energie und Geld sparen. Das gilt übrigens auch für Tiefkühlpizza.

Beleuchtung

Wer bei der Beleuchtung Strom sparen will, sollte unbedingt beachten, dass die Lebensdauer von Energiesparlampen im Vergleich zu Glühbirnen mindestens acht Mal so hoch und die Lichtausbeute mindestens fünf Mal so hoch ist. Überall, wo Licht länger brennen soll, sollten Glühlampen durch Energiesparlampen ersetzt werden.
Versuchen Sie zudem, so viel Tageslicht wie möglich zu nutzen, das spart Strom und fördert auch das Wohlbefinden. Rüsten Sie Lichtschalter auf Gängen, im Keller oder im Speicher mit Zeitschaltuhren aus.

Deckel auf die Kochtöpfe!

Jedes Töpfchen braucht sein Deckelchen...oder so ähnlich. Das gilt besonders in der Küche, denn die Garzeiten der Gerichte lassen sich deutlich verkürzen, wenn durch die Verwendung des passenden Deckels keine Energie aus dem Topf entweichen kann.

Gefriergeräte abtauen

Durch das regelmäßige Abtauen der Gefriergeräte kann die energiezehrende Eiskruste verhindert werden. Das macht weniger Mühe und geht schneller als die übliche verspätete Rettungsaktion, wenn sich die Tür des Gefrierschrankes vor Eis schon nicht mehr schließen lässt.

Quelle: Sparidee


08.07.2011: Jeans reparieren lassen

Sie kennen das: Ihre Jeans zeigt Auflösungserscheinungen, z.B. in Form von Rissen, an den neuralgischen Stellen. Betroffen sind oftmals die Stellen am Knie, am Gesäß oder am Saum. Leider sind mittlerweile auch recht neue und teure Jeans davon betroffen, da die Stoffe bereits in der Produktion auf alt getrimmt werden und es dadurch zu Stabilitätseinbußen kommt.
Wenn der Stoff also bereits nach wenigen Wäschen sehr dünn geworden ist oder sich sogar der erste Riss abzeichnet, dann bringen Sie Ihre Hose am besten sofort zu einem Schneider, der bestenfalls sogar was vom Kunststopfen versteht. Für kleines Geld, meist nicht mehr als 10€, wird Ihre Jeans durch eine spezielle Technik wieder fit gemacht und der weitere "Verfall" gestoppt. In Anbetracht von Jeanspreisen zwischen 50-150€ eine lohnende Investition!

Quelle: SI


01.06.2011: Sparen beim Kochen und Backen!

-Wenn Sie Lebensmittel wie Nudeln oder gefrorenes Gemüse kochen, dann erhitzen Sie das Wasser mit dem Wasserkocher, anstatt es auf dem Herd zum Kochen zu bringen. Das geht nicht nur schneller, sondern spart auch Energiekosten. Wenn Sie kurz vor dem sieden des Wassers die Herdplatte einschalten, dann schaffen Sie mit etwas Übung einen fließenden Übergang.

-Öffnen Sie die Backofentür wirklich nur, wenn Sie das Gargut prüfen wollen! Jedes öffnen der Tür führt zu erheblichen Wärmeverlust und kostet entsprechend viel Energie.

-Sparen Sie sich das Vorheizen des Backofens! Wirklich wichtig ist es nur bei kurzen Garzeiten und bei empfindlichen Speisen wie Biskuit oder geformtem Gebäck.

-Mit Umluft statt Ober-/Unterhitze können Sie 30 °C niedrigere Temperaturen wählen – und damit bares Geld sparen.

Quelle: SI


06.05.2011: Kostengünstige Alltagshilfen, Tipps und Tricks!

Das Auto riecht mal wieder muffig? Probieren Sie mal folgendes:
Die Sitzbezüge mit einer Mischung aus Weißweinessig und Wasser (zu gleichen Teilen) wischen, Schale mit Essig über Nacht im Auto stehen lassen. Am nächsten Morgen Bezüge mit feuchtem Tuch nachwischen. Sie werden überrascht sein, wie das Essig die schlechten Gerüche vertreibt!

Mikrowellenblitzreinigung:
Einige Stücke nasses Küchenpapier hineinlegen und 3 Minuten auf hoher Stufe erhitzen. Der Dampf weicht den Schmutz auf. Das Papier abkühlen lassen, Mikrowelle auswischen und fertig! Ganz ohne Einsatz teurer Chemieprodukte.

Quietschende Tür-Scharniere:
einfach etwas Rasierschaum auf die Zapfen, in denen die Tür eingehängt wird und das Quietschen verstummt.

Rostflecken auf Besteck:
Besteck über Nacht in ein Glas Cola stellen und am nächsten morgen gründlich, mit etwas Nachdruck abtrocknen. Der Oberflächenrost verschwindet.

Quelle: SI


04.04.2011: Lebensmittel gezielt einkaufen: gesund und günstig!

Kennen Sie das: der Kühlschrank ist leer, es muss schnell noch etwas zum Essen eingekauft werden und im Supermarkt wird dann spontan ins Regal gegriffen?

Das kommt meistens teurer als ein geplanter Einkauf und auch die Auswahl gesunder Lebensmittel bleibt so oftmals auf der Strecke.

Wir empfehlen daher, sich einmal in der Woche etwas Zeit zu nehmen und einen Einkaufsplan für die Woche zu erstellen. Machen Sie daraus am besten ein festes Ritual, vielleicht auch zusammen mit der ganzen Familie. Es muss ja nicht jedes Reiskorn geplant werden, aber wenn Sie die wesentlichen Dinge aufschreiben und sich dadurch mit dem Thema Essen automatisch ausführlicher beschäftigen, dann werden Sie schnell feststellen, dass Sie zum einen günstiger Einkaufen und bestenfalls auch noch gesünder.

Quelle: SI


03.03.2011: Kaffekannen reinigen, Seide waschen...

Kaffeekannen, die innen belegt sind, reinigt man mit Zitronen.... Heisst es, wenn man Muttern fragt. Hilft meistens aber nicht viel. Wesentlich besser: über Nacht ein Geschirrspültabs in die Kanne, am nächsten Morgen ist diese dann wirklich sauber. Gründlich ausspülen nicht vergessen!

Wenn schwarze Seide in schwarzem Tee gewaschen wird, behält diese ihren Glanz wesentlich länger, als wenn man diese in einfachem Wasser wäscht.

Quelle: SI


03.02.2011: Der neue Trend - Kredite von Privat

Ein neues Auto, eine Wohnungsrenovierung oder eine schöne Reise? Oftmals fehlt das nötige Kleingeld. Banken helfen hier mit Krediten aus. Aber es gibt auch günstige Alternativen zum klassischen Bankkredit: Kredite von Privat!
www.smava.de ist z.B. Deutschlands größtes Kreditportal, auf dem Kreditnehmer und Anleger direkt miteinander Geldgeschäfte tätigen. www.smava.de finden Sie übrigens auch bei der Sparidee.

Quelle: SI


01.12.2010: Aktuelle Pressemitteilung - SPARIDEE empfiehlt Verbrauchern die Überprüfung der Gaspreise

Hamburg, 01.12.2010: Cashbackportal SPARIDEE empfiehlt Verbrauchern die Überprüfung der Gaspreise. Was in Sachen Strom mittlerweile schon gängige Praxis ist, der Wechsel zu einem günstigen Anbieter, ist nun auch beim Gas möglich. Mittlerweile haben eine Reihe von Gasversorgern ihre Liefergebiete ausgeweitet, die Gaspreise sind durch den Wettbewerb nun weniger starr und der Verbraucher hat die Auswahl, über wen er sein Gas bezieht. SPARIDEE beschäftigt sich schon länger mit dieser Thematik und konnte bereits vielen Nutzern einen günstigeren Gas Anbieter empfehlen. Leider jedoch ist die Möglichkeit eines Wechsels des Gasanbieters beim Verbraucher immer noch nicht so präsent. Beim Thema Strom ist dieser i.d.R. weitaus besser informiert. SPARIDEE hat diesen Informationsbedarf erkannt und steht seinen Nutzern über die kostenlose Servicehotline neben der Stromberatung auch in Sachen Gas gerne zur Verfügung. Ein Service, dessen Nutzen sich spätestens seit dem letzten harten Winter und den damit verbundenen hohen Energiekosten bewährt hat.

Über SPARIDEE:
SPARIDEE ist eines der führenden Cashback-Systeme im Internet. SPARIDEE stellt seinen Mitgliedern Einkaufsmöglichkeiten bei ca. 750 Internetshops zur Verfügung. Nach erfolgtem Einkauf in diesen Shops werden Rückvergütungen von bis zu 50% pro Einkauf auf dem SPARIDEE-Mitgliederkonto gutgeschrieben. Zusätzlich werden Vorteilsangebote, Tank- und Reiserabatte in Höhe von 5% und Tickets für Kino, Konzert oder Freizeitparks in Höhe von 10% gewährt. Die Mitglieder können sich die Gutschriften auf ihre privaten Bankkonten überweisen lassen. Besonders beliebt sind auch Bestpreisrecherchen, die das SPARIDEE-Servicecenter über eine kostenfreie Hotline anbietet.


Pressekontakt:
SPARIDEE
Postfach 201253
20202 Hamburg

Quelle: SI


01.11.2010: Aktuelle Pressemitteilung - Hohe Umsätze im Weihnachtsgeschäft erwartet

Hamburg, 01.11.2010: Cashbackportal SPARIDEE erwartet hohe Umsätze im Weihnachtsgeschäft. Aufgrund der nach der Wirtschaftskrise unerwartet kräftig anziehenden Konjunktur und der damit einhergehenden deutlichen Entspannung am Arbeitsmarkt, ist davon auszugehen, dass die Deutschen dieses Jahr wieder kräftig Geschenke unterm Weihnachtsbaum verteilen werden. Die Stimmungslage der Verbraucher ist jedenfalls gut und der Onlinehandel erwartet Umsatzsteigerungen gegenüber dem Jahr 2009 von bis zu 15%, was neben der positiven Gesamtsituation der Märkte auch dem Kaufverhalten der Bürger geschuldet ist, denn immer mehr nutzen das Internet für ihre Einkäufe. Hiervon profitiert natürlich auch die SPARIDEE, denn ungeachtet der positiven aktuellen Lage, achten die Verbraucher nach wie vor darauf, preisbewusst einzukaufen. So werden die exklusiven SPARIDEE-Vergünstigungen beim Tanken oder bei den über 400 Shoppartnern gerne in Anspruch genommen und das gesparte Geld teilweise direkt wieder in weitere Einkäufe investiert. Die Anzahl der Einkäufe zum Weihnachtsgeschäft über das SPARIDEE-Portal steigen bereits deutlich an und es ist abzusehen, dass auch die SPARIDEE dank ihrer treuen Nutzer dieses Jahr neue Rekordzahlen vermelden kann.

Über SPARIDEE:
SPARIDEE ist eines der führenden Cashback-Systeme im Internet. SPARIDEE stellt seinen Mitgliedern Einkaufsmöglichkeiten bei ca. 750 Internetshops zur Verfügung. Nach erfolgtem Einkauf in diesen Shops werden Rückvergütungen von bis zu 50% pro Einkauf auf dem SPARIDEE-Mitgliederkonto gutgeschrieben. Zusätzlich werden Vorteilsangebote, Tank- und Reiserabatte in Höhe von 5% und Tickets für Kino, Konzert oder Freizeitparks in Höhe von 10% gewährt. Die Mitglieder können sich die Gutschriften auf ihre privaten Bankkonten überweisen lassen. Besonders beliebt sind auch Bestpreisrecherchen, die das SPARIDEE-Servicecenter über eine kostenfreie Hotline anbietet.

Pressekontakt:
SPARIDEE
Postfach 201253
20202 Hamburg

Telefon: 0800-500 80 10
Telefax: 0800-500 80 20
E-Mail: info@sparidee.de

Quelle: SI


01.10.2010: Aktuelle Pressemitteilung - Steigende Umsätze im Onlineshopping

Hamburg, 01.10.2010: Cashbackportal SPARIDEE sieht in direkten Rabatten (Cashback) einen Motor für steigende Onlineshoppingumsätze. Die Umsätze im Onlineshopping werden auch in den nächsten Jahren weiter steigen, der digitale Distanzhandel ist noch lange nicht am Ende seines Wachstums angekommen. Sparidee, eines der beliebtesten Cashbackportale im Deutschen Internet, ist aufgrund von Auswertungen eigener Umsatztendenzen überzeugt, dass die direkten Rabatte eine zusätzliche Kaufmotivation für den User darstellen. So werden nicht zuletzt Neulingen im Bereich des Onlineshoppings Anreize geboten, die sie dazu bewegen, sich mit der bislang unbekannten Materie zu beschäftigen und am Ende des Prozesses auch online einzukaufen. Auch sind die direkten Rabatte oftmals ausschlaggebend für die Entscheidung, ob man klassisch im Ladengeschäft einkauft oder stattdessen lieber vergünstigt im Internet.

Über SPARIDEE:
SPARIDEE ist eines der führenden Cashback-Systeme im Internet. SPARIDEE stellt seinen Mitgliedern Einkaufsmöglichkeiten bei ca. 750 Internetshops zur Verfügung. Nach erfolgtem Einkauf in diesen Shops werden Rückvergütungen von bis zu 50% pro Einkauf auf dem SPARIDEE-Mitgliederkonto gutgeschrieben. Zusätzlich werden Vorteilsangebote, Tank- und Reiserabatte in Höhe von 5% und Tickets für Kino, Konzert oder Freizeitparks in Höhe von 10% gewährt. Die Mitglieder können sich die Gutschriften auf ihre privaten Bankkonten überweisen lassen. Besonders beliebt sind auch Bestpreisrecherchen, die das SPARIDEE-Servicecenter über eine kostenfreie Hotline anbietet.

Quelle: SI


01.09.2010: Aktuelle Pressemitteilung - Sparidee immer erfolgreicher!

Pressemitteilung:
Hamburg, 01.09.2010: Cashbacksystem SPARIDEE immer erfolgreicher. Cashbackportale im Internet erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind mittlerweile ein fester Bestandteil im World Wide Web geworden. Zu klassischen Bonusprogrammen wie Payback, HappyPoints und Webmiles unterscheiden sich Cashbackportale darin, dass keine Rabattpunkte gesammelt werden, sondern Bargeld ausgezahlt wird. Das Guthaben wird virtuell gutgeschrieben und später auf das Bankkonto des Nutzers ausgezahlt.
Die Mitglieder der SPARIDEE erhielten mittlerweile Auszahlungen im siebenstelligen Bereich, damit ist die SPARIDEE eines der erfolgreichsten und beliebtesten Cashbackportale im Deutschen Internet und erfreut sich einer großen Fangemeinde. Um weiterhin eine führende Rolle einzunehmen und erfolgreich für seine Mitglieder da zu sein, verhandelt die SPARIDEE fortwährend attraktive Rabatte bei ca. 750 Shoppartnern und gewährleistet dadurch eine Qualität, an der sich der Wettbewerb messen lassen muss.

Über SPARIDEE:
SPARIDEE ist eines der führenden Cashback-Systeme im Internet. SPARIDEE stellt seinen Mitgliedern Einkaufsmöglichkeiten bei ca. 750 Internetshops zur Verfügung. Nach erfolgtem Einkauf in diesen Shops werden Rückvergütungen von bis zu 50% pro Einkauf auf dem SPARIDEE-Mitgliederkonto gutgeschrieben. Zusätzlich werden Vorteilsangebote, Tank- und Reiserabatte in Höhe von 5% und Tickets für Kino, Konzert oder Freizeitparks in Höhe von 10% gewährt. Die Mitglieder können sich die Gutschriften auf ihre privaten Bankkonten überweisen lassen. Besonders beliebt sind auch Bestpreisrecherchen, die das SPARIDEE-Servicecenter über eine kostenfreie Hotline anbietet.


Pressekontakt:
SPARIDEE
Postfach 201253
20202 Hamburg

Telefon: 0800-500 80 10
Telefax: 0800-500 80 20
E-Mail: info@sparidee.de

Quelle: SI


16.08.2010: Obst und Gemüse kurz vorm Ladenschluss kaufen!

Obst und Gemüse sind bekanntlich ja nicht die billigsten Lebensmittel. Auch sollten sie immer frisch und knackig sein. Auf dem Wochenmarkt oder beim Obst und Gemüse Händler ist die Qualität meist gut, aber der Preis oftmals höher als im Supermarkt.
Ein kleiner Trick kann Ihnen helfen, Geld beim Einkauf zu sparen. Da gute Händler im Optimalfall nur frische Ware verkaufen, werden die Preise gegen Abend auch gerne mal gesenkt um den Verkaufsstand leer zu bekommen. Daher am besten kurz vor Ladenschluss einkaufen und nach Angeboten fragen.
Bei Brot und Gebäck verhält es sich ähnlich. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Quelle: SI


10.08.2010: Aktuelle Pressemitteilung

Pressemitteilung:
Hamburg, 4.8.2010: Das Cashbacksystem SPARIDEE teilt heute mit, dass es im Rabattbereich Tanken Rückvergütungen in Höhe von 5% auf 5,5 Mio. Liter Kraftstoff ausgezahlt hat (Stand Juli 2010). Damit ist SPARIDEE bei den Tankrabatten in Deutschland mitführend. Das Thema Tanken gehört weiterhin zu den beliebtesten Rabattbereichen der SPARIDEE.

Quelle: SI


10.08.2010: Aktuelle Pressemitteilung - neuer Premiumshop

Pressemitteilung:
Hamburg, 30.6.2010: Das Cashbacksystem SPARIDEE teilt heute mit, dass neben der gewohnten Barauszahlung nun auch das Einlösen der Rabatte im eigenen Premiumshop möglich ist. SPARIDEE-Mitglieder finden dort sehr günstige Produkte aus den Bereichen Mediterranes Leben, Reise & Strand und WM-Grillparty. Erste Erfahrungen zeigen, dass der Premiumshop von den Mitgliedern sehr gut angenommen wird. Laut SPARIDEE sollen weitere Produkte folgen.

Quelle: SI


19.05.2010: 50-100 Euro pro Jahr sparen bei Druckerpatronen

Wer beruflich oder privat viel drucken muss weiß, dass dies sehr schnell recht teuer werden kann. Testen Sie daher doch mal Tintenpatronen von Fremdherstellern. Diese sind qualitativ meist genauso gut wie die Originalpatronen und zudem wesentlich günstiger. Eine clevere und unschlagbar günstige Alternative ist auch das Selbstbefüllen der Druckerpatronen. Dazu muss man sich jedoch etwas Zeit nehmen, wobei es mittlerweile Komplett-Sets gibt, die es jedermann ermöglichen, die Selbstbefüllung schnell und sauber vorzunehmen.
Super Angebote mit zusätzlichen Rabatten finden Sie in unserer Kategorie "Bürobedarf"!

Quelle: SI


19.05.2010: Mineralwasser "selber machen"

Laut Stiftung Warentest lohnt sich das Selber-Sprudeln bereits im ersten Jahr.
Unser Leitungswasser hat einen hervorragenden Ruf und kostet im Vergleich zu Wasser aus dem Supermarkt fast nichts. Pro Jahr sind da bei einer Familie schon mal 150 Euro Ersparnis drin. Wer auf Sprudel steht, der besorgt sich einfach eine kleine Sprudelmaschiene, die für ordentlich Sprudel im Leitungswasser sorgt.
Und nicht vergessen: schwere Flaschen muss man auch nicht mehr schleppen!

Quelle: SI


15.02.2010: Gegen den Trend kaufen und dadurch Geld sparen!

Der Winter hat uns immer noch fest im Griff und trotzdem gibt es tolle Wintermode, die noch vor wenigen Monaten teures Geld gekostet hat, mittlerweile zu stark reduzierten Preisen. Klar, auch wenn der Winter noch so hartnäckig ist: die Lager müssen geräumt werden für die Frühling/Sommer Kollektion. Und das ist Ihre Chance! Kaufen Sie jetzt zu stark reduzierten Preisen Ihre Basisausstattung für den nächsten Winter! Z.B. ein dickes paar Schuhe oder eine neue Winterjacke - um bis zu 60% reduziert! Wer erst kauft, wenn die Wintersaison beginnt, der zahlt unnötig drauf! Schauen Sie sich doch mal in unserer Shopwelt bei den klassischen Modeversendern wie zum Beispiel Neckermann oder OTTO um - Sie werden staunen, was für Schnäppchen Sie dort machen können! Oder tolle Schuhe bei Zalando - versandkostenfrei! Damit sind Sie auch noch im nächsten Winter top ausgerüstet.

Quelle: SI


15.02.2010: Dem Schimmel keine Chance - Stoßlüften statt Kipplüften!

Durch längere Kippstellungen der Fenster kühlen die Wände des Hauses/der Wohnung an bestimmten Stellen aus und sind nur langsam und teuer wieder aufzuheizen. Die Luftfeuchtigkeit der Raumluft schlägt sich immer an den kältesten Stellen im Raum nieder. Dort bilden sich dann in Kürze schwarze Flecken und Schimmel. Tapete und Tapetenleim sin ein idealer Nährboden für Schimmel.
So lüften Sie richtig:
Bei vollständig geöffneten Fenstern wird die feuchte und verbrauchte Luft schnell und komplett ausgetauscht, ohne dass die Wände auskühlen. Die Heizkörper während des Lüftens herunterregeln (nicht bei Fußbodenheizungen!), um Heizenergie zu sparen. Nach dem Lüften und dem Schließen der Fenster strahlen die Wände des Hauses sofort wieder die gespeicherte Wärme ab und erwärmen so ebenfalls die frische ausgetauschte Raumluft.

Quelle: SI


12.11.2009: Die besten Strom- und Gaspreise!

Die Preise im Bereich Energie verändern sich ständig. Daher lohnt es sich, hier immer auf dem neusten Stand zu sein. Denn wer sich regelmäßig informiert, hat die besten Chancen, den günstigsten Tarif für Strom und Gas zu finden. Dabei hilft Ihnen die Sparidee gerne, unabhängig und kompetent.

Wenn auch Sie sich auf dem Laufenden halten wollen, rufen Sie uns gerne einmal an.
Unsere Servicemitarbeiter prüfen mit Ihnen zusammen Ihr Einsparpotenzial und errechnen, wie viel Sie bei einem Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters sparen können.

Quelle: SI


12.11.2009: SPARDUSCHKOPF - 50% weniger Duschwasser

Mit einem Sparduschkopf können Sie bis zu 50% Duschwasser und Energie sparen. Bis zu 8 Liter Wasser pro Minute einsparen und weniger Heizenergie aufwenden, denn es muss ja entsprechend weniger Wasser aufgewärmt werden. Da kommt so einiges an Ersparnis zusammen und außerdem schonen Sie die Umwelt.
Alle führenden Hersteller bieten Sparduschköpfe an. Und am besten: als Sparidee User erhalten Sie z.B. über den Hagebau Onlineshop auch noch Rabatte auf Ihre Einkäufe. So macht sparen Spaß!

Quelle: SI


21.10.2009: Wasser sparen

Bei der Körperpflege (Durchschnittsverbrauch 47 Liter pro Tag):

Sechs Minuten Duschen verbraucht nur ein Drittel des Warmwassers eines Vollbades.
Tropfende Wasserhähne sofort reparieren und bis zu fünf Liter pro Tag sparen.
Beim Zähneputzen, Rasieren etc. das Wasser abstellen.

Bei der Toilettenspülung (Durchschnittsverbrauch 44 Liter pro Tag):
Undichte Spülung sofort reparieren.
So oft wie möglich die Spartaste nutzen.
Einbauschwimmer können die Wassermenge im Spülkasten bis auf sechs Liter senken.

Beim Wäschewaschen (Durchschnittsverbrauch 17 Liter pro Tag):
Starten Sie die Waschmaschine erst, wenn sie voll ist! Wasser- und Energieverbrauch bleiben bei halbgefüllter Maschine gleich.
Nutzen Sie bei wenig verschmutzter Wäsche die Spartaste und vermeiden Sie eine Vorwäsche.
Vermeiden Sie Handwäsche. Sie braucht im Verhältnis die doppelte bis dreifache Wassermenge.

Beim Geschirrspülen:
Moderne Spülmaschinen brauchen ein Drittel weniger Wasser als das Spülen von Hand.
Starten Sie die Spülmaschine erst, wenn sie voll ist.
Nutzen Sie bei geringer Verschmutzung die Spartaste.

Quelle: SI


30.09.2009: Sparen beim Zahnersatz

Die Preisforderungen mancher Zahnärzte für neue Kronen oder Brücken sind horrend. Holen Sie sich deshalb immer bei verschiedenen Zahnärzten Kostenvoranschläge ein. Auch ein Kurzurlaub in Polen oder Ungarn kann sich lohnen. Trotz der Reisekosten können beispielsweise bei der Überkronung von vier Stiftzähnen 4000 der bis zu 8000 Euro teuren Behandlung im eigenen Portemonnaie bleiben, zwei Jahre Garantie inbegriffen. Das Internet hilft Ihnen dabei, einen zuverlässigen Zahnarzt im Ausland zu finden.

Quelle: Sparen beim Zahnersatz


30.09.2009: Beim Spülmittel sparen

Beim Spülmittel sparen:
Füllen Sie etwa 1/4 des Inhaltes Ihres Spülmittels in eine leere Flasche und füllen Sie den Rest mit Wasser auf. So wird ihr Geschirr genauso sauber, Sie schonen die Umwelt und sparen nebenbei auch noch bares Geld.
Sie haben eine Geschirrspülmaschine? Auch hier reicht oftmals ein halber Tab aus um mäßig verschmutztes Geschirr gründlich sauber zu bekommen. Und denken Sie daran: die meisten Spülmaschinen haben ein Kurzspülprogramm - damit sparen Sie Wasser und Energie.

Quelle: Beim Abwaschen sparen


07.09.2009: sparen beim heizen!

Wer seine Räume über die empfohlene Temperatur hinaus heizt, muss für jedes Grad mit sechs Prozent mehr Energieverbrauch rechnen. Als Raumtemperatur wird empfohlen:
• Schlafzimmer: 16 - 17°C / bei älteren Menschen bis zu 20°C
• Wohnzimmer: 20°C
• Küche: 18°C
• Bad: 22°C
• Kinderzimmer: 20°C
• Treppenhaus: 10°C

Quelle: SIJKR


07.09.2009: Sparen im Supermarkt

Korb statt Wagen nehmen
Ein leerer Einkaufswagen vermittelt uns das Gefühl, nicht genug eingekauft zu haben. Ein Korb hingegen zwingt einen dazu, sich strikt an den Einkaufszettel zu halten. Auch weil dieser mit der Zeit so schwer wird, dass man den Einkauf schnell beenden will.

Quelle: SIJKR


28.08.2009: Ebay-Schnäppchen

Ebay-Trick anwenden!
Wenn Sie bei Ebay ein Schnäppchen ersteigern wollen: Geben Sie doch einmal das Suchwort mit Schreibfehlern ein, etwa „Compter“ statt „Computer“. Diese Artikel werden seltener gefunden und haben daher auch meist niedrigere Gebote.

Quelle: SI


28.08.2009: Sparen beim Autofahren - Tipps & Tricks

Kein Gas beim starten geben.

Nach dem Anfahren sofort in den zweiten Gang wechseln.

Mit dreiviertel Gas zügig beschleunigen.

Frühzeitig hochschalten.

Untertourig fahren. Besonders innerorts sollten Sie besser in einem hohen Gang fahren. Spart bis zu 2 Liter Spritkauf 100 km.

Nicht zurückschalten, solange der Motor ohne zu ruckeln Gas annimmt.

Vorausschauend fahren und unnötiges bremsen vermeiden. Jeder Tritt aufs Bremspedal mit wieder mit teurem Sprit bezahlt werden.

Rechtzeitig ausrollen statt Vollgas und Vollbremsung vor der roten Ampel. Sprit-Ersparnis laut ADAC: 220 EUR/Jahr.

Ab Wartezeiten von einer Minute (z. B. an Bahnschranken) Motor abstellen.

Reifendruck prüfen. Nur ein halbes Bar zu wenig Druck im Reifen erhöht den Spritverbrauch um bis zu 6 %. In der Innenseite des Tankdeckels finden Sie die richtigen Werte. Druck nur bei kalten Reifen prüfen!

Günstig tanken: Täglich die günstigsten Spritpreise abfragen. Ersparnis: bis zu 2 Cent pro Liter.

Sprit ist bei kleinen und freien Tankstellen meist ein paar Cent billiger als bei den großen Marken-Tankstellen. Aber auch genauso gut? JA! "Stiftung Warentest" untersuchte Super-Benzin von 164 Tankstellen in ganz Deutschland. Ergebnis: kaum Qualitätsunterschiede!

Kein Lückenspringen. Temperamentvoller Fahrstil kostet Benzin. Wer auf Autobahnen oder im dichten Stadtverkehr immer von einer in die nächste Lücke springt oder aufs Gaspedal drückt, um die grüne Ampel noch zu erreichen, hat kaum Zeitvorteil - braucht aber bis zu 30 Prozent mehr Sprit.

Klima-Anlage aus. Bis zu 0,6 Liter mehr Spritverbrauch verursacht eine Klimaanlage auf 100 Kilometer. Ersparnis: 90 EUR(bei 15.000 km pro Jahr - 90 Liter Spritverbrauch)

Führen Sie keinen unnötigen Ballast mit. Schon ein einfacher Gepäckträger kostet bis zu 1,5 Liter Sprit auf 100 Kilometer.

Stopps und Pausen strategisch planen und möglichst einschränken. Jedes Beschleunigen nach dem Anhalten kostet extra Sprit.

Besonders Ehr-Geizige fahren nur bei Tag, bei eingeschalteten Scheinwerfern kann der Verbrauch um 0,2 Liter pro 100 km höher liegen.

Mitfahrzentrale. Wer auf der Strecke Köln-Hamburg zwei Mitfahrer in seinen PKW lädt, kann 20 EUR pro Person verlangen. Bleiben von den Kosten für Benzin (ca. 30 EUR) sogar 10 EUR übrig.

Quelle: (aus KFZ.net)


21.07.2009: Röhren TV contra Flach-TV

In vielen Haushalten stehen noch immer die mittlerweile schon aus der Mode gekommenen Fernseher mit Bildröhre. Gegenüber modernen Flach-TVs brauchen sie wesentlich mehr Platz und Energie. Da lohnt es sich, über einen Umstieg nachzudenken. Übrigens: in unseren Shops finden Sie garantiert günstige Flach-TV Angebote und erhalten sogar noch einen attraktiven Rabatt!

Quelle: SIJKR


21.07.2009: Energie - Deutsche verbrauchen immer mehr Strom

Energie
Deutsche verbrauchen immer mehr Strom
Der durchschnittliche Stromkonsum in Deutschland ist seit 2007 je nach Haushaltsgröße jährlich um sechs bis 15 Prozent gestiegen. Dies belastet Familien pro Jahr mit weit über 100 Euro. Zeit zum umdenken! Wechseln Sie Ihre Glühbirnen gegen verbrauchsarme und langlebige Energiesparlampen. Auch ein neuer Kühlschrank oder eine neue Waschmaschine mit hoher Energiespareffizienz kann Ihren Stromverbrauch deutlich verringern. Die Anschaffungskosten relativieren sich dadurch deutlich. Top-Angebote von wahren Energiesparmeistern aus dem Bereichen Haushalt und Unterhaltungselektronik finden Sie in unseren Shops.

Quelle: SIJKR


21.07.2009: Supermarkt: lassen Sie sich nicht austricksen!

Achtung: Großpackungen oftmals teurer als Kleinpackungen!
Sie greifen zur größeren Verpackung mit mehr Inhalt und meinen dadurch zu sparen? Motto: kaufe ich mehr, kommt mir der Hersteller/Anbieter automatisch beim Preis entgegen. Vorsicht, der Schein kann trügen! Oftmals ist der Preis im Verhältnis zur kleineren Verpackung sogar höher. Rechnen Sie den Preis um auf z.B. 100g oder 100ml um festzustellen, welche Verpackungsgröße Ihnen am meisten fürs Geld bietet. Manchmal sind zwei kleine Gläser Nougatcreme günstiger als ein großes Glas.

Quelle: SIJKR


25.05.2009: Sparidee im neuen Look

Liebe Sparidee Mitglieder,

ab sofort steht Ihnen unser Sparportal im neuen, frischeren Design und mit neuen Funktionalitäten zur Verfügung! Nehmen Sie Ihre Lieblingsshops in Ihre persönliche Favoritenliste auf, besuchen Sie unsere Top-Shops oder lassen Sie sich von exklusiven Gutscheinaktionen unserer Partner überraschen! Erleben Sie Ihre Sparidee Shopping-Welt jetzt noch komfortabler, im neuen Look & Feel und wie üblich mit einer riesigen Auswahl von attraktiven Vorzugsangeboten für unsere Mitglieder.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim sparen!

Herzlichst Ihr Oliver Heydn vom Sparidee Team

Quelle:


08.05.2009: Spar-Tipps für extrem Geizige

Einfache Kernseife statt Duschgel. Kostet viel weniger und hält länger.

Ein Klecks Zahnpasta statt einem Streifen über die ganze Bürste reicht auch.

Beim Zähneputzen und beim Einseifen unter der Dusche das Wasser abdrehen – spart bis zu 35 Prozent Wasser.

Bis warmes Wasser aus der Dusche kommt, das Wasser in einem Eimer auffangen und zum Blumengießen oder zum Toilettenspülen verwenden.

Angeschlagene Ware oder Waren mit bald ablaufendem Verfallsdatum im Supermarkt suchen und darauf Rabatt verlangen.

Sich die Haare von Freunden schneiden lassen – spart den Friseurbesuch und man verbringt Zeit miteinander.

Wenn Sie Fruchtsäfte mit Wasser strecken, haben Sie nicht nur länger etwa davon, sondern tun auch noch etwas für Ihre Figur. Denn Fruchtsäfte sind wahre Kalorienbomben.

Trainieren Sie Ihre Blase und gehen Sie nicht stündlich auf die Toilette. Die Blase kann 800 ml fassen – warten Sie also bis es ganz dringend ist. Das spart mehrere Spülgänge und viel Toilettenpapier.

Geschenkpapier, Schleifen und andere Deko-Artikel von eigenen Geschenken aufheben, bei Bedarf glatt bügeln und neu verwenden.

Kaufen Sie günstiges Toastbrot und frieren Sie es ein. Das ist günstiger als frisches Brot, hält länger und sie können die Scheiben so portionieren, wie Sie sie brauchen.

Toiletten ohne Wasserspartaste einen schweren Stein in den Spülkasten oder ein kleines Gewicht (aus dem Baumarkt) an den Hebel hängen. Dadurch spülen Sie nur so lange, wie Sie auch die Spültaste drücken. Spart pro Spülung bis zu zwei Liter Wasser!

Bäcker bewahren oft noch die Ware vom Vortag auf. Fragen Sie, ob sie diese günstiger bekommen können.

Quelle: Bild.de


08.05.2009: Teurer Kaffee schmeckt nicht besser!

STIFTUNG WARENTEST
Teurer Kaffee schmeckt nicht besser!
Ein teurer Kaffee steigert nicht unbedingt den Trinkgenuss. Die Stiftung Warentest hat rund 30 Sorten untersucht - dabei wurde günstiger Kaffee vom Discounter ebenso mit "gut" bewertet wie etablierte Marken zum doppelten Preis. Drei Produkte erhielten das Urteil "modrig-muffig".
Kaffee ist nicht gleich Kaffee - so viel steht fest. Das Unterscheidungskriterium ist jedoch nicht der Preis. Das hat die Stiftung Warentest ermittelt. Bei der Verkostung und Analyse von 31 gemahlenen Röstkaffees hätten sich zwei Drittel der Produkte unabhängig von ihrem Preis im Aroma nicht signifikant unterschieden, erklärte die Organisation am Donnerstag in Berlin.
Günstiger Kaffee vom Discounter sei ebenso mit "gut" bewertet worden wie etablierte Marken zum doppelten Preis. Drei Kaffeesorten hätten dagegen modrig-muffig gerochen und sowohl nach dem Aufguss in der Kolbenkanne als auch nach der Zubereitung in der Kaffeemaschine so geschmeckt.
Neben Aussehen, Geruch, Geschmack und Mundgefühl überprüften die Tester auch den Schadstoffgehalt. Dabei fielen vier Kaffees mit einem hohen Anteil an Acrylamid auf, das unter anderem beim Rösten von Lebensmitteln entstehen kann. In Tierversuchen hatte sich die Substanz als krebserregend und erbgutschädigend erwiesen. Der Gehalt des nach Tierversuchen ebenfalls zu Krebs führenden Aromastoffs Furan war dagegen bei keinem Kaffee schlechter als "befriedigend". Alle Produkte blieben weit unter der gesetzlich zulässigen Höchstmenge für das Schimmelpilzgift Ochratoxin A.
20 der 31 getesteten Röstkaffees erhielten das Gesamturteil "gut". Je vier Produkte schnitten mit "befriedigend" oder "ausreichend" ab, drei bewertete die Stiftung Warentest als "mangelhaft". Zwei Bio- und Fairtrade-Kaffees wurden mit "ausreichend" bewertet, weil sei bei der Zubereitung in der Kanne nach "feuchter Pappe" schmeckten.
23.04.2009

Quelle: Spiegel Online


07.05.2009: Aldi senkt Preise drastisch

Mülheim - Die Wirtschaftskrise ist im Einzelhandel angekommen. Der führende Discounter Aldi hat massive Preissenkungen angekündigt. Sowohl Aldi Nord als auch Aldi Süd gaben am Donnerstag in Anzeigen bekannt, ihre Cola und Limonaden um 25 Prozent zu verbilligen. Die 1,5-Liter-Flasche der Cola-Eigenmarke kostet nun nur noch 29 Cent - Experten bewerten dies als "Kampfpreis".
Außerdem wurden Preise von einigen Tiefkühlprodukten wie Eis und Pizza gesenkt, allerdings in einem geringeren Umfang. Aldi gilt als Vorreiter im deutschen Lebensmittelhandel, an dessen Preisen sich andere Discounter und selbst große Supermarktketten orientieren. Schon in den vergangenen Monaten gab es zum Teil deutliche Preissenkungen bei Milch, Brot, Käse und Schokolade. Damals preschten die Händler gemeinsam vor.
Diesmal geht Aldi zunächst allein voran. Allerdings will die Rewe-Discounttochter Penny ab diesem Freitag ebenfalls Cola und Limonaden der Eigenmarken deutlich billiger verkaufen. Das kündigte ein Sprecher des Mutterkonzerns in Köln auf Anfrage an. Er verwies auf den harten Wettbewerb im Handel. Günstigere Konditionen bei der Beschaffung würden an die Kunden weitergegeben.
Experten bewerten die Preissenkung bei der Cola von Aldi als gravierenden Schritt. "Das ist ein Kampfpreis, den es dauerhaft bislang so nicht gab", sagte Discount-Experte Matthias Queck vom Marktforschungsunternehmen Planet Retail.
23.04.2009

Quelle: Spiegel Online